Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

FIRMENSEITE

#6 Letztes Update: 13.11.2019
Glatt Ingenieurtechnik GmbH
TEL: +49 3643 47-0
FAX: +49 3643 47-1231

 

Nordstraße 12
D-99084   Weimar
Kontakt
+49 3643 47-1282
Frau Kathrin Mertens
Assistentin Vertrieb Process Technology Food, Feed & Fine Chemicals
Website
www.glatt.com
Firmenvideo
Firmenbroschüre
Firmenbroschüre
Glatt ist spezialisiert auf intelligentes Partikeldesign zur Erzeugung und Funktionalisierung von Pulvern und Granulaten mit definiert einstellbaren Eigenschaften. Im Fokus stehen Partikel und Pulver für Pigmente, katalytische, keramische oder Batteriewerkstoffe sowie Granulate und Pellets als Zusatzstoffe für z. B. industrielle Salze, Wasch- und Reinigungsmittel, Düngemittel, Pestizide, Nahrungs-, Nahrungsergänzungs- und Arzneimittel. Eine Verkapselung von Aromen, Enzymen, Vitaminen, Mikroorganismen, Probiotika oder Fettsäuren (PUFA) ist dabei ebenso möglich wie die von ätherischen Ölen und anderen aktiven, sensiblen Substanzen, die es zu schützen gilt. Mit Glatt APPtec®, einer einzigartigen Technologie zur Sprühkalzination, ist es möglich, Partikel in einem einzigen Prozessschritt im pulsierenden Heißgasstrom zu erzeugen, zu beschichten und anschließend zu kalzinieren. Als Pionier für Wirbelschicht- und Strahlschicht-Technologien beherrscht Glatt diese wichtige Verfahren zur Formulierung und Optimierung der Partikeleigenschaften durch definierte Sprühagglomeration, Sprühgranulation, Sprühbeschichtung (Coating) oder (Mikro-)Verkapselung sowie durch Kombinationen dieser Prozesse. Auch im Hochtemperatur-Bereich. Glatt unterstützt die Produktidee von der frühen Phase der Produktrezeptur über die Prozessentwicklung bis hin zum Scale-up in den Produktionsmaßstab. So werden unter der Leitung der Glatt Process & Plant Engineering Teams maßgeschneiderte Produktionsanlagen für Lebensmittel-, Futtermittel-, Feinchemie-, Pharma- und Biotech-Applikationen erfolgreich geplant und in Betrieb genommen. Weltweit. Ob auf Basis von Pulversynthese, Wirbelschicht- oder Strahlschichttechnologie, Glatt bietet ebenfalls die zertifizierte Lohnherstellung für Kunden ohne eigene Produktionskapazitäten.
Treffen Sie uns auf
SOLIDS Dortmund 2020, 1 - 2 April 2020, Dortmund
Produkte, Services
 Wirbelschichttechnologie,  Pulversynthese,  Lohnfertigung,
Mehr anzeigen
Produkte, Services
 Wirbelschichttechnologie - Agglomeration, Granulation, Sprühgranulation, Coating, Verkapselung, Mikroverkapselung, Hochtemperatur
 Pulversynthese - Sprühkalzination, Kalzination, Sprühpyrolyse, APPtec, Core-Shell
 Lohnfertigung - Pulver, Granulat, Pelltes
Fachzentrum
Partikelbildung - Granulatoren - Sprühgranulierer
Partikelbildung - Granulatoren - Wirbelschichtgranulatoren
Serviceleistungen - Design, Umsetzung - Bau, Planung
Partikelbildung - Andere Ausrüstung - Mikroverkapselung
Produktverarbeitung - Kakao
Mehr anzeigen
Fachzentrum
Partikelbildung - Granulatoren - Sprühgranulierer
Partikelbildung - Granulatoren - Wirbelschichtgranulatoren
Serviceleistungen - Design, Umsetzung - Bau, Planung
Partikelbildung - Andere Ausrüstung - Mikroverkapselung
Produktverarbeitung - Kakao
Produktverarbeitung - Kaffee
Serviceleistungen - Lohnverarbeitung
Produktverarbeitung - Ernährung
Produktverarbeitung - Tiernahrung, Futtermittel

Kurzberichte

Prodexpo 2020, Moscow: Meet the Glatt Experts @ booth 12D018 Entdecken Sie die Vorteile von innovativem Partikeldesign für Ihre Produkte
Prodexpo 2020, Moscow: Meet the Glatt Experts @ booth 12D018
Entdecken Sie die Vorteile von innovativem Partikeldesign für Ihre Produkte Innovative Prozesstechnologien für maßgeschneiderte funktionale Inhaltsstoffe und Getränkepulvermischungen: Auf der 27. Internationalen Fachmesse für Lebensmittel, Getränke und Nahrungsmittelrohstoffe in Moskau präsentiert Glatt innovative Wirbelschicht- und Strahlschicht-Technologien zum Trocknen, Agglomerieren, Sprühgranulieren und Partikelcoating verschiedener Inhaltsstoffe für anspruchsvolle Anwendungen. Diese Ingredienzien können spezifische Partikelgrößen oder -formen, optimale Fließfähigkeit, Löslichkeit und Komprimierbarkeit, den funktionalen Schutz von Wirkstoffen und sensiblen oder flüchtigen Stoffen sowie eine verbesserte Stabilität durch Coatings erfordern. Für Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln und Instantgetränken kann die Arbeit mit Inhaltsstoffen oder Produkten, die bestimmte Eigenschaften aufweisen sollen, sehr anspruchsvoll sein – sei es eine technologische Herausforderung bei der Herstellung, eine spezifische Schutzfunktion oder eine sensorische
11.12.2019  |  032x  | 
Richtfest für Düngerproduktion aus Klärschlammasche In Deutschland bislang einmalige Produktionsanlage soll 2020 in Betrieb gehen
Richtfest für Düngerproduktion aus Klärschlammasche
In Deutschland bislang einmalige Produktionsanlage soll 2020 in Betrieb gehen Kooperation Seraplant und Glatt Ingenieurtechnik auf Basis einer innovativen Technologie zur rückstandfreien Herstellung von phosphathaltigen Düngergranulaten aus Klärschlammasche. Am 8.11.2019 feierte die Firma Seraplant GmbH aus Haldensleben Richtfest zu einer in Deutschland bislang einmaligen Produktionsanlage für phosphathaltige Einzel- und Mehrnährstoffdünger für die Land- und Forstwirtschaft. Die Kooperation mit dem renommierten Anlagenbauer Glatt Ingenieurtechnik GmbH aus Weimar basiert auf einer gemeinsam entwickelten innovativen Technologie. Hierbei handelt es sich um die Phosphor-Rückgewinnung aus Klärschlammaschen und deren rückstandsfreie Überführung in handelsübliche, der Düngemittelverordnung entsprechende, Standarddünger. Der Weimarer Technologieexperte ist auch das von Seraplant beauftragte Unternehmen zur Planung und Umsetzung der kompletten Anlagentechnik von der Rohstoffanlieferung - über die Suspensionsaufbereitung und anschließende Wirbelschichtgranulation
19.11.2019  |  157x  | 

Stellenangebote

Glatt such Business development manager Anlagenbau (M/W/D)
Verstärkung am Glatt Standort in Weimar gesucht Der Glatt Kompetenzbereich Process Technology Food, Feed & Fine Chemicals bietet Produkt-, Technologie- und Anlagenkompetenz für die gesamte Wertschöpfungskette vom Partikeldesign bis zur industriellen Produktion. Unsere Schwerpunkte: Pulversynthese und Wirbelschichtprozesse zur Entwicklung und Herstellung sowie Optimierung und Funktionalisierung von Pulvern und Schüttgütern wie Granulate und Pellets. Wir begleiten unsere Kunden von der ersten Produkt-Idee bis zur Installation der Produktionsanlage bzw. der Errichtung einer neuen Fabrik. Für unseren Standort in Weimar suchen wir Verstärkung. Unbefristet und in Vollzeit. Ihre Aufgaben: Sie beraten und entwickeln - in Abstimmung mit der Verfahrenstechnik und dem Vertriebsinnendienst - tragfähige Angebote und Konzepte zum Verkauf moderner Wirbelschichtanlagen zur Herstellung funktionaler Granulate und Pellets. Sie führen Anfragen erfolgreich bis zum Auftrag. Länderspezifisch sind Sie die entscheidende Schnittstelle
11.12.2019  |  1449x
Glatt sucht Projektleiter Anlagenbau (M/W/D)
Verstärkung am Glatt Standort in Wiesbaden gesucht Der Glatt Kompetenzbereich Process & Plant Engineering plant, projektiert und realisiert weltweit Projekte im Anlagenbau. Das Leistungsportfolio reicht von der Erweiterung oder Modernisierung bestehender Installationen bis hin zum teilweisen oder kompletten Neubau von Produktionsstätten. Mit nachhaltiger Prozess- und Fabrikplanung, angepasst an individuelle Technologieanforderungen, begleitet der Kompetenzbereich seine Kunden von der Idee bis zur schlüsselfertigen Produktion. Für unseren Standort in Wiesbaden suchen wir Verstärkung. Ihre Aufgaben: - Leitung von Engineering- und Anlagenbauprojekten im Bereich Biotechnologische- und Pharmazeutische Industrie - Strukturierung des Projektes - Definition und Überwachung von Arbeitsaufgaben, deren Budgetierung und terminliche Einordnung - Koordination des Projektablaufes mit dem Kunden und Projektpartnern - Führen eines internationalen Projektteams - Kommunikation mit dem Kunden sowie deren Beratung bei projektorientierten
11.12.2019  |  1515x

Artikel

Heißes Eintopfverfahren Hochtemperaturwirbelschicht zur simultanen Partikelformulierung und -funktionalisierung
Heißes Eintopfverfahren
Hochtemperaturwirbelschicht zur simultanen Partikelformulierung und -funktionalisierung Die Anforderungen an die Hochleistungsmaterialien der Zukunft stellen Produktentwickler vor neue Herausforderungen: Innovative Anwendungen erfordern immer komplexere Materialien, ihre gewünschten Eigenschaften lassen sich jedoch bislang nur in kostenintensiven Mehrschrittprozessen erzielen. Die Prozesstemperatur spielt dabei eine Schlüsselrolle. Der Anlagenbauer Glatt überwindet mit Hochtemperaturwirbelschichtanlagen bislang geltende Temperaturlimits und ermöglicht die Erzeugung von Katalysatormaterialien in einem einstufigen Verfahren.

Verfasser: Arne Teiwes, Dipl.-Ing. Verfahrenstechnik, Glatt Process Technology Feed, Feed & Fine Chemicals, Glatt Ingenieurtechnik GmbH Weimar

Quellenangabe: CITplus, Ausgabe 01/2019, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA
14.02.2019
Neues abfallfreies Verfahren erzeugt Dünger aus phosphorhaltiger Asche
Neues abfallfreies Verfahren erzeugt Dünger aus phosphorhaltiger Asche
Abfallfreies Verfahren: Dünger aus phosphorhaltiger Asche erzeugen.
Mit Phos4green stellt Glatt eine zweistufige Methode vor, die Phosphor aus Klärschlammasche aufschließt und gebrauchsfertige Düngergranulate erzeugt. Das abfallfreie Verfahren ist besonders wirtschaftlich und erfüllt aktuelle Marktanforderungen an die Herstellung von gebrauchsfertigen Standard- und Mehrkomponentendüngern auf Basis von recyceltem Phosphat – Rohphosphat wird nicht benötigt.

Quellenangabe: Konradin Messeguide-Powtech 2019, Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH
29.04.2019
Sprühagglomeration in der Wirbelschicht: Kleine Mengen, große Wirkung
Sprühagglomeration in der Wirbelschicht: Kleine Mengen, große Wirkung
Ob ein angereicherter Proteinriegel oder ein Instantgetränk zum Bestseller wird, hängt ganz klar davon ab, wie gut sich die pulverförmigen Inhaltsstoffe in die Rezepturen integrieren und konsumieren lassen. Das kompakte Anlagenkonzept von Glatt macht die Vorteile der Eigenschaftenkonfiguration mittels Wirbelschichttechnologie nun auch für mittlere Produktionen wirtschaftlich.

Verfasser: Dr. Michael Jacob, Leiter Verfahrenstechnik, Glatt Process Technology Feed, Feed & Fine Chemicals, Glatt Ingenieurtechnik GmbH Weimar

Quellenangabe: CITplus, Ausgabe 04/2019, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA
20.05.2019
Forschungsinnovative: Wie ein Ingenieurtechnikunternehmen aktuelle Spitzenforschung unterstützt
Forschungsinnovative: Wie ein Ingenieurtechnikunternehmen aktuelle Spitzenforschung unterstützt
Das für seine Wirbelschichttechnologie bekannte Weimarer Unternehmen Glatt Ingenieurtechnik ist ein gefragter Technologiepartner für kundenspezifische Verfahren und Produkte. Die technologische Expertise wird auch in der Spitzenforschung geschätzt, wie der nachfolgende Überblick über die aktuellen Forschungsprojekte zeigt, an denen Glatt beteiligt ist.

Verfasser: Dr. Michael Jacob, Leiter Verfahrenstechnik, Glatt Process Technology Feed, Feed & Fine Chemicals, Glatt Ingenieurtechnik GmbH Weimar

Quellenangabe: CITplus, Ausgabe 06/2019, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA
27.06.2019
Mehr zeigen

Produktnews

Kundenspezifische Coatings und Core-Shell-Partikel Zielgenaue Oberflächenfunktionalisierung
Kundenspezifische Coatings und Core-Shell-Partikel
Zielgenaue Oberflächenfunktionalisierung Sie suchen nach Möglichkeiten, um Pulver herzustellen, das Ihren ganz speziellen Anforderungen entspricht? Sie möchten dabei die Oberflächenstruktur und Funktionalität Ihrer Partikel ganz gezielt beeinflussen? Mit APPtec®, einem speziellen Verfahren zur Sprühkalzination ist es möglich, bei Temperaturen von 200 °C bis > 1000 °C Partikel in nur einem Prozessschritt zu erzeugen, zu beschichten und anschließend zu kalzinieren und so sogenannte Core-Shell-Partikel herzustellen. Hierbei können Partikelgröße, Schichtdicke, Porosität und Aktivität individuell definiert werden. Durch die Beschichtung eines Trägermaterials, wie z. B. Al2O3, ZrO2, TiO2, mit einem katalytischen Wirkstoff lassen sich hochaktive Pulverwerkstoffe für verschiedenste Katalysatoranwendungen gewinnen. Beschichten lassen sich aber auch Silikate, Keramiken und andere Materialen, während als Edukt für Beschichtung v.a. Metallsalzlösungen, aber auch Suspensionen vorgelegt werden können. Verfahrensbedingt
12.02.2019  |  985x  | 
GF ModFlex: Wirbelschichtanlage im modularen Kompakt-Design Trendprodukte schneller sprühagglomerieren - binnen 12 Tagen betriebsbereit installiert
GF ModFlex: Wirbelschichtanlage im modularen Kompakt-Design
Trendprodukte schneller sprühagglomerieren - binnen 12 Tagen betriebsbereit installiert Im Rahmen der Health ingredients Europe in Frankfurt im Novemer 2018 stellt der Anlagenbauer Glatt Ingenieurtechnik ein neu entwickeltes modulares und kompaktes Anlagenkonzept zur kontinuierlichen Sprühagglomeration einschließlich Mehrschritt- und Mehrzonenprozessen vor. Das auf enge Platzverhältnisse abgestimmte Betriebs-, Zonen- und Raumkonzept gehört dabei ebenso zur Ausstattung wie die neue von Glatt entwickelte Steuerung. Seit sich immer mehr Menschen für eine gesundheitsbewusste Ernährung interessieren, steigt die Nachfrage nach angereicherten und zuckerfreien Lebensmitteln, Getränken to go und gezielter Nahrungsergänzung. Doch nur, wenn der Proteinshake schnell und klumpenfrei redispergiert und die Konsistenz der veganen Eiscreme nicht durch Eiskristallbildung getrübt wird, werden Verbraucher zu treuen Kunden. Die Sprühgranulation in der Wirbelschicht sorgt dafür, dass sich Proteine, Süßungsmittel wie Maltitol oder Zellulosederivate besser benetzen lassen, eine
09.11.2018  |  1906x  | 
Innovative Mattierungsmittel mit Glatt APPtec Video zum Webinar bei Farbe und Lack am 14.03.2018
Innovative Mattierungsmittel mit Glatt APPtec
Video zum Webinar bei Farbe und Lack am 14.03.2018 Ihr Anteil im Lacksystem beträgt nur wenige Prozent, doch ihre Wirkung löst Kaufimpulse aus und lässt die Kassen von Fahrzeugherstellern und Möbelproduzenten klingeln: Mattierungsmittel! Dank eines neuartigen Verfahrens der Sprühkalzination im pulsierenden Heißgasstrom entstehen aus neuen Ideen innerhalb weniger Wochen testreife Additive. Im Rahmen des Webinars von ’Farbe und Lack’ erläutern Dr. rer. nat. Lars Leidolph, Leiter Advanced Powder Processing, Process Technology Food, Feed & Fine Chemicals, Glatt Ingenieurtechnik GmbH und Andreas Kröger, Pigmentsolution, die Vorteile von APPtec als innovatives gepulstes Sprühkalzinationsverfahren für das Partikel-Design und zur Funktionalisierung von Additiven wie z. B. Mattierungsmitteln oder Effektpigmenten.
15.06.2018  |  2927x  |   | 
Mehr zeigen
PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag