Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Produktnews
11.11.2016  |  6801x
Teile diesen Bericht
 Explosionsgeschützte Sprühdüse für Wirbelschicht und Strahlschicht von Glatt

Explosionsgeschützte Sprühdüse

für die Reinigung im laufenden Wirbelschicht-Betrieb

Glatt Ingenieurtechnik entwickelt neue Sprühdüsensicherung, dank der das Innenrohr bei laufender Prozessluft sicher ausgebaut und gereinigt werden kann.

Sprühdüsen sind qualitätsentscheidende Bauteile bei Granulation und Coating mittels Wirbelschicht- oder Strahlschichttechnologie. Der auf Partikeldesign spezialisierte Anlagenbauer Glatt setzt mit hygienegerechten, explosionssicher demontierbaren Sprühdüsen für die Lebensmittel- und Pharmabranche Maßstäbe bei Prozesssicherheit und Anlagenverfügbarkeit.
Wenn im Wirbelschichtprozess unerwartet Qualitätsprobleme auftreten, wie z. B. zu große oder zu grobe Partikel, kann das an der Veränderung des Sprühbildes der Düsen liegen. Auslöser dafür können klebrige oder kristallisierende Sprühflüssigkeiten wie Salze oder Zucker sein, aber auch hygroskopische Produkte, die bei Anlagenstillstand in der Anlage verblieben sind. Eine Sprüheinheit besteht aus einem flüssigkeitsführenden Innenrohr und einem druckgas- bzw. druckluftführenden Außenrohr. Beide sind mittels einer einfach lösbaren Verbindung fixiert. Müssen die Sprühköpfe gereinigt werden, darf aus Sicherheitsgründen das Innenrohr mit der Flüssigkeitsdüse erst aus der Sprühlanze gezogen werden, wenn die Druckluftzufuhr für die jeweilige Düse unterbrochen ist. Gängige Schutzmaßnahmen gegen unzulässiges Demontieren während des Anlagenbetriebes sind bislang zusätzliche Fangseile oder -ketten, welche die Sprüheinheit bei Fehlbedienung abfangen, bevor sie aufgrund des anliegenden Drucks herausschießen kann. Der Schutz ist allerdings nur dann gegeben, wenn die Fangseile oder –ketten eingehängt sind.
Die neue konstruktive Lösung von Glatt mit gesichertem schutzrechtlichem Anspruch besteht aus geschützten Aussparungen und Fangstiften, die das Innenrohr nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip absichern und bisher bestehende Risiken hundertprozentig ausschließen. Vergisst der Operator, die Druckluft abzustellen, wird das Innenrohr in jedem Fall abgefangen. Ein durch die Druckluft verursachtes lautes Ausströmgeräusch signalisiert Handlungsbedarf. Bei anstehender Druckluft ist eine komplette Demontage des flüssigkeitsführenden Innenrohres nicht möglich. Erst nach Absperren der Druckluft kann das Innenrohr durch eine Hub-/Drehbewegung der Düse komplett entnommen werden. Der laufende Produktionsprozess muss auch bei explosionsgefährlichen Produkten nicht gestoppt werden.
Kontinuierliche Wirbelschicht- und Strahlschichtanlagen mit mehreren Sprühdüsen laufen mit gleicher Produktqualität und Anlagensicherheit weiter. Die neue Düsensicherung spart Anlagenstillstände, erhöht die Personen-, Betriebs- und Arbeitssicherheit und reduziert mögliche Bedienfehlerquellen. Zudem kann das leere Außenrohr beim Wasch-Prozess gleich mit gewaschen werden. Mit der explosionssicheren Hygienedüse bietet Glatt ein hygienegerechtes, einfach zu bedienendes und zeitsparend zu reinigendes Bauteil. Vorhandene Glatt-Apparate lassen sich unkompliziert nachrüsten.



 

Firmeninformation

Zugeordnete Messe

Zugeordnete Berichte

Von der Machbarkeitsstudie zur Produktionsanlage Herstellung von Granulaten und Pellets aus Pulvern und/oder feststoffhaltigen Flüssigkeiten
Von der Machbarkeitsstudie zur Produktionsanlage
Herstellung von Granulaten und Pellets aus Pulvern und/oder feststoffhaltigen Flüssigkeiten Das Glatt Technologiezentrum in Weimar steht für innovative Technologien zur Herstellung von Granulaten und Pellets aus Pulvern und/oder feststoffhaltigen Flüssigkeiten. Mehr als 120 Kunden aus 17 Ländern nutzten allein in den letzten 12 Monaten die modernen Anlagen, um in Machbarkeitstests neue Produktformen zu entwickeln oder in experimentellen Versuchen die Eigenschaften bzw. Herstellverfahren bereits etablierter Produkte zu optimieren. Für diese Studien stehen Apparate und Anlagen unterschiedlicher Größe, vom Labor- über den Pilot- bis hin zum Produktionsmaßstab, bereit. Das bereits 1991 etablierte Weimarer Technologiezentrum wurde das 2009 erheblich erweitert sowie modern und zukunftsorientiert ausgestattet. Nach nunmehr 2-jährigem erfolgreichem Betrieb unter den neuen Bedingungen finden sich die Erwartungen des Betreibers mehr als bestätigt. Im Zentrum aller verfahrenstechnischen Aktivitäten stehen kontinuierliche Wirbelschicht- und Strahlschicht-Technologien
09.11.2011  |  3387x  |  Kurzbericht  | 
Glatt übergibt Großanlage zum kontinuierlichen Additive-Coating in Skandinavien Nach nur 10 Monaten Bauzeit begann im Juni 2011 die Inbetriebnahme
Glatt übergibt Großanlage zum kontinuierlichen Additive-Coating in Skandinavien
Nach nur 10 Monaten Bauzeit begann im Juni 2011 die Inbetriebnahme Die Glatt Ingenieurtechnik GmbH hat in Skandinavien eine Wirbelschichtanlage zum kontinuierlichen Coating von Additiven mit einer Kapazität von mehreren Tonnen pro Stunde fertiggestellt. Der Auftraggeber ist einer der weltweit führenden Hersteller von einer Vielzahl verschiedener Produkte, die vor allem in der Nahrungs- und Futtermittelindustrie sowie in der Feinchemie zum Einsatz kommen. Im Glatt Technologiezentrum in Weimar können unterschiedliche Prozesse und Technologien zum Partikelcoating getestet werden. In enger Zusammenarbeit zwischen dem Kunden und Glatt wurden auf einer Laboranlage im 1 - 2 kg-Maßstab zahlreiche Untersuchungen zur Machbarkeit sowie anschließend zur Optimierung des Coatingprozesses auf Basis der Wirbelschichttechnologie durchgeführt. Der nächste Schritt bestand in der Bestimmung der optimalen Prozessparameter für unterschiedliche Produktrezepturen an einer kontinuierlich arbeitenden Pilotanlage. Diese Ergebnisse gaben schließlich den Ausschlag
09.11.2011  |  3386x  |  Kurzbericht  | 
Hygienedesign bei Wirbel- und Strahlschichtanlagen  Produktsicherheit für Nahrungsmittel-, Biotechnik- oder ähnliche Anwendungen
Hygienedesign bei Wirbel- und Strahlschichtanlagen
Produktsicherheit für Nahrungsmittel-, Biotechnik- oder ähnliche Anwendungen Wirbel- und Strahlschichtanlagen unterschiedlichster Bauform und Größe kommen für Granulations-, Agglomerations-, Coating- oder Wärmeübertragungsprozesse, wie z. B. Trocknung oder Kühlung in verschiedenen Industriezweigen zur Anwendung. In der Lebensmittelindustrie liegt die Herstellung und Konfektionierung unterschiedlichster fester Produktformen mit genau definierten Eigenschaften im Zentrum des Interesses. Neben den Produkteigenschaften sind auch Produktions- und Produktsicherheit wesentliche Elemente bei der Etablierung derartiger Prozesse. Insbesondere die jeweiligen Hygienebedingungen erfordern die Einhaltung spezieller Planungs- und Gestaltungsgrundsätze bei der Anlagenkonzeption. Neben den gesetzlichen Vorgaben liefern insbesondere die EHEDG-Richtlinien wertvolle Hinweise und Vorgaben zur hygienegerechten sowie aseptischen Gestaltung von Ausrüstungen, Anlagen und komplexen Produktionsstätten. Diese sind auch bei der hygienegerechten Konzeption von Produktionsprozessen
09.02.2012  |  4540x  |  Produktnews  | 
Wirbelschicht-Laboranlage jetzt in explosionsdruckfester Ausführung  Verarbeitung aller St-1und St-2 Stäube und ihrer hybriden Gemische möglich
Wirbelschicht-Laboranlage jetzt in explosionsdruckfester Ausführung
Verarbeitung aller St-1und St-2 Stäube und ihrer hybriden Gemische möglich Das ProCell LabSystem, die flexibelste Wirbelschicht-Laboranlage zur Granulatherstellung, wird zur ACHEMA 2012 erstmalig druckstoßfest vorgestellt. Damit ist die Verarbeitung aller St-1 und St-2 Stäube möglich, d.h. alle gängingen festen Materialien können in der Anlage verarbeitet werden. Sicherheitsbetrachtungen im Versuchsvorfeld werden damit deutlich verkürzt . Anwender sind so für die Zukunft gut gerüstet, da auch heute noch unbekannte Stoffe mit der Anlage verarbeitet werden können. Die Explosionswahrscheinlichkeit ist durch die Anwendung des bewährten Konzeptes „Vermeidung von Zündquellen“ sehr gering. Sollte es dennoch zu einer Explosion kommen, bleibt diese in der Anlage eingeschlossen. Die Verarbeitung von Lösungsmitteln ist mit einer Erweiterung der Anlage ebenfalls möglich. Dabei entstehen hybride Gemische aus Lösungsmitteln und explosionsfähigen Stäuben. Auch eine eventuelle Explosion dieser Gemische wird im druckfesten ProCell LabSytem eingeschlossen. Bei
09.05.2012  |  5437x  |  Produktnews  | 
Glatt HS-Wurster-Verfahren für Bottom-Spray-Coating
3D-Animation zum Prozess Das Wurster-Verfahren ist einer der zentralen Prozesse zur Aufbringung von Wirkstoffen oder Funktionsschichten auf Partikel. Dank seiner hohen Zuverlässigkeit und Effizienz hat sich dieses Verfahren zu einer festen Größe in der Verfahrenstechnik entwickelt. Um dieses Verfahren interessierten Experten und Laien näher zu bringen, hat Glatt für das durch das Unternehmen patentierte Wurster-Verfahren eine anschauliche 3D-Animation erstellt. Coating ist das Beschichten oder Verkapseln (Encapsulation) von Partikeln mit dem Ziel, Oberflächeneigenschaften zu verändern und damit die Produkteigenschaften gezielt zu verändern, z.B. Lagerfähigkeit, Hygroskopizität, Rieselfähigkeit, Oberflächenstruktur, Löslichkeit, Optische Attraktivität, Geschmack, Geruch. Glatt bietet verschiedene Prozesse zum Beschichten unterschiedlicher Partikel in unterschiedlicher Qualität. Das Coatingmaterial kann als Lösung, Suspension oder als Schmelze vorliegen. In jedem Fall wird die Flüssigkeit
15.02.2013  |  5138x  |  Kurzbericht  | 
ProCell LabSystem PRO  Wirbelschicht-Laborallrounder jetzt komplett in explosionsdruckfester PRO-Ausführung
ProCell LabSystem PRO
Wirbelschicht-Laborallrounder jetzt komplett in explosionsdruckfester PRO-Ausführung Das ProCell LabSystem von Glatt – die derzeit flexibelste Laborwirbelschichtanlage am Markt – wird zur POWTECH 2013 komplett in explosionsdruckfester PRO-Ausführung präsentiert. Integriert in ein mobiles Grundgerät, ermöglicht der modulare Laborallrounder den Einsatz aller verfahrenstechnischen Optionen für chargenweise und kontinuierlich geführte Wirbelschicht-, Strahlschicht- oder Rotorprozesse für die verschiedensten Stoffsysteme, wie z. B. staubexplosionsgefährliche Pulver bis hin zu hybriden Gemischen. Mit dieser kompakten und modularen Anlage ist die Verarbeitung aller St-1 und St-2 Stäube sowie organischer Lösungsmittel möglich. Betreiber erzielen so erhebliche Einsparungen bei Sicherheitsbetrachtungen vor Versuch oder Produktion und sind gleichzeitig für die Verarbeitung künftiger Produktgenerationen gerüstet. Die Wahrscheinlichkeit einer Explosion ist durch die Anwendung des bewährten Konzeptes „Vermeidung von Zündquellen“ sehr gering. Entsteht dennoch eine
12.04.2013  |  5547x  |  Produktnews  | 
AGT System - maximale Wirbelschichtflexibilität im Produktionsmaßstab Batch und kontinuierliche Granulation und Coating in einer Anlage für maximale Prozessflexibilität
AGT System - maximale Wirbelschichtflexibilität im Produktionsmaßstab
Batch und kontinuierliche Granulation und Coating in einer Anlage für maximale Prozessflexibilität Durch immer kürzere Produktlebenszyklen wird die Flexibilität von Produktionsanlagen zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Glatt entwickelt und liefert Anlagen mit dieser Flexibilität für Wirbelschichtprozesse. Das AGT System kann mit einem AGT-Einsatz für kontinuierliche Sprühgranulation, einem GF-Einsatz für kontinuierliche Agglomeration und Coating und einem Vario-Einsatz für Batch Agglomeration und Coating ausgerüstet werden. Eine solche Produktionsanlage bietet z. B. im Bereich Lohnfertigung die Flexibilität, die benötigt wird, um Prozesse verschiedener Kunden zu realisieren. Alle Prozesseinsätze werden auf der Powtech 2014 im Labormaßstab am ProCell LabSystem gezeigt. Wirbelschichtanlagen kommen für Sprühgranulation, Agglomeration und Coating zum Einsatz. Das präzise Einstellen von Prozessparametern in Kombination mit einem speziell angepassten Design der Prozesskammer ermöglicht es, den Prozess und damit die Produktqualität gezielt zu beeinflussen. In
19.08.2014  |  7396x  |  Produktnews  | 
Particle Design meets Process & Plant Engineering
Particle Design meets Process & Plant Engineering
Die enge Verbindung ihrer beiden Kompetenzbereiche Process Technology Food, Feed & Fine Chemicals sowie Process & Plant Engineering stellt die Glatt Ingenieurtechnik, Weimar, auf der diesjährigen Achema heraus. Im Bereich Process Technology Food, Feed & Fine Chemicals arbeiten Spezialisten für Wirbelschicht- und Strahlschichttechnologie am „Particle Design“, das heißt an der Entwicklung, Herstellung, Optimierung und Veredelung von Schüttgütern wie Pulver, Granulaten und Pellets auf Basis innovativer Glatt-Technologien wie die Sprühgranulation von Flüssigkeiten, die Agglomeration von Pulvern, das Coating zur Funktionalisierung von Partikeln oder das Verkapseln von Flüssigkeiten zur Stabilisierung empfindlicher Substanzen. Sobald es um die Herstellung im industriellen Maßstab geht, kommen die Spezia-listen vom Process & Plant Engineering hinzu. Der Engineering-Dienstleister ist ein erfahrener Partner für die Planung, Projektierung und Realisierung von einfachen Produktionsanlagen
03.07.2015  |  4203x  |  Kurzbericht  | 
Optimale Eigenschaften für funktionelle Inhaltsstoffe Glatt Ingenieurtechnik zeigt innovative Verfahren für maßgeschneiderte aktive Ingredients
Optimale Eigenschaften für funktionelle Inhaltsstoffe
Glatt Ingenieurtechnik zeigt innovative Verfahren für maßgeschneiderte aktive Ingredients Zur Vitafoods 2016 präsentiert Glatt modernste Wirbel- und Strahlschichtverfahren für die Trocknung, Agglomeration, Granulation und das Coaten verschiedenster Inhaltsstoffe. Der Technologieexperte bietet Lösungen für komplexe Anwendungen mit hohen Anforderungen, beispielsweise eine exakt definierte Form oder Löslichkeit, sehr gleichmäßige Partikelgrößen oder den funktionalen Schutz aktiver Inhaltsstoffe. Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln stehen mitunter vor anspruchsvollen Aufgaben, wenn Inhaltsstoffe oder Produkte bestimmte Eigenschaften aufweisen müssen – ganz gleich, ob es sich um eine technologische Herausforderung bei der Herstellung, um eine gezielte Schutzfunktion oder eine sensorische oder ernährungsphysiologische Funktion handelt. Glatt zeigt Verfahren, mit denen Flüssigkeiten sprühgranuliert, Pulver agglomeriert oder empfindliche Substanzen verkapselt werden können. Je nach Anforderung kommt es dabei auf die richtige Auswahl und Kombination der
02.05.2016  |  3114x  |  Kurzbericht  | 
Virtueller Rundgang durch Welt funktioneller Inhaltsstoffe Vitafoods 2016: Glatt Ingenieurtechnik präsentierte modernste Technologie für Ingredients
Virtueller Rundgang durch Welt funktioneller Inhaltsstoffe
Vitafoods 2016: Glatt Ingenieurtechnik präsentierte modernste Technologie für Ingredients Auf der Vitafoods 2016 in Genf stellte Glatt Ingenieurtechnik Technologien für innovatives Partikel-Design vor. Um Inhaltsstoffe zu schützen oder mit bestimmten funktionellen Eigenschaften zu versehen, erforscht und entwickelt der Engineering-Experte Verfahren zur Trocknung, Agglomeration, Granulation, Verkapselung und Coating von Pulvern und Flüssigkeiten. Das Unternehmen zählt zu den weltweit führenden Anbietern von integrierten Anlagenlösungen auf Basis von Wirbelschicht- und Strahlschichttechnologie. Am Stand der Technologieexperten aus Thüringen konnten Besucher in die virtuelle Realität eintauchen: Augmented-Reality-Präsentationen ermöglichten einen Einblick in die Prozesskammern von Großanlagen, in denen Flüssigkeiten sprühgranuliert, Pulver agglomeriert und empfindliche Substanzen verkapselt werden. Erst durch den Agglomerationsprozess gewinnen Instantgetränke wie Cappuccino oder Tee ihre ausgezeichnete Löslichkeit. Probiotika bleiben nur durch das homogene
25.05.2016  |  3393x  |  Kurzbericht  | 
Maßgeschneiderte Eigenschaften f. funktionelle Inhaltsstoffe HI Europe 2016, Stand J72: Glatt Ingenieurtechnik zeigt innovative Verfahren
Maßgeschneiderte Eigenschaften f. funktionelle Inhaltsstoffe
HI Europe 2016, Stand J72: Glatt Ingenieurtechnik zeigt innovative Verfahren Glatt präsentiert modernste Wirbel- und Strahlschichtverfahren zur gezielten Einstellung von Eigenschaften in Lebensmitteln, Instantgetränken, Nahrungsergänzung und Nutrazeutika. Der Technologieexperte und Anlagenbauer bietet Lösungen für komplexe Anwendungen, die z. B. exakt definierte Partikelgrößen oder -formen, optimale Löslichkeit oder funktionalen Schutz aktiver Inhaltsstoffe erfordern. Lebensmittelproduzenten und Hersteller von funktionellen Inhaltsstoffen stehen mitunter vor anspruchsvollen Aufgaben, wenn flüssige oder pulvrige Ausgangsstoffe verarbeitet werden – seien es technologische Herausforderungen im Herstellungs- oder Abfüllprozess sowie im Handling oder Problemstellungen in der experimentellen Entwicklung gezielter funktionaler, ernährungsphysiologischer oder sensorischer Eigenschaften. Mit Wirbelschicht- und Strahlschichttechnologien bietet Glatt wegweisende Verfahren, um Produkteigenschaften durch Sprühgranulation, Sprühagglomeration, Sprühcoating
14.09.2016  |  3316x  |  Kurzbericht  |   | 

Zugeordnete Fachthemen

PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag