Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

       

News

Tragen Sie Ihre News ein
WEMO übernimmt die Produktion von Geurts-Gegenstromkühlern WEMO hat die Produktion des Geurts-Kühlers übernommen und wird ihn in seinem Werk in Nieuwleusen herstellen. Dieser Erwerb stellt eine wertvolle Ergänzung der Produktpalette dar.
WEMO übernimmt die Produktion von Geurts-Gegenstromkühlern
WEMO hat die Produktion des Geurts-Kühlers übernommen und wird ihn in seinem Werk in Nieuwleusen herstellen. Dieser Erwerb stellt eine wertvolle Ergänzung der Produktpalette dar. In über 40 Jahren hat sich der Geurts-Kühler zu einem festen Begriff auf dem Markt entwickelt. Wir können Gegenstromkühler für verschiedene Anwendungen realisieren, z. B. für Granulat und Mehl. Erhältlich von groß bis klein, hoch und niedrig. Der Geurts-Gegenstromkühler ist kundenspezifisch: Durch die Ausstattung der Kühler mit verschiedenen Optionen für unterschiedliche Produkte und Umstände sind die Geurts-Kühler für Ihren Kühlprozess geeignet. Die Gegenstromkühler werden vom Konzept bis zum fertigen Produkt vollständig im eigenen Haus hergestellt. Einige Merkmale und Optionen: * Von 96 bis 288 cm Breite * Durchsatz von 2,5 Tonnen bis 30 Tonnen pro Stunde * Zwischengeschoss * Rührwerk * Getreideschloss * Produkttrenner * Dickenkontrolle, Überlaufschutz, Leermeldung * Stahl lackiert oder (teilweise) aus rostfreiem Stahl * Zellenradschleuse mit Bodenlamellen
06.10.2022  |  067x  |  Produktnews  | 
Neues FRITSCH-Technologiezentrum Partikelmessung Im neuen FRITSCH-Technologiezentrum Partikelmessung bündeln wir als Pionier der Branche 35 Jahre Erfahrung in der Partikelmesstechnik und verbinden sie mit modernster High-End-Technologie.
Neues FRITSCH-Technologiezentrum Partikelmessung
Im neuen FRITSCH-Technologiezentrum Partikelmessung bündeln wir als Pionier der Branche 35 Jahre Erfahrung in der Partikelmesstechnik und verbinden sie mit modernster High-End-Technologie. Auf drei Etagen mit 240 qm Grundfläche bietet das neue Gebäude am FRITSCH-Stammsitz in Idar-Oberstein/Deutschland viel Raum für das komplette FRITSCH-Partikelmessteam aus Entwicklungsabteilung und Anwendungstechnik. Hier, im Robert Fritsch Tower, entstehen in Zukunft alle technischen Neuentwicklungen im Bereich Partikelmessung mit und ohne Laser, werden anwendungstechnische Tests durchgeführt und in individuellen Testmessungen die optimalen Parameter für Ihre spezifischen Messaufgaben ermittelt. Im obersten Stockwerk des Towers werden die Ideen für neue innovative Geräte und Module entwickelt, mit denen wir das Angebot der FRITSCH Particle Sizer ständig verbessern und erweitern. Ein Stockwerk tiefer wird die Theorie in der Anwendungstechnik direkt in praktische Tests umgesetzt. Im Zuge des Aufbaus unseres neuen Technologiezentrums Partikelmessung haben wir gleichzeitig unser voll ausgestattetes Schulungslabor modernisiert und vergrößert. Hier machen wir
06.10.2022  |  028x  |  Kurzbericht  |   | 
Infastaub bekommt neue Unternehmensführung Berthold Geppert, der seit 2008 Geschäftsführer von Infastaub ist, wird den Staffelstab an Norbert Kuhn übergeben.
Infastaub bekommt neue Unternehmensführung
Berthold Geppert, der seit 2008 Geschäftsführer von Infastaub ist, wird den Staffelstab an Norbert Kuhn übergeben. Berthold Geppert, der seit 2008 Geschäftsführer von Infastaub ist, wird den Staffelstab an Norbert Kuhn übergeben. Der 57-jährige Diplom-Ingenieur Kuhn hat seine Tätigkeit zum 01.Oktober 2022 aufgenommen. Bis Ende des Jahres werden Geppert und Kuhn als Doppelspitze agieren, bevor Geppert zum 31.Dezember 2022 aus dem Unternehmen ausscheiden wird. „Wir freuen uns sehr, dass Norbert Kuhn die Geschäftsführung von Infastaub übernimmt. Mit seiner langjährigen Erfahrung als Technischer Geschäftsführer der Herding GmbH Filtertechnik bringt er beste Voraussetzungen für die Position mit“, erklärt Berthold Geppert zu der Wahl seines Nachfolgers. Die wertvollen Erfahrungen in der Filtertechnik sowie die Expertise in Fertigungs-Prozessen und Produktentwicklungen wird Kuhn nun bei Infastaub einbringen und das Unternehmen für die zukünftigen Herausforderungen fit machen. Geppert wird weiterhin als Berater für Infastaub tätig sein.
06.10.2022  |  022x  |  Kurzbericht  | 
Rohstoffanlieferungen in Zeiten von Industrie 4.0
Rohstoffanlieferungen in Zeiten von Industrie 4.0
Kennen Sie das - Rohstoffe kommen in Silofahrzeugen, Big-Bag’s oder Säcken bei der Anlieferung an, und eine Probe des Rohstoffes wird entnommen. Danach wird der Rohstoff meistens über Mitarbeiter oder LKW-Fahrer z.B. über eine Kontrollwaage dem Lager oder direkt dem Produktionsprozess zugeführt. Dabei entstehen Probleme: - keine klaren Identifikationsmöglichkeiten - Kein einfaches, sicheres Rohstoffhandling von der Anlieferung über das Lager bis in die Produktion. - Falsche oder keine Bestandsmeldungen von Rohstoffmengen an andere Systeme. „Mit anderen Worten - was ihnen fehlt, ist die Möglichkeit ihre Rohstoffbestände lückenlos digital zu verfolgen“. Wir helfen Ihnen dieses Problem zu lösen Um die Probleme zu lösen, muss bei der Anlieferung eine eindeutige Identifikation der Rohstoffe erfolgen. Das Handling erfolgt objektorientiert und kann einfach vor Ort durchgeführt werden. Eine Standard API Schnittstelle macht den Austausch zu anderen
06.10.2022  |  030x  |  Kurzbericht  | 
Mehr Effizienz mit Hardox® 500 Tuf bei Containern Mit Hardox® 500 Tuf kann die Konstruktion dünnwandiger ausgeführt werden. Es wird eine höhere Zuladung und ein geringerer Energieverbrauch erreicht.
Mehr Effizienz mit Hardox® 500 Tuf bei Containern
Mit Hardox® 500 Tuf kann die Konstruktion dünnwandiger ausgeführt werden. Es wird eine höhere Zuladung und ein geringerer Energieverbrauch erreicht. Abroll- und Absetzcontainer für alle Branchen und Einsatzbereiche sind u.a. das Produktprogramm von Sirch Behältertechnik. Produziert wird in Kaufbeuren/Bayern und in Löbichau/Thüringen. Sirch zählt zu den ersten Unternehmen in Europa, die Hardox® 500 Tuf beim Bau von Abrollcontainern einsetzen. Mit Hardox® 500 Tuf kann die Konstruktion dünnwandiger ausgeführt werden. Es wird eine höhere Zuladung und ein geringerer Energieverbrauch erreicht – ohne Einbußen beim Verschleißverhalten. „Wir sehen uns nicht als Massenhersteller, sondern bieten unseren Kunden Sonderlösungen in Premiumqualität. Der Anwender erhält genau das Produkt, was für ihn die höchste Wirtschaftlichkeit im Einsatz ermöglicht. Das kann kein Container aus der Massenproduktion mit Serienkompromissen erfüllen,“ erklärt Thomas Krol, Geschäftsführer im Werk Löbichau und ergänzt: „Wir haben ein großes Spektrum an technischen Lösungen und Know-How im Unternehmen. Innovationen
06.10.2022  |  020x  |  Produktnews  | 
Messe-Eindrücke zur Powtech 2022 von UWT Mal wieder ist eine erfolgreiche Messe zu Ende gegangen.
Schöne Eindrücke - Danke an alle Besucher - Danke an unser Messeteam
Messe-Eindrücke zur Powtech 2022 von UWT
Mal wieder ist eine erfolgreiche Messe zu Ende gegangen. Schöne Eindrücke - Danke an alle Besucher - Danke an unser Messeteam Einladung zur Powtech 2022, Ein tolles Team heißt Sie herzlich willkommen, Schon auf dem Weg zur Messe präsent, Viele interessierte Besucher an unserem Stand, Im Fokus unsere Liquids Line, Vorstellung unseres neuen NivoRadar® 7200, UWT Level App, Andrea Fisher beim Messespiel - Immer der Hammer, NivoRadar® im Fokus, Unsere Exponate im Blick, Interessante Gespräche unterm Radar
06.10.2022  |  003x  |  Bildbericht  | 
POWTECH 22: Starkes Comeback des Treffpunkts für Verfahrenstechnik Große Wiedersehensfreude in den Hallen des Nürnberger Messezentrums: Die POWTECH, europäische Leitmesse für Pulver und Schüttgut, sorgte bei Ausstellern und Fachbesuchern nach der Corona-bedingten Zwangspause für Begeisterung.
POWTECH 22: Starkes Comeback des Treffpunkts für Verfahrenstechnik
Große Wiedersehensfreude in den Hallen des Nürnberger Messezentrums: Die POWTECH, europäische Leitmesse für Pulver und Schüttgut, sorgte bei Ausstellern und Fachbesuchern nach der Corona-bedingten Zwangspause für Begeisterung. Rund 9.000 Fachbesucher reisten vermehrt aus dem Ausland (Internationalität: 43 Prozent) zu dem hochwertigen Treffen der nationalen und internationalen Schüttgutprofis an. Die Synergien des diesjährigen Messeduos FACHPACK und POWTECH beflügelten die POWTECH zusätzlich: Knapp ein Viertel der FACHPACK-Besucher interessierte sich auch für die Angebote der POWTECH. Vom 27. bis 29. September präsentierten sich auf der POWTECH 479 Aussteller aus 22 Ländern in vier Hallen, 64 hochkarätige Speaker teilten nützlichen Praxiswissen und zeigten konkrete Lösungen für die Herausforderungen der Branche. Die Besucher waren hochzufrieden mit der Qualität und der fachlichen Bandbreite, die die POWTECH auch dieses Jahr wieder in Form von Live-Demonstrationen, Guided Tours und Sonderschauen zur Schau stellte. „Wir sind stolz auf die hochwertige Netzwerk- und Wissensplattform, die wir mit der POWTECH geschaffen haben“, sagt Heike Slotta, Executive Director Exhibitions
04.10.2022  |  069x  |  Kurzbericht  | 
RG-Serie - Drehflügel-Füllstandsanzeiger  (ATEX) Einfach zu installieren, anpassbar, vielseitig
RG-Serie - Drehflügel-Füllstandsanzeiger (ATEX)
Einfach zu installieren, anpassbar, vielseitig Die Füllstandssensoren der RG-Serie wurden entwickelt, um das Vorhandensein oder Fehlen von Schüttgütern wie Körnern, Pellets, Chemikalien, Holzspänen und anderen Pulvern anzuzeigen. Die Materialerkennung erfolgt durch ein rotierendes Paddel. Wenn Material die Rotation des Paddels behindert, kippt der Motor um seine Achse und löst einen Alarm aus. Die RG-Serie verfügt über eine Vielzahl kompatibler Paddels, mit denen eine Vielzahl von Produkten erkannt werden kann. Die Paddel sind austauschbar, wodurch die RG-Sensoren anpassbar an unterschiedliche Dichten der gemessenen Materialien sind. Die Sensoren sind personalisierbar, nicht nur mit Paddles, sondern auch mit Verlängerungen und Spannungen. Als einfach zu installierendes Instrument erfordern die Sensoren der RG-Serie keine Kalibrierung, Wartung oder spezielles Werkzeug für ihre Installation. Die Sensoren sind äußerst vielseitig und können an Tanks, Trichtern, an Wänden oder Dächern von Silos
03.10.2022  |  057x  |  Produktnews  | 
Rückgewinnung von überschüssigem Chrompulver aus Bauteilen Spezialist für Metallbehandlung verbessert seine Produktionskapazität mit dem Finex Separator. Der Prozess erfordert jetzt nur noch einen statt zwei Bediener
Rückgewinnung von überschüssigem Chrompulver aus Bauteilen
Spezialist für Metallbehandlung verbessert seine Produktionskapazität mit dem Finex Separator. Der Prozess erfordert jetzt nur noch einen statt zwei Bediener Chromin Maastricht BV ist auf die Chromdiffusion spezialisiert und hilft einer Reihe von Branchen, den Verschleiß ihrer Bauteile zu verhindern. Durch die Verwendung von Chrompulver wird eine Chromschicht auf dem Bauteil erzeugt, die es abrieb- und adhäsionsfest macht. Dies ist besonders nützlich für Teile wie Stößel, Lagerbuchsen und Kugelhähne. Um die Chromdiffusion zu erreichen, muss das Unternehmen die Bauteile in einem hitzebeständigen Behälter mit dem Chrompulver bei Temperaturen von 800°C bis 1000°C einbrennen. Nach Abschluss dieses Prozesses verbleibt in der Regel überschüssiges Chrompulver auf dem Bauteil, was bisher ein Handsieb zur Reinigung der Teile erforderte. Als bessere Alternative zu diesem zeitraubenden Verfahren hat Chromin einen 40” Finex Separator™ in seine Produktionslinie integriert, um überschüssiges Pulver zu entfernen und es für die Wiederverwendung zurückzugewinnen. Die Kapazität wurde von 20 auf 40 Behälter pro
03.10.2022  |  088x  |  Produktnews  | 
MEHR BEITRÄGE
SEP
2022
AUG
2022
JUL
2022
JUN
2022
MAI
2022
APR
2022
MAR
2022
FEB
2022
JAN
2022
DEZ
2021
NOV
2021
OKT
2021
PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Related
Bulkgids.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked