Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

       

Produktnews
26.04.2021  |  1185x
Teile diesen Bericht

Creating dustfree granules by drying + granulating liquids

Restistrieren Sie sich für die POWTECH Nürnberg Virtual Talks Vol. 7

Glatt Wirbelschicht-Sprühgranulation ist Teil der POWTECH Nürnberg Virtual Talks "Processing fragile bulk materials".

27.04.2021: 10:00 Uhr

Registrieren Sie sich jetzt und nehmen Sie teil am Vortrag und der Diskussion von Didier Schons zum Thema "Erzeugen staubfreier Granulate durch Trocknen und Granulieren von Flüssigkeiten in nur einem Prozessschritt".

Pulver und Flüssigkeiten können durch Wirbelschicht- und Strahlschichttechnologie in nur einem Schritt granuliert, beschichtet, verkapselt, getrocknet und funktionalisiert werden. Erfahren Sie mehr über intelligentes Partikeldesign zur Erzeugung und Funktionalisierung von Pulvern und Granulaten mit einstellbaren Eigenschaften.

Produkteigenschaften wie Staubfreiheit, Partikelgröße und Partikelgrößenverteilung, poröse oder kompakte Struktur, Partikeldichte, Schüttdichte, Homogenität, Hygroskopizität, Oberflächenbeschaffenheit, Abriebfestigkeit, Löslichkeit, Haltbarkeit, Dosierbarkeit, Fließfähigkeit, Fließverhalten, optische Attraktivität, Geschmack oder Geruch, Freisetzungsverhalten/Depotwirkung und andere können so gezielt beeinflusst werden.

Entdecken Sie die Anwendungsmöglichkeiten für Endprodukte und Inhaltsstoffe oder Supplemente. Informieren Sie sich über die Vorteile von Granulaten gegenüber Pulvern, sei es für Süßstoffe, Salze, Texturgeber, Hefe, Mineralien, Spurenelemente, Laktose, Stärke, Polymere, Phosphonate, Stabilisatoren, Proteine, Pflanzenextrakte, Instantprodukte wie Tee, Kakao, Kaffee, Gewürzmischungen, Suppen, Düngemittel, Pestizide, technische Salze, Waschmittelkomponenten, Reinigungsmittel und vieles mehr. Die Verkapselung von Aromen, Enzymen, Vitaminen, Mikroorganismen, Probiotika oder Fettsäuren (PUFA) ist ebenso möglich wie die Verkapselung von ätherischen Ölen und anderen zu schützenden aktiven, empfindlichen und flüchtigen Substanzen.

Vortrag und Diskussion in englischer Sprache.

Firmeninformation

Glatt Ingenieurtechnik GmbH
Glatt Ingenieurtechnik GmbH
Glatt ist spezialisiert auf intelligentes Partikeldesign zur Erzeugung und Funktionalisierung von Pulvern und Granulaten mit definiert einstellbaren Eigenschaften. Im Fokus stehen Partikel und Pulver für Pigmente, katalytische, keramische oder Batteriewerkstoffe sowie Granulate und Pellets als Zusatzstoffe für z. B. industrielle Salze, Wasch- und Reinigungsmittel, Düngemittel, Pestizide, Nahrungs-, Nahrungsergänzungs- und Arzneimittel. Eine Verkapselung von Aromen, Enzymen, Vitaminen, Mikroorganismen, Probiotika oder Fettsäuren (PUFA) ist dabei ebenso möglich wie die von ätherischen Ölen und anderen aktiven, sensiblen Substanzen, die es zu schützen gilt. Mit Glatt APPtec®, einer einzigartigen Technologie zur Sprühkalzination, ist es möglich, Partikel in einem einzigen Prozessschritt im pulsierenden Heißgasstrom zu erzeugen, zu beschichten und anschließend zu kalzinieren. Als Pionier für Wirbelschicht- und Strahlschicht-Technologien beherrscht Glatt diese wichtige Verfahren zur Formulierung und Optimierung der Partikeleigenschaften durch definierte Sprühagglomeration, Sprühgranulation, Sprühbeschichtung (Coating) oder (Mikro-)Verkapselung sowie durch Kombinationen dieser Prozesse. Auch im Hochtemperatur-Bereich. Glatt unterstützt die Produktidee von der frühen Phase der Produktrezeptur über die Prozessentwicklung bis hin zum Scale-up in den Produktionsmaßstab. So werden unter der Leitung der Glatt Process & Plant Engineering Teams maßgeschneiderte Produktionsanlagen für Lebensmittel-, Futtermittel-, Feinchemie-, Pharma- und Biotech-Applikationen erfolgreich geplant und in Betrieb genommen. Weltweit. Ob auf Basis von Pulversynthese, Wirbelschicht- oder Strahlschichttechnologie, Glatt bietet ebenfalls die zertifizierte Lohnherstellung für Kunden ohne eigene Produktionskapazitäten.
Letztes Update: 11.05.2022

Zugeordnete Events

Workshop Continuous Pelletization by Fluidized Bed Spray Granulation
Dieser Workshop zur Wirbelschichttechnologie ist eine perfekte Kombination aus Theorie, praktischem Training und Demonstrationen. Der Workshop vermittelt die Grundlagen des Trocknens, Granulierens, Beschichtens und Pelletierens und skizziert deren Anwendungen in der pulververarbeitenden Industrie. Dieser Workshop ist die perfekte Investition für alle, die sich Wissen über die Wirbelschichttechnologie aneignen wollen. Lektionen (1) Granulierung, Agglomeration, Pelletierung Grundprinzipien und Anwendungen; Der Vortrag gibt einen Überblick über die grundsätzlichen Unterschiede zwischen den verschiedenen Produktstrukturen, wie Granulat, Agglomerat und Pellets, sowie über deren Anwendung hinsichtlich ihrer Eigenschaften. Zusätzlich wird ein Einblick in den allgemeinen Aufbau von typischen Prozessanlagen gegeben. Abgerundet wird der Vortrag durch einen Überblick über die in Wirbelschichtprozessen im industriellen Maßstab hergestellten Partikelsysteme. (2) Prozessentwicklung und industrielles Scale-up Für Anwendungen der Sprühgranulation; Technische Konzepte für Wirbelschicht-Sprühgranulationsanlagen im größeren Maßstab werden erläutert, mit besonderem Augenmerk auf praktischem Scale-up, Auslegungsprinzipien der Apparate in Bezug auf Apparategeometrie und Kompartimentierung, Wahl der Parameter & Anlagenkonfigurationen. Dabei werden sowohl die Kerntechnologie Wirbelschicht als auch die wichtigsten vor- und nachgeschalteten Apparate betrachtet. (3) Simulation von Wirbelschichtprozessen Wärme- und Stoffübergang - Short-cut Methoden - Mikroskalige Modelle; Es werden verschiedene numerische Methoden zusammengefasst und erläutert. Von schnellen und einfach zu handhabenden Shortcut-Methoden bis hin zur numerischen Modellierung auf der Mikroskala. Praxisteil Praxisteil 1 * Verwendete Ausrüstung, Prozessaufbau und -konfiguration, Wechsel der Prozesseinsätze von der Wirbelschicht zur Strahlschichttechnologie Fallbeispiel, Prozessoptionen Wirbelschicht & ProCell, Handhabung, Bedienung, etc... * Sehen Sie das gesamte Equipment bei der Arbeit in verschiedenen Maßstäben. Praxisteil 2 * Kontinuierlicher Betrieb, Parametervariationen und Einfluss auf die Materialeigenschaften, Prozessabschaltung, Fehlersuche. * Sprühen, Dosieren von Inhaltsstoffen, kontinuierlicher Austrag, Parameter vs. Eigenschaften, was passiert wenn...? Workshop-Sprache ist Englisch.
29.04.2021 | Workshop | 1 Tag | Online | Eintritt: kostenpflichtig
PASSED

Zugeordnete Fachbeiträge

Sprühagglomeration pflanzlicher Milchalternativen  Mithilfe der Wirbelschicht-Sprühagglomeration lassen sich die Partikelgrößenverteilung, Partikelstruktur- und eigenschaften gezielt einstellen und verbessern.
Sprühagglomeration pflanzlicher Milchalternativen
Mithilfe der Wirbelschicht-Sprühagglomeration lassen sich die Partikelgrößenverteilung, Partikelstruktur- und eigenschaften gezielt einstellen und verbessern. Sprühagglomeration pflanzlicher Milchalternativen für perfekte Benetzungs- und Dispergiereigenschaften Pulvrige Substanzen bereiten beim Dosieren, Abfüllen und Transportieren oftmals Probleme durch hohen Staubanteil und schlechte Rieselfähigkeit. Eine schlechte Löslichkeit und mangelnde Dispergiereigenschaften beeinträchtigen die Anwendung des Endprodukts. Mithilfe der Wirbelschicht-Sprühagglomeration lassen sich die Partikelgrößenverteilung und Partikelstruktur gezielt einstellen und verbessern. Längst sind es nicht mehr nur Veganer oder von Laktoseintoleranz oder Allergien betroffene Verbraucher, die eine Alternative zur gewohnten Kuhmilch suchen. Der Verbrauch an pflanzlichen Milchersatzprodukten steigt jährlich. Einer Untersuchung des Instituts Research and Markets zufolge wird der globale Markt für pflanzliche Milchalternativen bis 2025 mit einer geschätzten jährlichen Wachstumsrate von bis zu 9,9 % weiter wachsen (vegconomist 2020). Die Marktanteile
09.03.2021  |  1527x  |  Fachbeitrag  |   | 
Prozess- und Produktstabilität durch Materialkenntnis Der Einfluss des Glasübergangs amorpher Lebensmittelpulver bei der Wirbelschicht-Agglomeration
Prozess- und Produktstabilität durch Materialkenntnis
Der Einfluss des Glasübergangs amorpher Lebensmittelpulver bei der Wirbelschicht-Agglomeration Pulverisierte Extrakte aus Frucht- und Gemüse, Pflanzen oder Probiotika ändern ihre physikalisch chemischen Eigenschaften in Abhängigkeit der Umgebungsbedingungen. Anhand der Materialkenntnis können präzise Einstellungen in Wirbelschichtprozessen gewählt werden um Partikeleigenschaften zu definieren und Produktionsausfälle zu vermeiden. Eine Vielzahl von Lebensmitteln oder Lebensmitteladditiven werden in pulvriger Form gehandelt, um durch die Senkung des Wassergehaltes die Haltbarkeit zu verlängern und Transporte ökonomischer zu gestalten. Zum einen sollten dabei die funktionellen Inhaltsstoffe im Lebensmittelpulver erhalten bleiben. Zum anderen müssen diese einfach zu handhaben sein: sowohl für den Endverbraucher als auch für verschiedene Produktionsschritte. Neben der Wirbelschicht sind typische Granulationstechnologien in der Lebensmittelindustrie die Dampfstrahlagglomeration, die Agglomeration im Trocknungsprozess, die Agglomeration unter Druck wie
10.12.2020  |  1531x  |  Fachbeitrag  |   | 
Outside-In-Prozess vom Anlagenbauer Von der Idee bis zur Marktreife: Zukunft wird im Team gemacht
Outside-In-Prozess vom Anlagenbauer
Von der Idee bis zur Marktreife: Zukunft wird im Team gemacht Seit Jahrzehnten gelten Wirbelschichtapparate als die Königsklasse zur Herstellung von staubfreien, löslichen oder funktionalen Granulaten und Pellets. Warum Glatt Ingenieurtechnik Produktideen technologieoffen angeht und wie das den Innovationsprozess der Kunden voranbringt. An das Wunschprodukt heranzukommen ist manchmal so kompliziert wie Goldschürfen: Man muss tüchtig sieben, um ein paar wertvolle Körnchen zu gewinnen. Doch erst die nachfolgenden Veredelungsprozesse verwandeln den Rohstoff in eine Wertanlage. Gleiches gilt für viele Aktivstoffe: Synthetisiert, fermentiert oder extrahiert müssen sie meist erst aus der Flüssigphase in eine partikuläre Form gebracht werden, um dann gezielt und kontrolliert ihre Wirkung entfalten zu können. Die gezielte Freisetzung von Wirkstoffen, State of the Art in der Pharmaindustrie, wo Glatt Marktführer im Life-Science-Anlagenbau für die Veredelung und Verarbeitung von Pulvern ist, hat längst auch andere Industriezweige
07.10.2020  |  2035x  |  Fachbeitrag  | 

Mehr Berichte

Zugeordnete Fachthemen

PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Related
Bulkgids.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked