Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

       

Produktbeschreibung
03.10.2020  |  7863x
Diesen Beitrag teilen
(Tracking)-Cookies von YouTube und Vimeo zulassen um Video anzusehen

Saubere Innovationen am laufenden Band

Übergabestellen jetzt verschüttungs- und staubfrei

Mit der innovativen Fördergurtabdichtung AirScrape gehören Verschüttungen und Staub an Übergabestellen in Fördersystemen und Gurtschäden der Vergangenheit an.

In der Minerals und Mining Industrie sind Verschmutzungen an Fördersystemen und Staubentwicklungen im Betrieb ein altbekanntes Problem. Herkömmliche Fördergurtabdichtung von Bandübergabestellen schaffen hier zwar Abhilfe, nutzen aber selbst durch Reibungskräfte schnell ab, verlieren ihre Wirkung und schädigen zudem beim dauerhaften Einsatz den Gurt des Förderbandes. Das wiederum erhöht die Kosten für Wartung oder Austausch. Ganz anders der AirScrape der ScrapeTec Trading GmbH. Er stellt eine der seltenen Innovationen in diesem Industriebereich dar, ist nahezu wartungsfrei, erhöht die Lebenszeit von Fördergurten und spart dauerhaft Reinigungsaufwand. Jenseits von Schurre und Förderband sorgt der AirScrape für mehr Sauberkeit.

Airscrape. Die Wirkungsweise steckt im Namen

Sieht man die Fördergurtabdichtung AirScrape im Einsatz, erkennt man schnell den minimalen Abstand zwischen der individuell einstellbaren Dichtungslippe und dem Gurt. Kritische Beobachter vermuten sofort eine Durchlässigkeit für Material und Staub. Aber genau hier liegt die Arbeitsweise und damit die Einzigartigkeit des AirScrape. Eine intelligente Lamellenstruktur an der Unterseite der 2 m langen Dichtungseinheit sorgt dafür, dass Dank dem Venturi-Prinzip ein Unterdruck im Förderbereich auf dem Gurt entsteht. So kann nichts über den millimeterstarken Spalt entweichen, weil durch den Unterdruck Luft einströmt. Durch diese Funktionsweise ist der AirScrape das erste Abdichtungssystem, das kontaktfrei zum Gurt arbeitet.

Serienmäßig: Langlebigkeit und Investitionssicherheit

Der AirScrape besteht hauptsächlich aus Polyurethan, einem antistatischen und schwerentflammbaren Material. Durch seine besondere Widerstandsfähigkeit kann man beim AirScrape von einer theoretischen Wartungsfreiheit sprechen. Er kann dauerhaft ohne Wartung eingesetzt werden. Außergewöhnlich mechanische Einflüsse durch das geförderte Material können natürlich auch den AirScrape angreifen. Aber grundsätzlich ist die Investition durch die Bauart gesichert. Was die Investitionskosten des AirScrape betrifft so liegen diese höher als bei herkömmlichen Seitendichtungen. Betrachtet man dies aber unter dem Aspekt der Total Costs of Ownership, so macht sich das System sehr schnell bezahlt. Denn durch den Schutz gegen die Verschmutzung der Fördersysteme und die Abnutzung der Gurte, werden erhebliche Kosten und zudem Ressourcen wie Reinigungspersonal eingespart. Durch die starke Reduzierung der Staubentwicklung und Verschmutzung erfüllt der AirScrape außerdem spielend die Anforderungen von Gesundheits- und Arbeitsschutzrichtlinien.

Die Vorteile der AirScrape Seitenabdichtung im Überblick
Alles, was durch den Einsatz des AirScrape wegfällt, spart unterm Strich Kosten:
  • Keine Kontaktreibung beim Einsatz, kein Verschleiß am AirScrape oder am Gurt
  • Keine Notwenigkeit für Wartung und Service
  • Kein Staub und keine Verschüttung
  • Keine Reinigungsarbeiten
  • Einsparung bei der Antriebsenergie für den Gurt

DustScrape als Mehrwert zum Airscrape

In Produktionsbereichen mit besonders starker Staubentwicklung kann der AirScrape mit dem DustScrape erweitert werden. Trägerbögen lassen sich einfach an eine bestehende AirScrape Installation montieren. Darauf wird dann ein engmaschiges, antistatisches und widerstandsfähiges Kunststoffgewebe aufgebracht, das den Staub im Bandbereich zurückhält. Dadurch wird die Gefahr von Verpuffungen und Atemwegsschädigungen extrem reduziert. In Zukunft wird für DustScrape alternativ auch ein Edelstahlgewebe angeboten, das durch seine Nichtentflammbarkeit einen weiteren Sicherheitsvorteil bietet.

ScrapeTec, die Ideenschmiede

AirScrape ist eine weitere Innovation des Entwicklers Wilfried Dünnwald, der stets auf der Suche nach neuen Lösungen für Problembereich bei Abstreiftechnik und Bandanlagen ist. Bergbaustudium und 25 Jahre Berufserfahrung untertage als Maschinenbereichsleiter haben seine Expertise geprägt. Hinzu kommt seine besondere Leidenschaft für die Welt der Steine- und Erdenindustrie. Sein Unternehmen ScrapeTec entwickelt die Innovationen und hält die Patentrechte dafür. Der Vertrieb des AirScrape und des DustScrape, sowie der des TailScrape, liegt bei der ScrapeTec Trading GmbH und damit in den Händen des Entwicklers, als Gesellschafter des Unternehmens. Weitere Produkte sind in Planung.

Firmeninformation

Mehr Beiträge

Die Förderbandabdichtung AirScrape® - Erfolgsstory in Europa Nachhaltige Lösungen
Die Förderbandabdichtung AirScrape® - Erfolgsstory in Europa
Nachhaltige Lösungen Ein namhafter, internationaler Hersteller steht mit seinen Marken für anspruchsvolle Oberflächen aus Steinmaterial in Küchen, Bädern oder auf Terrassen. Der hohe Qualitätsanspruch führte bei der Suche nach einer nachhaltigen Lösung zur Emissionsminimierung an Übergaben bei Förderanlagen zur Seitenabdeckung AirScrape® aus Deutschland. Der Verantwortliche im Unternehmen hatte schon von dieser Förderbandabdichtung aus Deutschland gehört und gelesen. Speziell in einem Werk mit Silikatförderung in Südspanien sollte eine Übergabe testweise damit ausgestattet werden. Hier waren die Staubentwicklung und die Belastung der Mitarbeiter besonders hoch. Über den Partner Masanes, der für die Ausstattung mit Fördertechnik sorgt, wurde Kontakt zum Hersteller Scrapetec Trading hergestellt und der AirScrape® an der ausgewählten Übergabe installiert. Die Messungen der Staubentwicklung beim ersten Testlauf ergaben Minimierung von über 80%. Begeisterung auf Kundenseite:
29.08.2020  |  6812x  |  Produktnews  |   | 
Förderbandabdichtung im Schwebezustand Neu: Wartungsfrei und sehr zuverlässig
Förderbandabdichtung im Schwebezustand
Neu: Wartungsfrei und sehr zuverlässig Förderbandübergaben staub- und verschüttungsfrei zu gestalten ist mit dem patentierten Seitenabdichtungssystem AirScrape für Gurtförderer ganz einfach möglich. Viele weitere Vorteile sprechen für das System, das im Zuge von Winterreparaturen oder geplanten Modernisierungsmaßnahmen zumindest eine prüfende Betrachtung verdient. Arbeitsplätze und Gurtfördersysteme staub- und verschüttungsfrei zu halten, wurde dem System AirScrape als Kernkompetenz von seinen Entwicklern mit auf den Weg gegeben. Ein weiteres Plus der Lösung ist, dass sie ohne direkten Kontakt über dem Gurt schwebt, damit also verschleiß- und wartungsfrei arbeitet. Das patentierte, in Deutschland hergestellte Abdichtungssystem für Gurtförderer, nutzt für seine Wirksamkeit das physikalische Prinzip des Venturi-Effektes, dank dem durch die einzigartige Anordnung der schräg angebrachten und gehärteten Lamellen ein Luftsog von außen in Richtung Gurtmitte das Austreten von Staub und feinem
12.08.2020  |  3494x  |  Produktnews  |   | 
AirScrape kontrolliert Staub und Material im Dolomit Werk At mineral processing 01-02/2017
AirScrape kontrolliert Staub und Material im Dolomit Werk
At mineral processing 01-02/2017 Herkömmliche Seitenabdichtungen werden auf den Gurt gedrückt, damit Staub und Material an der Fördergurt- Übergabe in der Mitte des Fördergurts bleibt. Doch nach einer gewissen Zeit ist derVerschleiß an Dichtung und Gurt so groß, dass das Material und der Staub wieder entweichen können. So kommt es zu unnötiger Materialverschüttung und Stau- bentwicklung. So auch bei der Rump & Salzmann Gipswerk Uehrde GmbH & Co. KG, die in Uehrde einen Dolomitstein- bruch betreibt. Hier gab es an der Übergabe vom Rotorbrecher zum Gurt immer große Probleme mit Staub und Material- verlusten. Mehrere Tonnen von Materialverschüttung mussten im Quartal an dieser Übergabe beseitigt werden. Immer wie- der gab es Wartungsarbeiten an der Übergabestelle sowie an den Dichtungen. Schließlich nahm der Betriebsleiter bei Rump & Salzmann, UweSchridde, Kontakt zu ScrapeTec auf. Nach Überprüfung der Gegebenheiten vor Ort wurde der AirScrape montiert. Der AirScrape arbeitet nach einem
15.07.2020  |  6242x  |  Kurzbericht  | 
Der Luftkratzer schützt vor Staub und Verschüttung Wilfried Dünnwald über seine jüngste Erfindung, den Airscrape, eine neuartige Seitenabdichtung, mit der es an
Der Luftkratzer schützt vor Staub und Verschüttung
Wilfried Dünnwald über seine jüngste Erfindung, den Airscrape, eine neuartige Seitenabdichtung, mit der es an Von Ute Schroeter Herr Dünnwald, stimmt es, dass Sie ein regelrechtes Bergbau-Urgestein sind? Wilfried Dünnwald: Ja, das ist richtig, ich habe in Aachen Bergbau studiert und bin dann zur Ruhrkohle gegangen. Dort habe ich als Maschinenbereichsleiter gearbeitet und war zuständig für die mechanische Technik unter Tage. Später bin ich in die Hauptverwaltung gewechselt und habe ein kaufmännisches Projekt zur Kostensenkung betreut. Dabei ging es nicht darum, die Zahl der Mitarbeiter zu senken, sondern die Technik zu vereinfachen, also unnötige Dinge wegzulassen. Das ist uns ganz gut gelungen. Für die Steine- und Erdenindustrie haben Sie bereits einige nützliche Dinge erfunden, zum Beispiel den Cleanscrape, einen patentierten Abstreifer. Wie kam es dazu? Wilfried Dünnwald: Ich bin schon sehr früh in den so genannten Vorruhestand geschickt worden, weil ich mit 25 Jahren Untertage die Bedingungen dafür erfüllt hatte. Von heute auf morgen musste ich gehen, das war
10.06.2020  |  3664x  |  Kurzbericht  |   | 

Zugeordnete Fachthemen

PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Related
Bulkgids.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked