Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

       

Produktnews
28.07.2023  |  1580x
Diesen Beitrag teilen
(Tracking)-Cookies von YouTube und Vimeo zulassen um Video anzusehen

Problemlösung in der Zementproduktion: Staub und Verschüttungen

ScrapeTec arbeitet eng mit Kunden zusammen, um Probleme von Staubemissionen, Materialverschüttungen, Beschädigungen von Förderbanden zu lösen, die zu Produktionsausfallzeiten und kostspieligen Reparaturen führen können, wie kürzlich bei einem Zementwerk.
In einem kürzlichen Projekt benötigte ein Zementwerk Unterstützung bei übermäßigen Staubemissionen während der Handhabung von Klinker, Sand und Kies, die zu arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Problemen führten. Darüber hinaus hatte der Betreiber mit kostspieligen Materialverschüttungen und der Notwendigkeit kontinuierlicher Reparaturen an Förderbändern zu kämpfen.

Eine umfassende Standortinspektion ergab, dass ein herkömmliches Seitenabdichtungssystem in Verbindung mit einem einfachen Klemmsystem außerhalb der Schurre verwendet wurde. Durch die bekannte Reibung zwischen Seitenabdichtung und Gurt kam es zu einem hohen Verschleiß an der Seitenabdichtung und führte zu übermäßigen Staubemissionen und Materialverschüttungen an den Übergabepunkten. Hohe Staubkonzentrationen führten zu schlechter Sicht in dem 70 Meter langen Förderbandtunnel, was sich negativ auf die Effizienzüberwachung während des Entladeprozesses der Schiffe und die Vermeidung von Engpässen im Produktionsprozess auswirkte.

”Neben Sicherheits- und Umweltbedenken musste das Management eine dringende Lösung finden, um die Notwendigkeit zusätzlicher Reinigungsarbeiten an den Verschüttungsstapeln zu beseitigen. Die Entstaubungslastwagen waren eine kostspielige Notwendigkeit, um den Gehweg und den Tunnel regelmäßig zu reinigen und so Stolper- und Rutschgefahren zu verhindern”, erklärt Ken Mouritzen, Geschäftsführer von BLT World. ”ScrapeTec installierte zunächst das berührungslose AirScrape®-Förderranddichtungssystem 2020 im Entladeübergabeschacht des Schiffes auf Probe. Der Betreiber war mit den erreichten Ergebnissen an diesem Übergabepunkt zufrieden und begrüßte die Implementierung zusätzlicher Systeme, um die Effizienz in der Anlage weiter zu verbessern”, so Mouritzen weiter. ”Dazu waren einige notwendige Anpassungen erforderlich, bevor das AirScrape-, TailScrape- und das keramische ST-Containment-Dichtungssystem sowie das ST-Sure-Förderbandstützsystem in der Schachtdurchführung vollständig installiert und einsatzbereit waren.

”Nach der Installation der zweiten Phase verzeichnete der Betreiber problemlose Übergabepunkte und eine Reduzierung von etwa 98% der Staubemissionen und Materialverschüttungen. Sein Team vor Ort meldete keine Bandschäden seit der Installation der neuen Ausrüstung und es waren keine Wartungs- oder Reinigungsdienste erforderlich. Die Instandhaltungsteams sind erleichtert, dass mit dem Staub und der Verschüttung nun unter Kontrolle die Sicht auf das Heck des 70 Meter langen Förderbands vom Kopfschacht aus erheblich verbessert wurde.”

Der Anlagenbetreiber plant, alle Schurren im Förderbandstrom von der Schiffsentladung bis zu den Lagerstätten zu aktualisieren, was fünf Übergabepunkte darstellt. Das Kerngeschäft konzentriert sich auf die Entladung von Zementmaterialien, die zur Zementproduktion verwendet werden. Fertige Zementprodukte werden dann in 20-kg-Säcke verpackt und Rohmaterialien in Schüttgut in LKW geladen, um Bauprojekte und Straßenentwicklungen zu versorgen.

Zusätzliche Informationen: AirScrape

Das berührungslose AirScrape-Förderranddichtungssystem ist eine effektive Seitenabdichtung, die über dem Förderband liegt, ohne es zu berühren, und durch ihre speziell gestaltete Lamellenstruktur einen negativen Druck auf das Band erzeugt.
Da dieses System frei über dem Förderband schwebt, werden Reibung und Beschädigungen des Förderbands vermieden und die Lebensdauer jede Komponente des Förderbands verlängert.
Das AirScrape-System umfasst nach innen gerichteten, gehärteten stählernen diagonalen Klingen und arbeitet nach einem neuen Prinzip, bei dem es 1-2 mm über dem linken und rechten Rand des Förderbands schwebt. Diese Klingen lenken größere Partikel nach innen ab und nutzen den Luftstrom des Förderbands und des geförderten Materials, um eine nach innen gerichteter Absaugung zu erzeugen, wodurch Staub und feine Partikel wieder in den Produktstrom zurückgeführt werden. Durch diese diagonal angebrachten Platten und die Geschwindigkeit des laufenden Förderbands wird Luft von außen nach innen gezogen. Dadurch kann weder Staub noch Material entweichen.
Herkömmliche Seitenabdichtungen werden gegen das Förderband gepresst, um Staub und Material in der Mitte des Bands zu halten, aber nach einer Weile kann der Verschleiß der Seitenabdichtung und des Bands so stark sein, dass Material und Staub austreten. Die Verschüttungen an den Übergabepunkten müssen entfernt und die Seitenabdichtungen und Übergabepunkte regelmäßig gewartet werden.
Mit dem berührungslosen und staubfreien AirScrape-System für Förderbänder gibt es keinen Kontakt mit den Seitenabdichtungen und daher keine Abnutzung oder Beschädigung des Bands. Der Motorleistungsbedarf wird reduziert, da es keine Reibung zwischen Band und Seitenabdichtung gibt, und da es eine durchgehende Abdichtung ohne Lücken gibt, ist der Produktverlust minimal.
Dieses System wird mit Abstandshaltern installiert, wodurch die Klingen knapp über dem Band schweben, und es wird außen am Chute befestigt, indem vorhandene Seitenabdichtungsklammern oder ein einfaches Bolzen- und Muttersystem verwendet werden. Es ist längs verstellbar, um den Konturen der Förderbandrollen und dem Band.

Firmeninformation

Mehr Beiträge

Die Lösungen von Scrapetec glänzen auf der 15. Global Slag Conference Die kürzlich abgeschlossene 15. Global Slag Conference brachte 160 Teilnehmer aus 26 Ländern zusammen, die alle gespannt darauf waren, die neuesten Entwicklungen in der Schlackenindustrie zu erkunden.
Die Lösungen von Scrapetec glänzen auf der 15. Global Slag Conference
Die kürzlich abgeschlossene 15. Global Slag Conference brachte 160 Teilnehmer aus 26 Ländern zusammen, die alle gespannt darauf waren, die neuesten Entwicklungen in der Schlackenindustrie zu erkunden. Eine der Highlights der Konferenz war die Präsentation von Scrapetec, bei der ihre innovativen Lösungen AirScrape und DustScrape vorgestellt wurden. Diese bahnbrechenden Technologien weckten enormes Interesse bei den Teilnehmern, insbesondere bei Kunden, die staub- und verschüttungsfreie Materialtransfer-Systeme mit minimalem Wartungsaufwand suchten. Scrapetecs Erfolgsbilanz sprach für sich, mit bereits zehn erfolgreich umgesetzten Projekten weltweit. Diese Projekte ermöglichten es den Kunden, ihr Ziel zu erreichen, saubere und effiziente Arbeitsumgebungen zu schaffen, während Materialverluste reduziert und der Verschleiß von Geräten verringert wurden. Die Lösungen AirScrape und DustScrape haben ihre Vielseitigkeit bewiesen, indem sie bei verschiedenen Materialien effektiv waren und Staub- und Verschüttungsprobleme in verschiedenen Branchen erfolgreich bewältigten. Die Global Slag Conference bot Scrapetec eine ideale Plattform, um ihr Fachwissen zu präsentieren
16.06.2023  |  1143x  |  Kurzbericht  |   | 
Sichere, effiziente Staubunterdrückung während des Getreidetransports Effektive Staubunterdrückungssysteme von ScrapeTec verbessern die Sicherheit und Effizienz beim Getreidetransport
Sichere, effiziente Staubunterdrückung während des Getreidetransports
Effektive Staubunterdrückungssysteme von ScrapeTec verbessern die Sicherheit und Effizienz beim Getreidetransport Die neuen Staubunterdrückungssysteme von ScrapeTec wurden erfolgreich in einer australischen Getreidelager- und Schiffsbeladeanlage installiert. Die neuen Systeme reduzieren Staub und Verschüttungen signifikant, verbessern die Arbeitsbedingungen und senken die Wartungskosten. Kontaktlos Die Systeme bestehen aus den Technologien FRAS AirScrape und FRAS TailScrape und halten eine kontaktlose Position über dem Förderband, wodurch der Verschleiß verringert und die Lebensdauer des Bands verlängert wird. Zusätzlich wurde eine Dustbox mit Edelstahlgewebe an der Rückseite und drei Dustboxen am ende der Übergabe hinzugefügt, die den Luftdruck verringert und den Staub im Inneren der Aufgabe einschließt. Die Verringerung von Staub und Verschüttungen mindert Explosionsrisiken und erhöht die Sicherheit. Weltweite Verfügbarkeit ScrapeTec, mit über 30 Jahren Erfahrung im globalen Schüttgutbereich, hat diese fortschrittlichen Lösungen für den Einsatz in einer
26.05.2023  |  1223x  |  Kurzbericht  | 
E-PrimeTracker im Testeinsatz bei deutschem Kunden Hauptrolle für intelligente Gurt-Lenkrolle: E-PrimeTracker soll sich im Test beweisen. ScrapeTec aus Kamp-Lintfort hatte bei der letzten bauma erstmals seinen E-PrimeTracker der Weltöffentlichkeit vorgestellt.
E-PrimeTracker im Testeinsatz bei deutschem Kunden
Hauptrolle für intelligente Gurt-Lenkrolle: E-PrimeTracker soll sich im Test beweisen. ScrapeTec aus Kamp-Lintfort hatte bei der letzten bauma erstmals seinen E-PrimeTracker der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Die intelligente Gurt-Lenkrolle ist mit Sensoren ausgestattet, die die Gurtlauf-Situation, Bandgeschwindigkeit und vieles mehr erfassen und diese Daten an Kontrollsysteme zum Monitoring übertragen können. Das macht eine vorausschauende Wartung möglich, die Schäden, Schiefläufe und gar Stillstände am Gurt vermeiden kann. Ein weiteres, namhaftes deutsches Unternehmen hat nun erstmals mit ScrapeTec die Montage eines E-PrimeTracker Systems an einem kritischen Förderband vereinbart, bei dem es immer wieder zu Verläufen des Gurtes kommt, die Ursachen aber nicht verifiziert werden können. Der E-PrimeTracker soll hier helfen. In einer zeitlich festgelegten Testphase wird geprüft, ob die ScrapeTec Lösung die Kundenanforderungen erfüllen kann und einen interruptionsfreien Bandlauf gewährleisten kann. ScrapeTec geht mit dem neuen E-PrimeTracker gezielt auf den Bedarf an predictive maintenance. Bisher sind die Kamp-Lintforter Entwickler mit Ihrer Staubschutz-Lösung
29.04.2023  |  1459x  |  Produktnews  | 
Die ScrapeTec Energiesparformel Auf vielen Messen erfährt das Team von ScrapeTec viel über die immensen Energiekosten für die Staubabsaugung an Förderanlagen. Oft werden diese Fixkosten als  Argument genannt, nicht in Innovationen für den Staubschutz investieren zu können.
Die ScrapeTec Energiesparformel
Auf vielen Messen erfährt das Team von ScrapeTec viel über die immensen Energiekosten für die Staubabsaugung an Förderanlagen. Oft werden diese Fixkosten als Argument genannt, nicht in Innovationen für den Staubschutz investieren zu können. Die Rechnung ist einfach: Durch die Investition in eine ScrapeTec Staubschutzlösung rund um den DustScrape an den Übergaben einer Förderanlage können die kompletten Energiekosten einer Staubabsaugung eingespart werden – sind dann also bei Null. enn diese kann beim Einsatz vom Filter-Modul DustScrape und den innovativen Dichtungslösungen AirScrape und TailScrape abgeschaltet werden. Die Dichtungen arbeiten kontaktfrei, mit speziellen Profilen und erzeugen somit den Venturi-Effekt: Die Luft wird nach innen angesaugt. Staub entweicht nicht und das Schüttgut bleibt ebenfalls auf dem Band. Der DustScrape mit seinem speziellen und robusten Filtertuch nimmt den Staub auf, der durch die Fallenergie vor Übergabe/ Aufgabe in Bandlaufrichtung entsteht. Das Zusammenspiel dieser Komponenten hat sich mittlerweile weltweit bewährt. Überall dort, wo man nach Staubschutzlösungen gesucht hat. Die Argumentation der Energieeinsparung ist recht neu und kommt aus
24.03.2023  |  1491x  |  Kurzbericht  |   | 
AirScrape plus DustScrape in der Gips- und Zementbranche Ideenreich und staubarm: Wie eine innovative Seitenabdichtung bei Förderbandübergaben extrem saubere Arbeit leistet
AirScrape plus DustScrape in der Gips- und Zementbranche
Ideenreich und staubarm: Wie eine innovative Seitenabdichtung bei Förderbandübergaben extrem saubere Arbeit leistet Ein in der Gips- und Zementfertigung typisches Problem und ein echter Kostenfaktor: An den meisten Übergabestellen sorgen Materialverschüttung und Staubentwicklung sowie der Verschleiß herkömmlicher Dichtungslösungen für zusätzlichen Arbeitsaufwand und langfristige Mehrkosten. Eine einfache wie wirksame Innovation sorgt hier ganz unkompliziert für Abhilfe. Die Entwickler von ScrapeTec liefern mit der kontaktlosen Seitenabdichtung AirScrape® eine perfekte Lösung, die sich in der Praxis immer mehr Kunden überzeugt. Das Unternehmen Rump & Salzmann Gipswerk Uehrde GmbH & Co KG mit ihrem Dolomitsteinbruch in Uehrde ist seit der ersten Stunde einer dieser Kunden. Tatort: Übergabe vom Rotorbrecher zum Gurt. Uwe Schridde, Betriebsleiter bei Rump & Salzmann in Uehrde, beschreibt die damalige Situation so: „Besonders an dieser Übergabe hatten wir regelmäßig mit Problemen in Bezug auf Staub und Materialverlusten zu kämpfen. Es kam zu Materialverschüttungen
26.10.2021  |  3400x  |  Produktbeschreibung  |   | 
PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Related
Bulkgids.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked