Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Produktnews
21.07.2021  |  519x
Teile diesen Bericht

Wirtschaftlichkeit ohne Grenzen

Wie staub-, verschüttungs- und wartungsfreie Lösungen für Seitenabdichtungen aus Kamp-Lintfort in Deutschland die Welt des Bergbaus erobern.
Unternehmen, zu deren täglichen Betriebsabläufen Gewinnung, Aufbereitung, Brechen und Sieben von Materialien gehören, kennen die Problematik an den Übergabepunkten in den Förderanlagen wie belastende Staubentwicklungen, störende Materialverschüttungen, aufwendige Bandabnutzungen, betriebsbehindernde Wartungsarbeiten und stetige Reinigungsarbeiten. Trotz eingesetzter herkömmlicher Schurrenabdichtungen oder Förderbandabdichtungen. ScrapeTec aus Kamp-Lintfort bietet mit seinen spezifischen Produkten seit gut 8 Jahren wirksame Lösungen für alle diese Probleme. Weltweit sind ScrapeTec Produkte, Abdichtungssysteme wie AirScrape, DustScrape und TailScrape, einzeln oder in Kombination im Einsatz. Zum Beispiel als Seitenabdichtung bzw. Gurtabdichtung. In großen und kleinen Betrieben – in vielen Ländern der Erde. Auch in Chile und Peru.

AirScrape®. Staubfrei, weltweit übersetzt.

Mit dem AirScrape ist die ScrapeTec Trading GmbH gestartet. Unternehmensgründer und Entwickler Wilfried Dünnwald hat seine Erfahrungen als Bergbauingenieur in diese Innovation fließen lassen. Sein Ziel bei der Entwicklung dieses Abdichtungssystems war die maximale Staubreduktion an Übergabepunkten bei der Förderung von Schüttgut. Das Prinzip ist einfach und genial. AirScrape, das sind spezielle Seitenabdichtungen an der Übergabevorrichtung, die kontaktfrei über dem Fördergurt schwebend den Luftstrom nutzen, der durch die Gurtbewegung entsteht. Sie werden seitlich mit einem Luftspalt von ca. 1-2 mm zu dem Gurt an der Übergabe montiert. Im AirScrape eingelassene Lamellen sorgen für den sogenannten Venturi-Effekt, der einen Luftsog von außen nach innen erzeugt. Staub oder feines Material können dadurch nicht nach außen gelangen. Diese besondere, staubreduzierende Eigenschaft des AirScrape wird über alle Sprachen hinweg bestens verstanden, wenn man dieses Abdichtungssystem als Gurtabdichtung für Übergaben im Einsatz sieht.

Förderbandabdichtungen für Übergaben weitergedacht

Über die Erfahrung aus dem Einsatz des AirScrape entwickelten sich weitere Produkte im Portfolio der ScrapeTec Trading GmbH. Allesamt Lösungen rund um die Übergabe an Förderanlagen. Zum Beispiel der DustScrape. Vor der eigentlichen Übergabeanlage in Gurtlaufrichtung installiert fängt dieser Staubschutz-Filtertunnel mit seinem robusten Filterstoff groben Staub und Partikel auf und reinigt sich selbst. Der DustScrape überspannt die Breite des Förderbandes in individueller Länge und sorgt an dieser Position für optimale Staubreduktion. Im Heck-Bereich der Übergabe kommt der TailScrape zum Einsatz. Wie der AirScrape arbeitet er kontaktlos, nach dem Venturi-Effekt und lässt sich durch seine Gliederstruktur genau der Muldenform des Gurtes anpassen, als maßgeschneiderte hintere Gurtabdichtung. Im Zusammenspiel sorgen AirScrape, DustScrape und TailScrape in Perfektion für eine vorbildliche Staubreduktion. Hier zeigt sich, dass die ursprüngliche Idee bei der Entwicklung des AirScrape, die maximale Staubreduktion an Übergabepunkten zu erreichen, in den nachfolgenden Produkten innovativ weitergedacht wurde.

International im Einsatz

„Unser Zugpferd ist klar der AirScrape“, sagt Thorsten Koth, der Vertriebschef der ScrapeTec Trading GmbH. „Aber Kunden erkennen schnell die Synergie-Effekte, wenn die drei Staubreduktions-Spezialisten zusammenwirken. In dieser Branche braucht es etwas länger, bis Innovationen erkannt und genutzt werden.“ Thorsten Koth betreut weltweit Kunden, die von AirScrape über Fachzeitschriften, Plattformen oder Mitbewerber erfahren haben. „Viele Interessierte haben zuerst den AirScrape auf Youtube im Einsatz gesehen und die Vorteile schnell erkannt. Dann wollen sie mehr Informationen oder auch eine Vorort-Beratung. Durch die Möglichkeiten der digitalen Kommunikationen finden uns Unternehmen aus jedem Winkel er Welt. Mit Konferenzformaten wie Teams können wir selbst das ganze System präsentieren und Beratungen durchführen. Wir haben aber auch Vertriebspartner in einigen Ländern für die Beratung. Oder wir reisen manchmal selbst an.“
Stolz ist Thorsten Koth auf die neuen Kunden aus Chile und Peru. Mit CODELCO gehört Chiles’ größter Kupferproduzent nun auch zu den Nutzern des AirScrape. Auch andere große Player, beispielsweise in Spanien, gehören zum Kundenkreis. Dabei ist es Thorsten Koth wichtig zu betonen, dass aber auch besonders kleine und mittlere Betriebe von Abdichtungslösungen wie dem AirScrape profitieren. „Ohne eine große Investition zu leisten, lassen sich immense Kosten im Betrieb einsparen. Das erhöht einfach den Gewinn.“

Minimale Investition, maximale Kosteneinsparung

„Natürlich kann ich keinem Neukunden eine Kosten-Nutzen-Rechnung unserer Kunden präsentieren. Da lässt sich keiner in Bücher schauen. Aber die Rechnung ist doch ganz einfach: man nimmt die Anschaffungskosten für die AirScrape-Ausstattung. Montagekosten fallen nicht an, das lässt sich einfach betriebsintern lösen. Diese Kosten stellt man dann anderen Kosten gegenüber: Wartungsarbeiten, Reinigungsarbeiten, Reparaturkosten und Neuanschaffungskosten für abgenutzte Gurte und Seitenabdichtungen. Mit dem Einsatz unserer Abdichtungslösungen reduzieren sich die Kosten für die genannten Punkte erheblich. Unsere neuen Kunden aus Peru berichten, dass die früher eingesetzten Gurtabdichtungen alle 14 Tage wegen Verschleiß ausgetauscht werden mussten und dadurch jedes Mal 3 Stunden Bandstillstand hervorgerufen haben. Also 26 Wochen mal 3 Stunden im Jahr: 78 Stunden. Und jeder Betrieb weiß, was jede Stunde Stillstand kostet. Laut deren groben Berechnung der Peruaner hat sich der AirScrape schon nach nur einem Monat bezahlt gemacht. Und jetzt ist er schon 17 Monate im Einsatz. Für mich eine einfache und klare Rechnung. “, so Vertriebschef Thorsten Koth. Allein durch die kontaktfreie und damit reibungslose Wirkungsweise der Abdichtungen wie AirScrape und TailSrape wird zudem die kostspielige Neuanschaffung von Gurten durch übliche Dichtungs-Reibungsschäden eingespart. SrapeTec empfiehlt interessierten Kunden, einfach mal die Kosten für ein Geschäftsjahr zu erfassen, die durch Staubbelastungen (auch die Kosten durch krankheitsbedingte Ausfälle), Materialverschüttungen, Reinigung und Austausch von Seitenabdichtungen und Gurten entstehen. Dann hat man eine gute Ausgangsbasis, sich die wirtschaftlichen Vorteile der Abdichtungslösungen von ScrapeTec auszurechnen. „Das ist das beste Argument. Denn Zahlen werden ja bekanntlich über alle Grenzen hinweg verstanden“, weiß Thorsten Koth aus der Praxis.

Firmeninformation

Zugeordnete Messe

Mehr Berichte

Fördergurtübergaben komplett abdichten, einfacher denn je Auch die Ecken einer Förderband Übergabe lassen sich jetzt perfekt mit der neuen Förderband Heckabdichtung - dem TailScrape - schliessen.
Fördergurtübergaben komplett abdichten, einfacher denn je
Auch die Ecken einer Förderband Übergabe lassen sich jetzt perfekt mit der neuen Förderband Heckabdichtung - dem TailScrape - schliessen. Das Problem an der Fördergurt Übergabe ist bekannt. Auch wenn man die Seiten und das Heck geschlossen bekommt, sind die Ecken total offen. Die Ecke, wo die Seitenabdichtung nicht zur Heckabdichtung passt. Die Kombination der neuen Seitenabdichtung AirScrape mit dem TailScrape ist die perfekte Lösung. Die Ecken sind komplett verschlossen und das Schöne ist, das auch hier der TailScrape ohne Kontakt zum Gurt arbeitet, sprich die Dichtungen verschleissen nicht mehr und brauchen auch keine Wartung. Die perfekte Förderbandabdichtung für ihre Übergabe. Rufen Sie uns an und lassen Sie sich einen Lösungsvorschlag machen.
31.05.2021  |  777x  |  Kurzbericht  |   | 
AirScrape, die neue Förderbandabdichtung geht nach Indonesien? Nach den ersten Installationen an Förderbandübergaben, folgt nun eine weitere Lieferung nach Indonesien, vieles ist bereits vorbestellt.
AirScrape, die neue Förderbandabdichtung geht nach Indonesien?
Nach den ersten Installationen an Förderbandübergaben, folgt nun eine weitere Lieferung nach Indonesien, vieles ist bereits vorbestellt. Nachdem einige Minen, Cement Werke und Häfen den AirScrape, den TailScrape und auch den DustScrape für einen Test an ihren Förderbandübergaben installiert hatten, wollen sie nun mehr davon. Die neue Schurrenabdichtung AirScrape überzeugt durch das kontaktfreie Konzept. Ohne Berührung und ohne Reibung verschleisst die Förderbandabdichtung AirScrape nicht und kann so, auch ohne Wartung, die Übergaben staub- und verschüttungsfrei halten. Die Vorteile sind bereits nach einigen Wochen zu erkennen und lässt so jeden erfreuen, der für die Förderanlagen verantwortlich ist. Zunächst wird die Übergabe mit dem AirScrape und dem TailScrape ausgestattet, und sollte dann noch nach vorne Staub austreten, wird die Beruhigungszone mit dem DustScrape verlängert. Der DustScrape Tunnel ist komplett mit einem Filtertuch ausgestattet und lässt somit nur die überschüssige Luft austreten. Das feine Material bleibt in der Beruhigungszone bzw. auf dem Gurt. Eine einfache
12.05.2021  |  587x  |  Produktnews  |   | 
Optimaler Bandlauf, bei 360 Grad Bewegungsfreiheit Sensible Korrektur ohne Zerstörungspotenzial, Gurtzentrierung leicht gemacht, der PrimeTracker.
Optimaler Bandlauf, bei 360 Grad Bewegungsfreiheit
Sensible Korrektur ohne Zerstörungspotenzial, Gurtzentrierung leicht gemacht, der PrimeTracker. Anlagenbetreiber kennen ihn, den leidigen Bandschieflauf, denn selten ist er nicht. Geradezu zwingend tritt er auf, wenn Trommeln und Rollen nicht gut eingestellt und ausgerichtet, bzw. wenn sie verschlissen sind, Querkräfte durch eine asymmetrische Aufgabe des Förderguts wirken oder ungerade Gurtverbindungen vorhanden sind und kompensiert werden müssen. Zur Behebung von Schieflaufproblemen an Förderanlagen gibt es zahlreiche Varianten verschiedener Bandführungsrollen, die einen perfekten Geradeauslauf des Gurtes anstreben. Mit diesem Anspruch geht jetzt auch im deutschen Markt der sogenannte PrimeTracker neu an den Start. Entwickelt vom schwedischen Ingenieur Bertil Wahren, gehört diese Spezialrolle auf dessen ausdrücklichen Wunsch nun seit kurzem auch zum Vertriebsprogramm der ScrapeTec Trading GmbH. Die Partnerschaft ist kein Zufall, denn schon seit einigen Jahren befinden sich der erfahrene Techniker Wahren und die Fachleute von ScrapeTec in regem fachlichem
16.03.2021  |  590x  |  Produktbeschreibung  |   | 
AirScrape Förderbandabdichtung first Installation Case-Study Einsatzerfahrungen aus der Praxis. Die erste Gurförderbandabdichtung die kontaktlos zum Gurt arbeitet. Keine Reibung, kein Verschleiss, keine Wartung, kein Staub, keine Verschüttung.
AirScrape Förderbandabdichtung first Installation Case-Study
Einsatzerfahrungen aus der Praxis. Die erste Gurförderbandabdichtung die kontaktlos zum Gurt arbeitet. Keine Reibung, kein Verschleiss, keine Wartung, kein Staub, keine Verschüttung. Der Prototyp des AirScrape wurde von Wilfried Dünnwald, dem Erfinder dieser Technik, bereits 2012 im Auftrag für eine konkrete Betreiberanforderung entwickelt. Das System hat ab der ersten Minute perfekt funktioniert, ist bis heute zuverlässig im Einsatz und war letztlich ein wesentlicher Faktor für die Gründung der ScrapeTec Trading GmbH. Die auf Anlagen in verschiedensten Industrien installierten AirScrape-Systeme schützen mittlerweile insgesamt etwa 1.000 Bandübergaben weltweit. Parallel mit dem Interesse an diesen Einheiten wachsen auch die Vertragspartnerschaften. Geschulte Fachleute sind überall unterwegs, um Montagen und Service sicherzustellen. Hier einige ausgewählte Beispiele: Deutschland: Perfekt überzeugt hat die Lösung die Betreiber eines Werkes zur Aufbereitung von Dolomit, die regelmäßig mit Staub und Materialverlusten an der Übergabe vom Rotorbrecher zum Gurt zu kämpfen hatten. Materialverschüttungen im Tonnenbereich und enorme Staubentwicklung
27.12.2020  |  1491x  |  Produktnews  |   | 
Die Förderbandabdichtung AirScrape® - Erfolgsstory in Europa Nachhaltige Lösungen
Die Förderbandabdichtung AirScrape® - Erfolgsstory in Europa
Nachhaltige Lösungen Ein namhafter, internationaler Hersteller steht mit seinen Marken für anspruchsvolle Oberflächen aus Steinmaterial in Küchen, Bädern oder auf Terrassen. Der hohe Qualitätsanspruch führte bei der Suche nach einer nachhaltigen Lösung zur Emissionsminimierung an Übergaben bei Förderanlagen zur Seitenabdeckung AirScrape® aus Deutschland. Der Verantwortliche im Unternehmen hatte schon von dieser Förderbandabdichtung aus Deutschland gehört und gelesen. Speziell in einem Werk mit Silikatförderung in Südspanien sollte eine Übergabe testweise damit ausgestattet werden. Hier waren die Staubentwicklung und die Belastung der Mitarbeiter besonders hoch. Über den Partner Masanes, der für die Ausstattung mit Fördertechnik sorgt, wurde Kontakt zum Hersteller Scrapetec Trading hergestellt und der AirScrape® an der ausgewählten Übergabe installiert. Die Messungen der Staubentwicklung beim ersten Testlauf ergaben Minimierung von über 80%. Begeisterung auf Kundenseite:
29.08.2020  |  1937x  |  Produktnews  |   | 
PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Related
Bulkgids.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung