Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

       

Fachzentrum

Ihren Beitrag hinzufügen
Durch Schwerkraft betriebene Bigbag Entladungssysteme
Wählen
Entladungssysteme für Bigbags
Durch Schwerkraft betriebene Bigbag Entladungssysteme
Suchen

Firmen

Dasag GmbH Verfahrenstechnik - AnlagenbauEngelsmann AGHartgen GmbH Maschinen- und Mühlenbau
Keyser & MackayNetzsch Lohnmahltechnik GmbHSurplus Select - Gebrauchtmaschinen
WAM GmbH
Möchten Sie Ihre Firma hier eintragen?  Firma Eintragen

Beiträge

SmartCon System: Containment leicht gemacht Big Bags einfach entleeren bis OEB 4 - mit neuem SmartCon System
SmartCon System: Containment leicht gemacht
Big Bags einfach entleeren bis OEB 4 - mit neuem SmartCon System 1. Um die Dichtigkeit des Systems aufrecht zu erhalten, wird der Inlinerrest des vorher entleerten Big Bags erst entfernt, sobald ein neuer Big Bag angeschlossen werden soll., 2. Dazu wird der Anpressdeckel hoch gefahren und der abgetrennte Auslauf händisch in den Entleertrichter gestülpt. , 3. Anschließend kann ein neuer Big Bag zur Entleerung angeschlossen werden. Dazu wird der Big Bag Auslauf einfach über die Entleereinheit gestülpt., 4. Der Anpressteller wird automatisch heruntergefahren, eine Fehlbedienung ist somit quasi ausgeschlossen. Pneumatische Dichtungen fixieren den neuen Big Bag Auslauf fest am Andocksystem. , 5. Nun kann die Abdeckung des Eingreifstutzens werkzeuglos geöffnet werden., 6. Über den Eingreifstutzen mit Endlosfoliensystem können Bediener sicher nach dem abgetrennten Inliner greifen., 7. Der abgetrennte Inliner wird aus dem Eingreifstutzen herausgezogen., 8. Das Folienstück mit dem darin enthaltenen Inliner, wird nun abgebunden, abgetrennt und anschließend entsorgt., 9. Nachdem die Abdeckung des Eingreifstutzens geschlossen wurde, kann die kontaminationsfreie Entleerung gestartet werden., 10. Nach Beendigung des Entleervorgangs wird der Big Bag Auslauf über dem Andocksystem abgebunden und abgetrennt. Der Prozess beginnt wieder von vorne., Mit der optionalen Dichtigkeitsprüfung wird der Auslauf des Folieninliners noch vor der Entleerung auf Beschädigungen überprüft., Die intuitive Steuerung gibt sämtliche Arbeitsschritte vor und lässt diese nur in der richtigen Reihenfolge zu.
14.08.2020  |  6617x  |  Bildbericht  | 
Engelsmann entwickelt neues Containment-System Einfache Big Bag Entleerung bis OEB 4
Engelsmann entwickelt neues Containment-System
Einfache Big Bag Entleerung bis OEB 4 Engelsmann entwickelt neues Anschlusssystem, mit dem Big Bags unter Containment-Bedingungen einfach und sicher entleert werden können. Mit dem neu entwickelten Anschlusssystem JEL SmartCon ES werden Big Bags mit Folieninliner unter Containment-Bedingungen entleert. Der Bediener muss dabei nur wenige Handgriffe durchführen, da der Entleerprozess weitestgehend automatisiert ist. Während der Entleerung entweichen nur noch kaum messbare Mengen an Produktpartikeln in die Anlagenumgebung. Dies schützt Produktionsmitarbeiter vor hochaktiven bzw. gesundheitsschädlichen Stoffen und verhindert die Verunreinigung von Produkten durch Kreuzkontaminationen. Das Anschlusssystem kann bis zu einem Containmentlevel von OEB 4 eingesetzt werden, was einer Partikelkonzentration in der Anlagenumgebung von weniger als 10 µg / m3 entspricht. „Die Entwicklung des neuen Containment-Systems war für Engelsmann eine logische Reaktion auf den gestiegenen Marktbedarf nach Produktionsequipment,
15.05.2020  |  7592x  |  Produktnews  | 
So entleeren Sie Big Bags hygienisch Neuer Big Bag Entleertrichter im Hygenic Design
So entleeren Sie Big Bags hygienisch
Neuer Big Bag Entleertrichter im Hygenic Design Um einen Big Bag hygienisch zu entleeren, muss die gesamte Entleerstation so konstruiert sein, dass einer Keimbildung durch nicht beseitigte Produktreste oder Verunreinigungen vorgebeugt wird. Der Entleertrichter spielt dabei die größte Rolle, da er das einzige Bauteil einer Entleerstation ist, das direkten Kontakt zum entleerten Produkt hat. Schlecht zugängliche Toträume im Inneren des Trichters können dazu führen, dass sich Produktreste darin festsetzen und verderben. Wird ein neuer Big Bag entleert, kann dessen Inhalt leicht kontaminiert werden. Gründliche Reinigung Für Anwendungsbereiche in denen hohe Hygieneanforderungen gelten, empfiehlt Engelsmann daher den Einsatz des neu entwickelten Entleertrichters in Hygiene Ausführung. Der Innenbereich des Trichters ist frei von Toträumen und verlierbaren Teilen, sodass das zu entleerende Produkt weder durch festsitzende Produktreste noch durch sich lösende Bauteile wie Schrauben oder Muttern kontaminiert werden
19.08.2019  |  8226x  |  Produktnews  | 
Saubere Lösung Hygienische Big Bag Entleerung mit integriertem Schutzsieb
Saubere Lösung
Hygienische Big Bag Entleerung mit integriertem Schutzsieb Um den Standbesuchern einen möglichst umfassenden Einblick in das Produktportfolio im Bereich Big Bag Handling zu geben, stellt Engelsmann auf der diesjährigen Powtech gleich zwei Entleerstationen aus: eine Station für die chemische Industrie, die einen Großteil der angebotenen Features vereint, und eine Entleerstation mit integrierter Schutzsiebung im Hygienic Design, speziell für hohe Hygieneanforderungen. Die Entleerstation für die chemische Industrie ist eine eigens für den Messeauftritt angefertigte Spezialanfertigung, an der sich die Standbesucher über möglichst viele Ausstattungsvarianten im Bereich Big Bag Entleerung informieren können. Neben einer Federstraffvorrichtung und einem Wägemodul ist die Entleerstation auch mit verschiedenen Entleerhilfen ausgestattet. Eine Pilzdruck- und Balkendruckvorrichtung sowie eine Walkvorrichtung und ein Vibrationstisch sind in dem Big Bag Gestell verbaut und können separat über die angebaute Steuerung betätigt
18.02.2019  |  4882x  |  Produktnews  | 
Leistungsstarke Big Bag Entleerung fetthaltiger Produkte Höhere Geschwindigkeit dank Schnecke
Leistungsstarke Big Bag Entleerung fetthaltiger Produkte
Höhere Geschwindigkeit dank Schnecke Schwer rieselnde, fetthaltige Schüttgüter zu entleeren und dem Produktionsprozess zuzuführen erfordert Anlagenlösungen, die perfekt an die betrieblichen Gegebenheiten angepasst sind. Dies zeigt ein Turnkey-Projekt aus der chemischen Industrie des Schüttgut-Spezialisten J. Engelsmann AG. Der Auftraggeber, ein führender Produzent von Chemikalien, verarbeitet u.a. Methacrylamid. Das in Urform kristallin vorliegende Methacrylamid neigt beim Transport zur Klumpenbildung, was zu Problemen führte: Nur mit erheblichem manuellem Aufwand konnten die Gebinde entleert und zum ersten Verarbeitungsprozess in einen bauseitig vorhandenen Rührbehälter eingebracht werden. Um den Entleer- und Zuführprozess effizienter zu gestalten, entschied sich der Chemieproduzent, von der Sackbelieferung auf eine Big Bag Lösung umzustellen. Hierfür sollte die vorhandene Sackentleerstation einer Big Bag-Entleerung weichen, die für eine restfreie und reibungslose Entleerung und Weiterleitung
10.04.2018  |  10626x  |  Produktnews  | 
Flexible Produktion sucht flexible Anlage
Flexible Produktion sucht flexible Anlage
Kontraktpacker sind selten nur für eine Branche tätig, darum müssen sie in der Lage sein verschiedenste Schüttgüter mit unterschiedlichen Anforderungen zu handeln und sich zusätzlich an die jeweiligen Branchenstandards halten. Die eingesetzten Anlagen müssen dabei vor allem schnell und einfach anpassbar sein. In diesem Fall brauchte ein hessischer Kontraktpacker eine Big Bag Entleerung mit integrierter Passier- und Kontrollsiebung sowie nachgeschalteter Förderung des Produkts in Wiegebehälter bzw. Absackmaschinen –in dreifacher Ausführung. Die Liste der Produktspezifikationen ist lang: pulver-, granulat- und pastillenförmige, teils abrasive Podukte mit Schüttdichten von 0,3 bis zu 1,8 kg pro Liter. Von gut bis schlecht rieselfähigem Schüttgut mit leichter bis starker Neigung zur Agglomeration war alles dabei. Da diese unterschiedlichen Materialien auch jeweils unterschiedliche Anforderungen an den Entleer- und Förderprozess stellen, wurde die Anlage
19.12.2016  |  11709x  |  Produktnews  | 
Big Bag – Entleerung im Doppelpack Engelsmann liefert kompakte Big Bag - Entleeranlage mit entsprechendem Förderequipment
Big Bag – Entleerung im Doppelpack
Engelsmann liefert kompakte Big Bag - Entleeranlage mit entsprechendem Förderequipment Die Engelsmann AG konstruierte für einen namhaften Reifenhersteller eine Big Bag - Entleeranlage bestehend aus 2 Entleerstationen. Bei dem in Big Bags angelieferten Produkt handelt es sich um Silica - ein weißes, granulatförmiges Produkt, das leicht abrasiv ist und zur Staubbildung neigt. Der Betreiber benötigte eine Anlage, die den begrenzten Platzverhältnissen in der Produktionshalle Rechnung trägt und trotzdem dem Bedienpersonal genug Raum bietet, die Anlage einfach und sicher bedienen zu können. Das Produkt musste nach der Entleerung zunächst in einen Wiegebehälter gefördert werden, so dass bei beiden Entleerstationen im Auslaufbereich geeignetes Förderequipment benötigt wurde. Aufgrund der Abrasivität von Silica musste die Anlage werkstoffseitig verschleißgeschützt sein und natürlich einen staubfreien Betrieb ermöglichen. Die beiden Big Bag-Entleerstationen stehen nebeneinander auf einer gesicherten Bedienbühne. In die Grundgestelle wurde
19.09.2016  |  12031x  |  Produktnews  | 
Big-Bag´s immer richtig verbunden
Big-Bag´s immer richtig verbunden
Mit dem JEL SafeConnect-System hat Engelsmann eine effiziente Lösung für die sichere Anbindung von Big-Bags in unterschiedlichen Größen entwickelt. Immer wieder kommt es beim Befüllen und Entleeren von Big-Bags zu Problemen. Viele Kunden beziehen ihre Produkte von unterschiedlichen Lieferanten und haben daher mit verschiedenen Auslaufgeometrien und -längen zu kämpfen. So können z. B. unterschiedliche Höhen der Big-Bag-Auslaufstutzen dazu führen, dass aufwändige Anpassungen notwendig werden. Das neue System-Modul JEL SafeConnect bietet hier die passende Lösung. Mit dem Einsatz von JEL SafeConnect ist es unerheblich, welche Länge und welchen Durchmesser der Auslauf eines Big-Bags hat – ein problemloses Anbinden ist innerhalb einer Toleranz von 50 mm möglich. Das System ermöglicht dadurch ein sicheres und staubfreies Entleeren des Produktes in den nachgeschalteten Prozess. Einfache Handhabung und Funktionsweise Das JEL SafeConnect-System zeichnet sich
20.09.2012  |  18176x  |  Produktnews  | 
Haben Sie einen Beitrag für diese Seite?  Beitrag hinzufügen
PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Related
Bulkgids.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked