Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

       

FIRMENSEITE

Login
Letztes Update: 06.10.2022
inprotec AG
TEL: +49 (0)7634 5099-0
FAX: +49 (0)7634 5099-129
Neuer Weg 1
D-79423   Heitersheim
Deutschland
Kontakt
Die inprotec AG wurde 1999 am Hauptsitz in Heitersheim gegründet. Derzeit beschäftigt das Unternehmen ca. 260 Mitarbeiter an zwei Standorten (Heitersheim und Genthin) in Deutschland. Die Gesamtkapazität beträgt mehr als 100.000to p.a. (7 Produktionsanlagen davon 6 Wirbelschichtsprühgranulatoren und 1 klassischer Sprühturm).

Unter Anwendung der Wirbelschichtgranulations- und klassischen Sprühtrocknungstechnologie werden kundenspezifische Granulate und Pulver entwickelt und im Lohn produziert. Die Anlagentechnologien sind die Basis für eine Vielzahl von Prozessen im Bereich der Trocknung und Partikelformgebung. Hierzu zählen: Sprühtrocknung, Sprühgranulation, Sprüherstarrung, Sprühagglomeration, Wirbelschichttrocknung, Coating und Matrixenkapsulierung. Dabei kommt es zu einer kombinierten Verarbeitung von Feststoffen (Pulver, Granulate oder Schüttgüter) und/oder Flüssigkeiten (wässrige Lösungen, Suspensionen, Emulsionen oder Schmelzen) im Ein- und Mehrkomponentensystem.

Als kompetenter und vertrauensvoller Partner, mit langjähriger Erfahrung in unterschiedlichen Industriesegmenten, bietet Ihnen inprotec ein integrierte Lohndienstleistung von der Entwicklung im Labormaßstab (0,1kg – 5kg) über die Scale-Up Versuche im Pilot (0,02to - 5to) bis hin zur industriellen Großproduktion (20to – 10.000to pro Kampagne) an.

Zu den Hauptindustriebereichen gehören unter anderem Wasch- und Reinigungsmittel, Futtermittelzusatzstoffe, Baustoffchemie, Kosmetikzusatzstoffe und Spezialitäten.

Weitere detailliertere Informationen finden Sie unter
Produkte, Dienstleistungen
Produkte, Services
 Lohndienstleistung - Mit Hilfe der Sprühtrocknungs- und Wirbelschichttechnologien sind wir in der Lage, für jedes Pulver und Granulat die richtige Lösung zu finden.
 Sprühgranulation - Die Granulation mit der Wirbelschichttechnologie sorgt für frei fließende Granulate mit gezielt beeinflussbaren Produkteigenschaften.
 Sprühtrocknung - Die Sprühtrocknung ist die klassische thermische Methode, um Flüssigkeiten schonend auch in größeren Mengen kontinuierlich zu trocknen.
 Wirbelschichttrocknung - Um feuchte Pulver, Filterkuchen und Granulate mit hoher Restfeuchte kontrolliert, schonend zu trocknen, ist die Wirbelschichttrocknung optimal.
 Coating - Beim Coating werden Partikeloberflächen beschichtet, um sensible Substanzen zu ummanteln und zu schützen.
 Matrix-Verkapselung - Die Matrixverkapselung ist das ideale Verfahren, um wertvolle Substanzen, wie Öle oder aktive Komponenten, in einem Matrixmaterial zu verkapseln.
 Sprühagglomeration - Insbesondere staubige, klebrige und klumpige Pulver eignen sich dafür, im Wirbelbett in frei fließende Agglomerate verwandelt zu werden
Kategorien
Serviceleistungen - Lohnverarbeitung
Trocknen, Trockner - Trockner - Schaufeltrockner
Partikelbildung - Granulatoren - Sprühgranulierer
Trocknen, Trockner - Trockner - Sprühtrockner
Partikelbildung - Granulatoren - Wirbelschichtgranulatoren
Mehr anzeigen
Kategorien
Serviceleistungen - Lohnverarbeitung
Trocknen, Trockner - Trockner - Schaufeltrockner
Partikelbildung - Granulatoren - Sprühgranulierer
Trocknen, Trockner - Trockner - Sprühtrockner
Partikelbildung - Granulatoren - Wirbelschichtgranulatoren
Trocknen, Trockner - Trockner - Wirbelschichttrockner

Beiträge

Partnerschaft von inprotec AG und ICIG für weiteres Wachstum Paragon Partners (Paragon) und die übrigen Minderheitsgesellschafter veräußern 100% der Anteile an inprotec an die International Chemical Investors Group (ICIG).
Partnerschaft von inprotec AG und ICIG für weiteres Wachstum
Paragon Partners (Paragon) und die übrigen Minderheitsgesellschafter veräußern 100% der Anteile an inprotec an die International Chemical Investors Group (ICIG). Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden, der Vollzug wird im kommenden November erwartet. Paragon übernahm 2018 einen Mehrheitsanteil an inprotec und hat seither mehr als 20 Millionen Euro in den Ausbau der Produktionsanlagen investiert. Während der vergangenen vier Jahre hat inprotec die Marktposition als Technologieführer in großvolumigen Granulierungs- und Trocknungsverfahren deutlich ausgebaut, die Kundenbasis weiter verbreitert sowie eine profitable Geschäftsentwicklung mit zweistelligen jährlichen Wachstumsraten erzielt. Auf Basis der besonderen Stärken des Unternehmens wird das heutige Management mit ICIG als zukünftigem Partner die erfolgreiche Unternehmensentwicklung der inprotec innerhalb des ICIGNetzwerkes fortsetzen. „Wir sind stolz zu sehen, wie sich inprotec im Verlauf unserer Beteiligungszeit entwickelt hat und wie das Unternehmen trotz eines turbulenten Marktumfelds deutlich
26.10.2022  |  342x  |  Kurzbericht  | 
inprotec AG erweitert ihr Werk in Genthin Mit der neuen Trocknungsanlage wachsen die Kapazitäten um rund 40 Prozent im Produktionsstandort Genthin in Sachsen-Anhalt.
inprotec AG erweitert ihr Werk in Genthin
Mit der neuen Trocknungsanlage wachsen die Kapazitäten um rund 40 Prozent im Produktionsstandort Genthin in Sachsen-Anhalt. Bei namhaften weltweit agierenden Großkonzernen aus verschiedenen Branchen gilt die inprotec AG seit über 20 Jahren als idealer Partner – bei kleineren Auftraggebern ebenso. Das Unternehmen aus Heitersheim in Baden-Württemberg ist ein Lohnhersteller, spezialisiert auf die Trocknung und Formung von Granulaten und Pulvern; es arbeitet für Hersteller von Wasch- und Reinigungsmitteln, von Futtermitteln und Kunststoffadditiven, Baustoffen und Feinchemie. Mit seiner Zuverlässigkeit und dem individuellen Service hat sich der Mittelständler europaweit als Marktführer in der Lohntrocknung etabliert. Seit 2019 richtet sich inprotec mit neuer Führungsspitze und einem starken Investor entschlossen auf die Zukunft aus. In den nächsten Monaten geht das Unternehmen einen weiteren großen Schritt und erweitert seine Gesamtkapazität um rund 40 Prozent. Hierzu wird eine zusätzliche Wirbelbettrinne im Werk in Sachsen-Anhalt installiert; darin werden pro Jahr künftig rund
07.04.2022  |  947x  |  Produktnews  | 
Staffelübergabe bei der inprotec AG
Im einundzwanzigsten Jahr des Firmenbestehens wechselt die Geschäftsleitung der inprotec AG, einem der führenden Dienstleister in der Sprühgranulation und Sprühtrocknung. Das Unternehmen besitzt zwei Standorte in Heitersheim (Baden-Württemberg) und Genthin (Sachsen-Anhalt). Nachdem die Beteiligungsgesellschaft Paragon Partners aus München im Sommer 2018 bereits die Mehrheitsanteile der inprotec AG übernommen hat um die Weiterentwicklung des Unternehmens zu unterstützen, übernimmt Herr Dr. Steve Döring ab Oktober 2019 als CEO die Geschäftsleitung des Unternehmens. Er übernimmt diese Position von Dr. Andreas Baranyai, der als einer der Firmengründer mehr als 20 Jahre die Geschicke des Unternehmens erfolgreich geleitet hat und zum Ende des Jahres aus dem Unternehmen ausscheiden wird. Zukünftig wird er weiterhin als technischer Berater der inprotec AG zur Verfügung stehen. Wir bedanken uns bei Herrn Dr. Baranyai für die exzellente Zusammenarbeit der
22.10.2019  |  4366x  |  Kurzbericht
PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Related
Bulkgids.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked