Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

       

Produktnews
30.07.2015  |  22642x
Diesen Beitrag teilen

Explosionsschutz von MOLLET

Füllstandmessung in explosionsgefährdeten Bereichen erfordert besondere Kompetenzen die Ih

Vor einer Füllstandmessung in explosionsgefährdeten Bereichen müssen im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung potenzielle Explosionsrisiken ermittelt werden. Dazu gehört unter anderem auch die Beurteilung, ob eine explosionsfähige Atmosphäre vorhanden ist. Diese entsteht erst, wenn Luftsauerstoff in ausreichender Menge, eine wirksame Zündquelle und Brennstoff am selben Ort vorkommen. Als Brennstoff kommen brennbare Stäube, Gase und hybride Gemische in Frage. Brennbare Stäube sind Stäube, Fasern oder Schwebstoffe, die in Luft brennen oder glimmen und bei atmosphärischen Bedingungen explodieren können. Dazu gehört Kohlenstaub, Aluminiumpulver, Puderzucker ebenso wie Weizenmehl oder Staub aus Getreide. Durch das Transportieren, Befüllen und Entleeren von Schüttgütern entstehen ständig diese Stäube, die sich häufig über das gesamte Firmengelände verteilen.

Je nach Explosionsgefahr wird die Anlage in verschiedene explosionsgefährdete Bereiche gemäß den ATEX-Richtlinien eingeteilt. Die dort eingesetzten Geräte müssen zertifiziert sein und die geltenden Normen, Vorschriften und Richtlinien erfüllen. Die Auswahl der dafür passenden Füllstandsensoren erfordert von Planern und Betriebsleitern sehr viel Wissen und vor allem Zeit. MOLLET kann Sie als Spezialist für Explosionsschutz nach ATEX dabei unterstützen, das richtige Füllstandmessgerät für Ihre Anwendung zu finden. Die Geräte von MOLLET besitzen alle ein umfassendes Spektrum an Zulassungen für die Verwendung in staubexplosionsgefährdeten Bereichen. Aber auch der Einbau in der für Gase höchsten Gefahrenzone 0 und aufgrund der zugelassenen Gerätegruppe IIC sogar in sehr gefährlichen Gasen wie Wasserstoff, Acetylen oder Schwefelkohlenstoff sowie in hybriden Gemischen ist möglich. Das speziell für diese hochexplosiven Anwendungen entwickelte Zonentrennelement ist als Zubehör für die MOLOSroto-Füllstandanzeiger erhältlich.

Firmeninformation

MOLLET Füllstandtechnik GmbH
MOLLET Füllstandtechnik GmbH
Als führender Hersteller von Geräten für die Mess- und Regeltechnik insbesondere für Silos und Schüttgutanlagen bieten wir unseren Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen Qualität, Service und Preise die begeistern. Mit dem umfangreichen Programm an Füllstandmesstechnik für Schüttgüter aller Art erfüllt MOLLET auch höchste Anforderungen. Dazu gehört neben einem Radarmessgerät und anderen Technologien vor allem eine sehr große Auswahl an Drehflügel-Füllstandanzeigern für einfache Standardapplikationen, die mit entsprechenden Optionen auch an extremste Einsatzbedingungen angepasst werden können. Kupplungen mit Endschaltern und Codierung stellen einen weiteren Schwerpunkt der Firmentätigkeit dar. Eine autonome Silo-Überfüllsicherung zur vollautomatischen Überwachung der Silobefüllung rundet das Lieferprogramm ab. 1983 gegründet konnte MOLLET schnell seine Position am Markt ausbauen und beliefert heute mit seinen in- und ausländischen Tochtergesellschaften eine Vielzahl von Kunden rund um den Globus. Eine Kernkompetenz des Unternehmens ist der Explosionsschutz nach ATEX. Die Konstruktion und Entwicklung der Messgeräte orientiert sich an den Bedürfnissen der Anwender. Zuverlässige Lieferanten in der Umgebung liefern die Fertigungsteile, die bei MOLLET in Osterburken endmontiert und überprüft werden. Von hier aus erfolgt auch der Vertrieb dieser Qualitätsprodukte in alle Welt. Selbstverständlich ist die Mollet füllstandtechnik GmbH auch nach DIN EN 9001:2008 zertifiziert.
Letztes Update: 02.04.2024

Zugeordnete Messe

Messe SCHÜTTGUT 2015
Die größte deutsche Innovationsplattform für Schüttgut- und Recyclingtechnologien in 2015: Am 4. und 5. November 2015 findet die 7. Schüttgut gemeinsam mit der 3. Recycling-Technik in den Dortmunder Westfalenhallen - Hallen 4, 5, 6 & 7 - statt. Die Schüttgut 2015 ist im kommenden Jahr die führende Fachmesse für Schüttguttechnologien in Deutschland und die ideale Plattform zur Präsentation von innovativen Produkten und Lösungen. Exklusiv auf der Schüttgut Innovationen präsentieren: Sie bestimmen die Entwicklungen des Marktes - die Innovations-Plattform in 2015 Geschäfte machen: Die führende Geschäftsplattform 2015 für Schüttgut- und Recyclingtechnologien in Deutschland Networking: Kompakt an zwei Tagen potentiellen Kunden im Kernmarkt treffen Neues in 2015 4 Messehallen - eigene Halle für Recycling-Technik 8 Premium-Partnerschafts-Pakete 4 Standkonzepte individuell auf Sie zugeschnitten 2 Business-Bars - einmalige Kombination aus Ausstellung, Networking und Gastronomie Standortvorteil Ruhrgebiet Wirtschaftsstärkstes Bundesland: Nordrhein-Westfalen erwirtschaftete 22 % des deutschen BIP (582,1 Milliarden Euro) in 2012, im EU Vergleich liegt NRW noch vor der Türkei auf Rang 18 Starker Investitionsstandort: 27,1% der ausländischen Investitionen sind in NRW konzentriert Besucherbranchen im Kernmarkt treffen: Bedeutendster Chemiestandort Deutschlands Größter Arbeitgeber mit rund 200.000 Beschäftigten im Bereich Maschinenbau und Prozesstechnik Mit dem Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik (IML) gilt Dortmund als Herz der deutschen Handelslogistik
04.11.2015 | Messe | 2 Tage | Dortmund | Eintritt: frei (Registrierung erforderlich)
PASSED

Zugeordnete Fachthemen

PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Related
Bulkgids.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked