Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

       

Kurzbericht
20.09.2023  |  1089x
Diesen Beitrag teilen
Willkommen in Nürnberg.

Klassifizierung von Nano- & Mikropartikelsuspensionen auf der POWTECH

Vortrag am 27. September zum Thema: Classification of multimodal nano- and microparticle suspensions of different materials by single particle light scattering
Der International Congress on Particle Technology (PARTEC) findet vom 26.-28. September 2023 in Nürnberg statt. Auch in diesem Jahr trägt die Berliner LUM GmbH zur Weiterentwicklung des Fachgebiets und zum Austausch über aktuelle Fragestellungen bei. In Konferenzbeiträgen werden eigene Ergebnisse sowie Resultate aus Kooperationsprojekten vorgestellt und aktuelle Antworten für die Partikeltechnologie und -charakterisierung präsentiert.

Prof. Dr. Dr. Dietmar Lerche, Geschäftsführer der LUM GmbH, referiert am 27. September über: “Classification of multimodal nano- and microparticle suspensions of different materials by single particle light scattering“ und stellt Grundlagen, technische Realisierung und Anwendungsgebiete zur Einzelpartikelzählung und Bestimmung der Größenverteilung von Nano-und Mikropartikeln vor. Dieses Thema hat eine hohe Relevanz in einer Vielzahl von Industrie- und Forschungsgebieten, von der Corona-Impfstoffforschung bis zur Batterie- und Halbleitertechnologie.

LUM empfiehlt insbesondere auch diese weiteren Konferenzbeiträge und Postersessions:
  • 26.9. Particle size analysis by gravitational and centrifugal sedimentation. Interlab and intralab reproducibility, Dr. Frank Babick, TU Dresden
  • 27.9. Studying particle-particle interactions during sedimentation of heterogeneous systems with analytical centrifugation, Paola Ivonne Cardenas Lopez, FAU Erlangen-Nuremberg
  • Investigation of effective agglomerate density of cohesive particulate TiO2 products, Thomas Koch, KRONOS INT. Inc.
  • Determination of particle size distribution and volume concentration of calcium carbonate via optical reflectance, Sebastian Boldt, Karlsruhe Institute of Technology.

Parallel zur PARTEC findet die POWTECH - International Processing Trade Fair for Powder, Bulk Solids, Fluids and Liquids statt. Hier begrüßt Sie unser Spezialist Dipl. Phys. Stefan Küchler am Donnerstag, 28. September um 11 Uhr bei den POWTECH Stagetalks II “Pharma” mit dem Thema:
„Particle dispersibility, separation stability of formulations & particle separation behavior by Multi-Step Analysis“.

Das Messeteam der LUM GmbH freut sich auf Ihren Besuch in Halle 1 am Stand 1-110.

Firmeninformation

LUM GmbH
LUM GmbH
Die LUM GmbH wurde im Jahre 1994 vom geschäftsführenden Gesellschafter Prof. Dr. Dietmar Lerche als innovatives Entwicklungs-, Produktions- und Dienstleistungsunternehmen gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Berlin. Das Unternehmen hat eine Niederlassung in Frankreich und drei Tochterunternehmen, LUM Corporation, USA, LUM (Changzhou) Instruments Co. Ltd, China, und LUM Japan Co., Ltd. Die LUM GmbH verfügt über ein hochqualifiziertes, interdisziplinäres Team aus Wissenschaftlern, Facharbeitern und Ingenieuren und besitzt jahrzehntelange wissenschaftliche und messtechnische Expertise in der: •Partikelcharakterisierung •Analyse von Suspensionen und Emulsionen inkl. der Stabilitätsbeurteilung •Bestimmung von Füge- und Schichtfestigkeiten •Qualitätskontrolle und Verfahrensoptimierungen. Dieses Wissen und dessen kontinuierliche Erweiterung bilden die Grundlage für kundenorientierte Problemlösungen, Produktentwicklungen und Dienstleistungen für unsere nationalen und internationalen Kunden, welche in großen Industrie-, Nahrungsmittel-, Kosmetik-, Pharmakonzernen und zunehmend auch im akademischen Bereich tätig sind. Die innovativen Analysegeräte „made by LUM“ gehören mittlerweile zum Standardequipment in vielen F&E- und QC-Abteilungen. LUM-Instrumente ermöglichen unseren Kunden, entsprechend unserem Slogan „The Next STEP in Dispersion Analysis and Materials Testing“, neue und verbesserte Produkte zu entwickeln und erfolgreich auf den Markt zu bringen.
Letztes Update: 12.12.2023

Zugeordnete Messe

Messe Powtech 2023
Nutzen Sie die ganze Dynamik der POWTECH – der Leitmesse für Experten der Pulver- und Schüttguttechnologie. Sie ist die Präsentationsplattform für Innovationen und Weiterentwicklungen rund um Prozesse, die aus Pulver, Granulat, Schüttgut und Flüssigkeit Qualitätsprodukte herstellen und verarbeiten – auch im Bereich Umwelt und Recycling. Fünf gute Gründe die POWTECH zu besuchen 1. 360° Verfahrenstechnik Genießen Sie einen 360° Panoramablick über die gesamte Prozesskette der Verfahrenstechnik und tauschen Sie sich mit den Besten der Branche über die neuesten Entwicklungen rund um das Analysieren, Zerkleinern, Sieben, Mischen, Fördern, Dosieren und Kompaktieren von Pulver, Granulat, Schüttgut und Flüssigkeiten aus. Ob Energieeffizienz, Nachhaltigkeit, schonende Verarbeitung oder Prozessoptimierung – als Innovationstreiber rückt die POWTECH immer die aktuellsten Themen, die die Verfahrenstechnik bewegen, in den Fokus. 2. Klarer Fokus auf Pulver-, Granulat- und Schütguttechnologie sowie Verarbeitung von Fluids und Liquids Kompakt und auf kürzestem Weg sind die führenden Anbieter von Grundverfahren für Pulver, Schüttgüter und Flüssigkeiten erreichbar: Angefangen bei Apparatebau und Verfahrenskomponenten, Geräten zum Messen, Regeln und Automatisieren über Produkte in den Bereichen Nanopartikeltechnologie, Sicherheits- und Umwelttechnik bis hin zu Dienstleistungen rund um die Verfahrenstechnik werden Sie hier garantiert fündig. 3. Die perfekte Bühne für Live-Erfahrungen, Austausch und neue Kontakte Die POWTECH ist mehr als eine reine Fachmesse: Hier werden Exponate live getestet und mit Leidenschaft konkrete Lösungen erarbeitet. Über den direkten Austausch unter Experten entstehen Diskussionen auf Augenhöhe und Herausforderungen werden direkt von Grund auf behandelt. So entstehen wirklich wertvolle und nachhaltige neue Kontakte und Geschäftsbeziehungen. Die POWTECH ist außerdem die perfekte Bühne für den Nachwuchs: Neben großen Keyplayern präsentieren auch junge, innovative Startups ihre produkt- und verfahrensmäßigen Neuentwicklungen für die erfolgreiche Zukunft der Branche. 4. Inspirationen für die Verfahrenstechnik von Morgen Meetings, Termine, Kostendruck. Bleibt Ihnen während Ihrer täglichen Arbeit oft kein Raum für Kreativität? Das begleitende Fachprogramm der POWTECH 2023 öffnet neue Blickwinkel. Lassen Sie sich in unserem Expertenforum, Sonderschauen und Pavillons von neuen Impulsen inspirieren, unter anderem zu den Themen Ex-Schutz, Food Life Science Technologies, Serialisierungspflicht oder Reinraumtechnik. 5. Branchenbarometer POWTECH 477 Aussteller aus 29 Ländern und 7.688 Fachbesucher zum Restart der POWTECH 2022 untermauern die Bedeutung für beinah alle Industriezweige, allen voran Chemie, Pharma, Metall und Food. Der Wertschöpfungsbereich Verfahrenstechnik ist weiterhin ein starker Wachstumsmarkt. 2023 trägt die POWTECH der Entwicklung Rechnung, dass sich in vielen Branchen das Pulver- und Schüttgut-Processing mit Fluid- und Liquid-Technologien zu einem integrierten Prozess verbindet und bezieht explizit die Verarbeitung und das Handling von Flüssigkeiten in das Angebotsspektrum mit ein. Des Weiteren werden die bedeutenden Industriezweige Kosmetik und Batterie neu in das Angebotsspektrum mit aufgenommen. Seien Sie dabei und starten Sie 2023 mit neuen Themen und Technologien durch.
26.09.2023 | Messe | 3 Tage | Nürnberg | Eintritt: kostenpflichtig
PASSED

Mehr Beiträge

Internationale Konferenz (ICDAMT) 2024 - Call for Papers International Conference for Dispersion Analysis & Materials Testing
2024 – Call for Papers
Internationale Konferenz (ICDAMT) 2024 - Call for Papers
International Conference for Dispersion Analysis & Materials Testing 2024 – Call for Papers Im Juni 2024 veranstaltet die LUM GmbH die nächste, mittlerweile traditionelle Internationale Konferenz für Dispersionsanalyse und Materialtestung (ICDAMT 2024). Aufgrund der großen Nachfrage findet die Konferenz vom 10. bis 11. Juni 2024 erneut im ABACUS Tierpark Hotel in Berlin statt. Zusätzliche praktische Trainingskurse finden am 12. Juni in der LUM-Zentrale in Berlin-Adlershof statt. Die Trainingskurse stellen eine Weiterbildungsmaßnahme für Mitarbeiter zertifizierter Unternehmen (DIN ISO 9001 und andere relevante Normen) dar. Der Call for Papers für die Internationale Konferenz ist gestartet. Der Konferenzveranstalter lädt alle weltweiten Nutzer von LUM-Messgeräten ein, ihre Strategien und Ergebnisse im wissenschaftlichen und industriellen Einsatz der STEP-Technology®, CAT-Technology®, MRS-Technology® oder SPLS-Technology® im Rahmen eines mündlichen Vortrags vorzustellen und mit den Teilnehmern zu diskutieren. Zu den Konferenzthemen gehören: *
01.06.2023  |  1386x  |  Kurzbericht  | 
Zukunftsweisende Erweiterung der LUM-Geschäftsführung
Zukunftsweisende Erweiterung der LUM-Geschäftsführung
Berlin, 20. März 2023: Die LUM GmbH wurde im Jahre 1994 vom geschäftsführenden Gesellschafter Prof. Dr. Dr. Dietmar Lerche als innovatives Entwicklungs-, Produktions- und Dienstleistungsunternehmen gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Berlin, Tochterfirmen arbeiten in den USA, China, Japan und Frankreich. Seit 1998 nutzen Anwender in Forschung und Industrie die innovativen Analysegeräte, made by LUM, für die umfassende Partikel- und Dispersionscharakterisierung, zur Bestimmung von Füge- und Schichtfestigkeiten und zur Aufnahme von Produkt- und Prozessparametern. Im Labor, at-line und seit einiger Zeit auch in-line. Seit 15. März 2023 ist die Leitung der LUM GmbH um die Geschäftsführerin/CEO Susanne Lerche-Merchant erweitert. Die diplomierte Betriebswirtin (VWA) arbeitet seit 2002 in der LUM GmbH und war seit 2016 als Prokurist und COO tätig. Beide Geschäftsführer sind alleinvertretungsberechtigt. Die Mitarbeiter der LUM GmbH als auch engste
20.03.2023  |  1457x  |  Kurzbericht  | 
Bericht zur virtuellen Event 2022 Dispersionsanalyse & Materialprüfung Die 10. Konferenz für Dispersionsanalyse und Materialtestung fand am 24. und 25. Januar 2022 erstmals rein virtuell statt. 9 Referenten und eine Rekordzahl von 90 Teilnehmern aus insgesamt 23 Ländern, haben sich dazugeschaltet.
Bericht zur virtuellen Event 2022 Dispersionsanalyse & Materialprüfung
Die 10. Konferenz für Dispersionsanalyse und Materialtestung fand am 24. und 25. Januar 2022 erstmals rein virtuell statt. 9 Referenten und eine Rekordzahl von 90 Teilnehmern aus insgesamt 23 Ländern, haben sich dazugeschaltet. Bericht zur virtuellen Veranstaltung 2022 von F. Scholz, M. Hood, LUM GmbH. Die 10. Konferenz für Dispersionsanalyse und Materialtestung fand am 24. und 25. Januar 2022 erstmals rein virtuell statt. 9 Referenten und eine Rekordzahl von 90 Teilnehmern aus insgesamt 23 Ländern haben sich dazugeschaltet, um sich online mit anderen Spezialisten auszutauschen und ihr Fachwissen auf den neusten Stand zu bringen. Renommierte nationale und internationale Experten präsentierten ihre neuesten Forschungsergebnisse aus den Bereichen Hansen Dispergierbarkeits- /Löslichkeitsparameter, Struktur- und Separationsanalyse von Formulierungen des täglichen Lebens und Charakterisierung von Partikeleigenschaften. Hierbei wurden neue und sehr unterschiedliche Anwendungen für Industrie und Forschung vorgestellt, die alle mit LUM Instrumenten gemessen wurden [1]. Die Veranstaltung wurde durch den Vorsitzenden des wissenschaftlichen Komitees, Prof. Dr. Dr. Dietmar Lerche eröffnet. Seine
15.06.2022  |  2810x  |  Technisches Dokument  |   | 
PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Related
Bulkgids.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked