Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Fachzentrum

Ihren Bericht hinzufügen
Granuliertrockner
Wählen
Andere Ausrüstung
Suchen

Fachbeiträge

Haben Sie einen Fachbeitrag für diese Seite?  Bericht hinzufügen

Artikel

Haben Sie einen Artikel für diese Seite?  

Firmen

ALLGAIER Process Technology GmbHAMMAG GmbH Schüttguttechnik, Sprühgranulation
ANDRITZ Fliessbett Systeme GmbHAVA GmbH u. Co. KG
Möchten Sie Ihre Firma hier eintragen?  Firma Eintragen oder  

Produktnews

Vertrauen und Verlässlichkeit Partnerschaftliche Zusammenarbeit als Schlüssel für den Erfolg - auch im Zeitalter von Ind
Vertrauen und Verlässlichkeit
Partnerschaftliche Zusammenarbeit als Schlüssel für den Erfolg - auch im Zeitalter von Ind Die Entscheidung für einen Anlagenbauer, bedeutet für den Produzenten neben allen vertraglichen Formalitäten immer auch auf Vertrauen zu setzen. Dass gegenseitiges Vertrauen für beide Seiten Vorteile bringt, zeigt die inzwischen fast 7-jährige Zusammenarbeit des polnischen Chemikalienherstellers ADOB und des österreichischen Anlagenbauers AMMAG. PPC ADOB produziert unter anderem eine Vielzahl von verschiedenen Spurenelement-Düngemitteln, die chemisch in Chelate eingebettet sind. Die gezielte Düngung mit Spurenelementen wird vor allem dort angewendet, wo die Böden aufgrund intensiver Nutzung ausgelaugt sind. Durch die chemische Einbindung der Spurenelemente in ein Chelat-Molekül wird die Bio-Verfügbarkeit deutlich erhöht. AMMAG GmbH beliefert als Familienunternehmen mit fast 70-jähriger Tradition Kunden in aller Welt mit schlüsselfertigen Anlagen aus den Bereichen des Schüttguthandlings und der Wirbelschicht-Sprühgranulation. Kunden aus den Industriebereichen Nahrungsmittel,
07.01.2016  |  3322x  |  Produktnews  | 
AGT System - maximale Wirbelschichtflexibilität im Produktionsmaßstab Batch und kontinuierliche Granulation und Coating in einer Anlage für maximale Prozessflexibilität
AGT System - maximale Wirbelschichtflexibilität im Produktionsmaßstab
Batch und kontinuierliche Granulation und Coating in einer Anlage für maximale Prozessflexibilität Durch immer kürzere Produktlebenszyklen wird die Flexibilität von Produktionsanlagen zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Glatt entwickelt und liefert Anlagen mit dieser Flexibilität für Wirbelschichtprozesse. Das AGT System kann mit einem AGT-Einsatz für kontinuierliche Sprühgranulation, einem GF-Einsatz für kontinuierliche Agglomeration und Coating und einem Vario-Einsatz für Batch Agglomeration und Coating ausgerüstet werden. Eine solche Produktionsanlage bietet z. B. im Bereich Lohnfertigung die Flexibilität, die benötigt wird, um Prozesse verschiedener Kunden zu realisieren. Alle Prozesseinsätze werden auf der Powtech 2014 im Labormaßstab am ProCell LabSystem gezeigt. Wirbelschichtanlagen kommen für Sprühgranulation, Agglomeration und Coating zum Einsatz. Das präzise Einstellen von Prozessparametern in Kombination mit einem speziell angepassten Design der Prozesskammer ermöglicht es, den Prozess und damit die Produktqualität gezielt zu beeinflussen. In
19.08.2014  |  7408x  |  Produktnews  | 
ProCell LabSystem PRO  Wirbelschicht-Laborallrounder jetzt komplett in explosionsdruckfester PRO-Ausführung
ProCell LabSystem PRO
Wirbelschicht-Laborallrounder jetzt komplett in explosionsdruckfester PRO-Ausführung Das ProCell LabSystem von Glatt – die derzeit flexibelste Laborwirbelschichtanlage am Markt – wird zur POWTECH 2013 komplett in explosionsdruckfester PRO-Ausführung präsentiert. Integriert in ein mobiles Grundgerät, ermöglicht der modulare Laborallrounder den Einsatz aller verfahrenstechnischen Optionen für chargenweise und kontinuierlich geführte Wirbelschicht-, Strahlschicht- oder Rotorprozesse für die verschiedensten Stoffsysteme, wie z. B. staubexplosionsgefährliche Pulver bis hin zu hybriden Gemischen. Mit dieser kompakten und modularen Anlage ist die Verarbeitung aller St-1 und St-2 Stäube sowie organischer Lösungsmittel möglich. Betreiber erzielen so erhebliche Einsparungen bei Sicherheitsbetrachtungen vor Versuch oder Produktion und sind gleichzeitig für die Verarbeitung künftiger Produktgenerationen gerüstet. Die Wahrscheinlichkeit einer Explosion ist durch die Anwendung des bewährten Konzeptes „Vermeidung von Zündquellen“ sehr gering. Entsteht dennoch eine
12.04.2013  |  5560x  |  Produktnews  | 
Mehr zeigen
Haben Sie Produktnews für diese Seite?  Bericht hinzufügen

Whitepapers

Haben Sie ein Whitepaper für diese Seite?  Bericht hinzufügen

Produktbeschreibungen

Haben Sie eine Produktbeschreibung für diese Seite?  Bericht hinzufügen

Bildberichte

Haben Sie einen Bildbericht für diese Seite?  Bericht hinzufügen
PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag