Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

       

Produktnews
12.04.2023  |  2138x
Diesen Beitrag teilen

Wie man Maschinen in Steinbrüchen wirksam vor Verschleiß schützt

Die verschleißfesten Werkstoffe KALMETALL, KALCAST und KALEN haben sich als die ideale Lösung erwiesen, um Maschinen in Steinbrüchen vor Verschleiß zu schützen.

Verschleißschutz in Steinbrüchen:

Bagger, Lader und Muldenkipper sind sehr wichtige Maschinen bei der Arbeit in Bergwerken und Steinbrüchen. Aufgrund ihrer intensiven Nutzung sind sie hohen Belastungen ausgesetzt, weshalb sie mit besonders widerstandsfähigen Materialien geschützt werden müssen. Um die Maschinen unseres Kunden effektiv vor Abrieb zu schützen und damit ihre Lebensdauer zu verlängern, empfehlen wir den Einsatz unserer verschleißfesten Werkstoffe KALMETALL, KALCAST und KALEN. Sie haben sich als die ideale Lösung erwiesen.

Eine bewährte Methode zum Schutz von Baggerlöffeln:

Die in Baggerlöffeln verwendeten Metalle müssen nicht nur abriebfest sein, sondern auch starken Stößen standhalten. Um die Geräte unserer Kunden weiter zu schützen, haben wir KALMETALL-Liner eingesetzt. Wir haben die Hartauftragsschweißung so angepasst, dass sie einerseits so abriebfest wie möglich ist und andererseits die beste Schlagfestigkeit bietet, um die Lebensdauer der Baggerlöffel deutlich zu verlängern.

Wie schützt man Lader in Steinbrüchen?

Auch Laderschaufeln in Steinbrüchen sind hohen Belastungen ausgesetzt. Wir haben festgestellt, dass die bestmögliche Lösung für den Verschleißschutz darin besteht, sie mit dem metallischen Hartgusswerkstoff KALCAST auszukleiden. Dieser Werkstoff wird durch Einschmelzen von Eisen mit unterschiedlichen Mengen an Chrom-, Nickel- und Kohlenstoffzusätzen gewonnen. Je nach den verschiedenen Mengen der Legierungen können wir das optimale Gleichgewicht zwischen Schlag- und Verschleißfestigkeit für die Lader vorbestimmen.

Auskleidungen zum Schutz von Muldenkippern:

Um die Muldenkipper zu schützen und ihre Lebensdauer zu verlängern, haben wir uns für den Einsatz von Spezialauskleidungen mit der Hartauftragsschweißung KALMETALL entschieden. In den Bergwerken und Steinbrüchen unserer Kunden werden aber auch Rohstoffe abgebaut, die an den Mulden der Kipper haften. Für diese Anwendung werden Auskleidungen mit dem technischen Gleitkunststoff KALEN eingesetzt, der einen sicheren Materialfluss des Transportgutes ohne Anbackungen gewährleistet.

Firmeninformation

Mehr Beiträge

KALDETECT Verschleißschutzüberwachung  Für kritische Fälle hat Kalenborn Systeme im Programm, die den möglichen Verschleiß der Schutzauskleidung anzeigen und so dem Betreiber frühzeitig die Information zum Handeln geben.
KALDETECT Verschleißschutzüberwachung
Für kritische Fälle hat Kalenborn Systeme im Programm, die den möglichen Verschleiß der Schutzauskleidung anzeigen und so dem Betreiber frühzeitig die Information zum Handeln geben. Das gilt z.B. bei pneumatischen Förderleitungen, wenn sicher vermieden werden muss, dass giftige oder umweltschädigende Substanzen austreten. KALDETECT elektrisch Die Verschleißschutzauskleidung ist auf der Außenseite mit einer Niederspannungsmessleitung versehen. Ist die Verschleißschutzschicht im Rohrinneren durch Abrasion an irgendeiner Stelle durchgeschlissen, wird die Messleitung unterbrochen. Dadurch wird ein Alarm ausgelöst und – in Verbindung mit geeigneter Auswerttechnik – das betroffene Rohrstück angezeigt oder ein automatisches Abschalten der Anlage bewirkt. Die Verschleißüberwachung steht für alle Werkstoffe und auch für kombinierte Auskleidungen zur Verfügung. KALDETECT mechanisch Trägerstruktur und Verschleißschutzauskleidung sind mit einer Bohrung versehen. Die Länge des eingeschraubten Stiftes gibt beim Heraus­schrauben Aufschluss über die Dicke bzw. den Zustand der Schutzauskleidung. KALDETECT visuell Dieses Prinzip
13.01.2023  |  3131x  |  Produktnews  | 
Zeit für einen besseren Verschleißschutz: KALCRET Hochleistungsbeton KALCRET ist ein verschleißfester Hochleistungsbeton, der aus widerstandsfähigen Hartstoffen in einer hochfesten Zementmatrix besteht. Das verbesserte Kompound leistet eine maximale Erosions- und Abriebfestigkeit.
Zeit für einen besseren Verschleißschutz: KALCRET Hochleistungsbeton
KALCRET ist ein verschleißfester Hochleistungsbeton, der aus widerstandsfähigen Hartstoffen in einer hochfesten Zementmatrix besteht. Das verbesserte Kompound leistet eine maximale Erosions- und Abriebfestigkeit. KALCRET ist ein verschleißfester Hochleistungsbeton, der aus widerstandsfähigen Hartstoffen in einer hochfesten Zementmatrix besteht. Das verbesserte Kompound ist auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmt und leistet eine maximale Erosions- und Abriebfestigkeit. KALCRET ist der führende, zementgebundene Hartstoffkompound am Markt. KALCRET verbindet beste Verschleißschutzeigenschaften mit einfacher Handhabung. Der besondere Vorteil aller Kompounds ist die Flexibilität in der Praxis. Große Flächen werden schnell und sicher beschichtet, sodass die Anlagenverfügbarkeit in kurzer Zeit wieder hergestellt ist. KALCRET eignet sich für die Auskleidung von Anlagenkomponenten und Rohrsystemen, unter anderen in der Umwelttechnik wie Luft- und Wasserfiltrationsanlagen, in Müllverbrennungsanlagen, in Energiekraftwerken, in Baustoff- und Zementwerken und in der Stahlindustrie. KALCRET erfüllt strenge Anforderungen gemäß internationaler Verschleißtests für Erosionsbeständigke
20.05.2022  |  2742x  |  Produktnews  |   | 
Grüne Rohre mit austauschbarer  Verschleißschutzauskleidung Grüne Rohre sind verschleißfeste Rohre, bei welchen der verschlissene Zylinder ausgetauscht werden kann ohne das ein neuer Stahlmantel notwendig ist.
Grüne Rohre mit austauschbarer Verschleißschutzauskleidung
Grüne Rohre sind verschleißfeste Rohre, bei welchen der verschlissene Zylinder ausgetauscht werden kann ohne das ein neuer Stahlmantel notwendig ist. Grüne Rohre und Rohrbögen haben eine verschleißfeste Auskleidung, welche am Ende ihrer Lebenszeit demontiert und recycelt werden kann. Ein spezielles Befestigungskonzepts für die Verschleißschutzauskleidung ermöglicht die Demontage der Altauskleidung ohne Zerstörung des Stahlmantels. Anschließend erfolgt die Wiederauskleidung der bisherigen Stahlrohre mit neuen Werkstoff-Zylindern. Das angewendete Verfahren ermöglicht die gleiche Lebensdauer der Auskleidung, wie herkömmlich ausgekleidete Rohre und Rohrbögen. Mit der Rückgabe der verschlissenen Rohre und Rohrbögen an Kalenborn entfällt der Aufwand für deren Entsorgung und es entstehen keine Kosten für die Herstellung neuer Stahlrohre. Unternehmen verringern ihre CO2-Belastung für die Umwelt. Kalenborn setzt mit den Werkstoffen Schmelzbasalt und Keramik auf natürliche Werkstoffe, die regenerierbar sind. Nach der Entfernung der verschlissenen Auskleidung werden die Werkstoffe recycelt und dem Herstellungsprozess
14.03.2022  |  2621x  |  Produktnews  | 
PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Related
Bulkgids.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked