Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

       

Produktnews
22.11.2022  |  170x
Teile diesen Bericht

Prozess zur Herstellung von Zellkulturmedien von Hosokawa Alpine

Mischen und Mahlen intelligent kombiniert: Hosokawa Alpine überzeugt durch langjähriges Know-how für integrierte Lösungen beim Ansetzen von Zellkulturmedien
Beim Ansetzen von Zellkulturen werden Zellen außerhalb ihrer natürlichen Umgebung unter kontrollierten Bedingungen gezüchtet. In der medizinischen und biologischen Grundlagenforschung können so Prozesse wie Stoffwechsel und Zellteilung untersucht werden. Dadurch gewinnt die Wissenschaft unverzichtbare Erkenntnisse bei der Suche nach Impfstoffen, Therapie- und Heilungsmöglichkeiten. Darüber hinaus werden moderne Biopharmazeutika mit Hilfe von Zellen hergestellt, die mit validierten Herstellungsprozessen gleichbleibend hochwertige Wirkstoffe produzieren müssen.

Die Basis für optimale Zellaktivität und Wachstumskurven liegt in der idealen Züchtungsumgebung – und damit auch in der Rezeptur und der richtigen Formulierung des Nährmediums. Die Qualität des Nährmediums wird durch die Partikelgröße und die homogene Dispergierung der Inhaltsstoffe im Trockenpulver wesentlich mitbestimmt. Hosokawa Alpine hat sich in den vergangenen 20 Jahren auf einen integrierten Prozess spezialisiert, der den anspruchsvollen Bedingungen und den hohen pharmazeutischen Standards bei der Herstellung von Zellkulturmedien gerecht wird. Das universelle System setzt unmittelbar nach der Formulierung an und berücksichtigt alle Prozessschritte vom Vormischen über das Vermahlen und Nachmischen bis hin zum Verpacken. Die Hosokawa Alpine Kerntechnologien Mischen und Mahlen werden somit clever kombiniert, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Feinstvermahlung von anspruchsvollen Materialien

Für die Herstellung des Mediums gibt es eine nahezu unbegrenzte Auswahl an Rezepturen, die sich in Schüttdichte, Partikelgröße oder Fließfähigkeit unterscheiden. Sobald die richtige Mischung gefunden ist, werden verschiedene Parameter wichtig, wie Hermann Schmidt, Operations Director Pharma & Lab Division, erklärt: „Zum einen muss das Mischverhältnis replizierbar sein, um exakte Ergebnisse zu garantieren. Zum anderen darf es im Mischprozess selbst nicht zu Verunreinigungen kommen – ungewollter Kontakt mit Sauerstoff, Feuchtigkeit oder Keimen ist zu vermeiden.“

Während des gesamten Herstellungsprozesses sorgt ein hoher Grad an Automatisierung nicht nur für die nötige Sicherheit und Zuverlässigkeit, sondern ermöglicht die Herstellung verschiedenster Medien und Batchgrößen auf einer Anlage. Diese Flexibilität muss garantiert sein, weil für das Ansetzen von Zellkulturen tägliche neue Chargen mit unterschiedlichen Rezepturen hergestellt werden. Die Vermahlung erfolgt in der Feinprallmühle UPZ von Hosokawa Alpine, die mit ihrer Vielzahl an Mahleinsätzen Produktfeinheiten von 90 % < 150 μm bis zu < 20 μm erzeugen kann.

„Bei der Herstellung von Zellkulturmedien bieten sich die Stiftscheiben für feinstvermahlene und homogene Produkte an. Das gemahlene Produkt weist durch die Kombination der richtigen Prozessparameter eine steile Partikelgrößenverteilung auf und lässt sich gut mischen“, erklärt Schmidt. Für die Formulierung spezieller Zellkulturmedien eignet sich auch eine kryogene Prozessführung mit einer Contraplex Stiftmühle von Hosokawa Alpine, bei der die empfindlichen Rohstoffe extrem schonend zerkleinert werden.

Höchste Mischgenauigkeit ohne Kontamination

Die Qualität der Inhaltsstoffe wird zusätzlich durch kurze Verarbeitungszeiten unter konditionierten, temperaturgesteuerten Bedingungen sichergestellt. Die Mischer und Mühlen von Hosokawa Alpine sind so ausgelegt, dass Beanspruchung und Kontamination der Medien minimiert werden. Ein Beispiel dafür ist der konische Nauta-Schneckenmischer. Gemäß des Hygienestandards cGMP besitzt dieser einen in einem Stück an den Behälter geschweißten Deckel und durchspülbare Dichtungen. Zur Nassreinigung sind Sprühkugeln an strategischen Positionen positioniert. Diese benetzen sämtliche Flächen und Düsen und gewährleisten so eine gründliche Reinigung von oben nach unten. Der Hosokawa-Alpine-Prozess zur Herstellung von Trockenmedien für Zellkulturen ist mittlerweile zum Industriestandard geworden und ein Garant für hochwertige Medienqualität.

Firmeninformation

Mehr Berichte

Video: Maximale Feinheit bei optimaler Produktqualität Hosokawa Alpine bietet mit der Stiftmühle Contraplex CW II und dem Pharma Cryogenic Feeder PCF ein kryogenes Mahlsystem an. Dieses Video erklärt das Funktionsprinzip der Anlage.
Video: Maximale Feinheit bei optimaler Produktqualität
Hosokawa Alpine bietet mit der Stiftmühle Contraplex CW II und dem Pharma Cryogenic Feeder PCF ein kryogenes Mahlsystem an. Dieses Video erklärt das Funktionsprinzip der Anlage. Bei einigen Produkten ist eine kryogene Vermahlung erforderlich, um die höchstmögliche Produktqualität zu gewährleisten. Beispiele hierfür sind empfindliche Wirkstoffe in der Pharmaindustrie oder Gewürze, deren Aroma und Geschmack auf diese Weise besser erhalten bleiben. Das Mahlgut wird zunächst durch Kühlung, meist mit flüssigem Stickstoff, versprödet und anschließend gemahlen. Hosokawa Alpine bietet mit der Stiftmühle Contraplex CW II und dem Pharma Cryogenic Feeder PCF ein kryogenes Mahlsystem an. Dieses Video erklärt das Funktionsprinzip der Anlage.
02.11.2022  |  186x  |  Produktnews  | 
Process Consulting bei der Hosokawa Alpine AG  Der Geschäftsbereich Process Consulting von Hosokawa Alpine begleitet die Kunden bei der ganzheitlichen Planung ihrer Produktionsprozesse  von Industrieanlagen.
Process Consulting bei der Hosokawa Alpine AG
Der Geschäftsbereich Process Consulting von Hosokawa Alpine begleitet die Kunden bei der ganzheitlichen Planung ihrer Produktionsprozesse von Industrieanlagen. Industrieanlagen sind große Investitionen, die sorgfältig vorbereitet werden müssen. Der Geschäftsbereich Process Consulting von Hosokawa Alpine begleitet die Kunden bei der ganzheitlichen Planung ihrer Produktionsprozesse. Im Zentrum stehen dabei drei Schritte, deren Ergebnis eine fundierte Entscheidungsgrundlage für eine gelungene Investition ist. Wenn der Neubau einer Anlage oder einzelner Prozessschritte ansteht, gilt es viel zu beachten. Hosokawa Alpine, einer der führenden Anbieter im Bereich mechanische Verfahrenstechnik und Folienextrusion, bietet mit dem Geschäftsbereich Process Consulting vielseitige Unterstützung bei der industriellen Umsetzung von Projekten der mechanischen Verfahrenstechnik. Mit dem geballten Fachwissen der Hosokawa Gruppe im Hintergrund simuliert das Team um Process Consultant Christian Eisenbarth Abläufe passgenau, berücksichtigt alle Schritte und betrachtet so den Prozess ganzheitlich. Dabei werden die Kunden in allen Phasen
09.02.2022  |  894x  |  Kurzbericht  | 
PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Related
Bulkgids.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked