Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Produktbeschreibung
09.01.2020  |  2554x
Teile diesen Bericht

Sichere Verladeüberwachung im Ex-Bereich

MOLOSroto-Drehflügelmelder mit ATEX-Zulassung Zone 20 bieten neue Möglichkeiten

Prinzipiell gibt es zwei Arten von Verladegarnituren. Neben den Verladegarnituren zur geschlossenen Verladung von staubigem Schüttgut in Tankwagen oder in Waggons mit Einfüllöffnungen gibt es auch Systeme für die offene Verladung von Schüttgütern auf Lkws, Waggons, Schiffen oder Halden. Hier kann es bei der Verladung von staubexplosionsgefährdeten Schüttgütern auch zu Situationen kommen, in denen sich der gesamte MOLOSroto-Sensor in Zone 20 befindet. Beispielsweise in große Schiffsverladesysteme für Schüttgüter mit einer Verladeleistung von bis zu 2.000 m3/h und einem möglichen Höhenunterschied von bis zu 50 m werden zur Steuerung in jedem Auslaufkopf drei MOLOSroto-Füllstandanzeiger benötigt, die jeweils um 120° versetzt am Auslauftrichter montiert werden und sich komplett in Zone 20 befinden.

Der Drehflügel-Füllstandanzeiger MOLOSroto DF21 mit der Atex-Zulassung für die Zone 20 bietet den Konstrukteuren von Anlagen für das Schüttguthandling weitere Einsatzmöglichkeiten. Mit dieser Zulassung kann der gesamte Sensor inklusive Steuerkopf in staubexplosionsgefährdeten Bereichen der Zone 20 betrieben werden. Bei der dabei verwendeten Zündschutzart "Schutz durch Gehäuse", Ex "t", beruht die Funktionsweise auf dem Einsatz staubdichter (IP 6X) Gehäuse zusammen mit der Begrenzung der Oberflächentemperatur des Betriebsmittels unter die Glimmtemperatur des auftretenden Staubes. Geeignete Maßnahmen verhindern das Erhitzen der Gehäuseoberfläche über den zulässigen Wert, selbst wenn der Sensor komplett verschüttet werden sollte.

Firmeninformation

MOLLET Füllstandtechnik GmbH
MOLLET Füllstandtechnik GmbH
Als führender Hersteller von Geräten für die Mess- und Regeltechnik insbesondere für Silos und Schüttgutanlagen bieten wir unseren Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen Qualität, Service und Preise die begeistern. Mit dem umfangreichen Programm an Füllstandmesstechnik für Schüttgüter aller Art erfüllt MOLLET auch höchste Anforderungen. Dazu gehört neben einem Radarmessgerät und anderen Technologien vor allem eine sehr große Auswahl an Drehflügel-Füllstandanzeigern für einfache Standardapplikationen, die mit entsprechenden Optionen auch an extremste Einsatzbedingungen angepasst werden können. Kupplungen mit Endschaltern und Codierung stellen einen weiteren Schwerpunkt der Firmentätigkeit dar. Eine autonome Silo-Überfüllsicherung zur vollautomatischen Überwachung der Silobefüllung rundet das Lieferprogramm ab. 1983 gegründet konnte MOLLET schnell seine Position am Markt ausbauen und beliefert heute mit seinen in- und ausländischen Tochtergesellschaften eine Vielzahl von Kunden rund um den Globus. Eine Kernkompetenz des Unternehmens ist der Explosionsschutz nach ATEX. Die Konstruktion und Entwicklung der Messgeräte orientiert sich an den Bedürfnissen der Anwender. Zuverlässige Lieferanten in der Umgebung liefern die Fertigungsteile, die bei MOLLET in Osterburken endmontiert und überprüft werden. Von hier aus erfolgt auch der Vertrieb dieser Qualitätsprodukte in alle Welt. Selbstverständlich ist die Mollet füllstandtechnik GmbH auch nach DIN EN 9001:2008 zertifiziert.
Letztes Update: 14.07.2021

Zugeordnete Messe

PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Related
Bulkgids.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung