Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Kurzbericht
11.01.2019  |  531x
Teile diesen Bericht
v.l.n.r.: Faru Fakrou (Serviceleiter T&B), Jörg Kruse (Geschäftsführer Creditreform),  Thomas Warnecke Geschäftsführer T&B)
v.l.n.r.: Faru Fakrou (Serviceleiter T&B), Jörg Kruse (Geschäftsführer Creditreform), Thomas Warnecke Geschäftsführer T&B)

T&B electronic gehört zu den besten zwei Prozent bundesweit

Alfelder Brandschutzexperten werden von Creditreform ausgezeichnet

T&B electronic mit Sitz im südniedersächsischen Alfeld hat sich in den letzten Jahren durch einen konsequenten Wachstumskurs zu einem der wirtschaftlich stabilsten Unternehmen des Landkreises Hildesheim entwickelt.

Deutschlands führende Wirtschaftsauskunftei Creditreform erteilt T&B electronic seit mehreren Jahren das bestmögliche Rating. Jetzt wurde T&B electronic von der Creditreform dafür mit dem Gütesiegel „CrefoZert“ ausgezeichnet.

Die strengen Kriterien des „CrefoZert“ erfüllen bundesweit weniger als 2 % aller Unternehmen. T&B electronic hat hierbei die höchstmögliche Bewertungsstufe “CR1” erhalten. Diese Bewertung bedeutet nicht nur eine erstklassige Bonität, sondern auch eine hervorragende Unternehmensorganisation und eine sehr gute Auftragslage. Denn für die Einstufung eines Unternehmens betrachtet die Creditreform nicht nur die aktuelle finanzielle Lage, sondern beurteilt vor allem auch die Auftragslage, die Auftragsstruktur, die Unternehmensentwicklung und das Unternehmensalter. Diese und weitere Punkte werden in Bewertungsalgorithmen zu einer Einstufung in Bonitätsklassen herangezogen.

Wichtig ist hierbei auch eine nachhaltige Personalplanung, z. B. die Förderung von jungen Führungskräften im Hinblick auf den demographischen Wandel. Darüber hinaus wird die Kostenstruktur des Unternehmens im Vergleich mit anderen Firmen der Branche betrachtet. Hierbei ermittelte Creditreform, daß die Personalkosten bei T&B electronic über dem Branchendurchschnitt liegen, weil das Unternehmen die Mitarbeiter am Erfolg maßgeblich beteiligt.

T&B electronic zeichnet sich lt. Creditreform u. a. dadurch aus, daß konsequent in Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter sowie neue Produktentwicklungen investiert wird.

Jörg Kruse, Geschäftsführer der Creditreform Hildesheim, hebt bei der Überreichung des Zertifikats an T&B electronic Geschäftsführer Thomas Warnecke hervor, dass es im gesamten Landkreis Hildesheim lediglich ein weiteres Unternehmen gibt, daß eine so hohe Bewertungsstufe über mehrere Jahre hinweg erhalten hat. T&B electronic zählt damit zu den wirtschaftlich stabilsten Unternehmen der Region.

Die hervorragende Bewertung gibt nicht nur Kunden von T&B electronic Sicherheit bzgl. der langfristigen Lieferfähigkeit und des After-Sales-Services, sie gibt auch den Mitarbeitern die Gewähr, daß ihre Arbeitsplätze langfristig sicher sind.

T&B electronic beschäftigt z. Zt. über 50 Mitarbeiter an drei bundesdeutschen Standorten. Darüber hinaus gibt es Vertreter in 4 Erdteilen. Das Unternehmen strebt weiterhin ein gesundes Wachstum an und expandiert hierzu sowohl in Alfeld als auch an den Standorten in Rostock und Ulm weiter.

Firmeninformation

T & B electronic GmbH
T & B electronic GmbH
T&B electronic wurde 1984 gegründet. Durch stetige Weiterentwicklung der Produktpalette setzt der Brandschutzspezialist immer neue Maßstäbe mit Qualität und Innovation auf dem Gebiet des vorbeugenden anlagentechnischen Brandschutzes. Als VdS anerkannter Errichter für Funkenlöschanlagen und Sprühwasserlöschanlagen gehören zum erweiterten Produktportfolio u.A. auch Infrarotkameras und Argonlöschanlagen. Infrarot‐Brandfrüherkennungssysteme Bei der Lagerung von Papier, Abfällen und Brennstoffen in geschlossenen Bunkern und auf Freiflächen sind zuverlässige Einrichtungen zur Erkennung und Bekämpfung von Bränden erforderlich. Durch Selbstentzündung der gelagerten Materialien, wie z.B. Recyclingmaterial etc. oder Fremdeintrag heißer Stoffe können Brände entstehen, die ein hohes Risiko für Betreiber und Umwelt bergen. Eine wirksame Prävention bietet ein Brandfrüherkennungssystem auf Basis einer InfrarotKamera. In Kombination mit einer Sprühwasserlöschanlage ist das System in der Lage, Brände vollautomatisch zu löschen. Sprühwasserlöschanlagen Die Branddetektion erfolgt mittels Flammen‐, Rauch‐ oder Wärmemeldern. Zur Überwachung von größeren Flächen kommen Infrarot‐Wärmebildkameras zum Einsatz. Diese lokalisieren den Brandort und steuern die zugehörige Sprühwasserlöschanlage direkt an. Sprühwasserlöschanlagen verteilen das Wasser gleichzeitig über alle zu einem Löschbereich gehörenden Düsen. Auf diese Weise wird das Brandgut abgekühlt und es wird der Umgebungsluft die Wärme entzogen. So können auch in kritischen Bereichen Brände schnell und sicher bekämpft und eine Brandausbreitung verhindert werden.
Letztes Update: 13.12.2018
PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag