Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

       

Kurzbericht
19.11.2022  |  332x
Teile diesen Bericht

bauma-Neuheit: ScrapeTec Förderbänder mit Zustandsüberwachung

Auf der bauma wurde erstmals eine Gurtförderrolle vorgestellt, die eine umfassende Zustandsüberwachung des Fördersystems ohne Vor-Ort-Inspektion erlaubt.
Alles o.k. beim Gutförderband? Diese Frage kann der Anwender künftig einfach und umfassend beantworten, ohne das Fördersystem vor Ort zu inspizieren. Das ermöglicht eine Gurtlenkrolle mit integrierter Sensorik, die ScrapeTec – Spezialist für die Optimierung von Schüttgut-Förderanlagen – entwickelt und erstmals auf der bauma vorgestellt hat.

Grundlage: Die Lenkrolle für die Erkennung von Bandchieflauf
Basis des Systems ist die „PrimeTracker“-Lenkrolle, die Bandschieflauf erkennt und selbsttätig ausgleicht (Bild 1). Schon geringer Schieflauf wird aufgrund ungleichmäßiger Kräfte, die dann auf die Rolle wirken, sofort erkannt. Der Zylinderkörper schwenkt daraufhin selbsttätig so, dass das Band wieder zur Mitte zurückgelenkt wird. Das funktioniert gleichermaßen bei geringem und bei starkem Schieflauf.

Im Unterschied zu ähnlichen Systemen kann sich die Lenkrolle während des Betriebs im 360°-Radius völlig frei bewegen und immer einen 100%igen Kontakt zum Gurt halten. Zu den weiteren Vorteilen des PrimeTrackers gehören die außerordentlich einfache Installation, der geringe Wartungsaufwand sowie der Schutz der Gurtkanten bzw. des Förderbandes.

Sensorik erfasst die ausssagekräftigen Kennwerte

In diese Rolle, die sich dank ihrer kompakten Bauweise gut im Untertrum bestehender Förderanlagen integrieren lässt, haben die Entwickler von Scrapetec robuste Sensoren integriert. Außer dem Schieflauf kann die Sensorik weitere zentrale und aussagekräftige Kennwerte erfassen – zum Beispiel die Gurtposition, die Bandgeschwindigkeit und den Zustand der Gurtverbindung.

Die hierfür nötige Auswertung der Daten übernimmt ein kompakter Industrierechner, der direkt am Band in einem robusten und staub- sowie spritzwassergeschützten Gehäuse montiert wird. Eine externe Energiezufuhr ist nicht nötig. Stattdessen erzeugt ein Generator, der in die Lenkrolle integriert ist, die benötigte Energie. Damit arbeitet das System vollständig autark.

Datenübertragung per Funk
Dieses CMS-System – den E-PrimeTracker (Bild 2) – hat ScrapeTec auf der
bauma 2022 erstmals vorgestellt. Die von den Sensoren erfassten und vom Rechner aufgearbeiteten Daten werden kabellos, per Mobilfunk oder WLAN, je nach Wunsch an eine Leitwarte oder auf den Laptop oder das Handy des Servicepersonals gesendet.

Eine Vor-Ort-Zustandsanzeige z.B. mit verschiedenen Arten von Warn- oder Meldeleuchten lässt sich ebenfalls und zusätzlich realisieren. Zudem wird es eine App geben, mit der die Servicetechniker vor Ort oder die Instandhaltungsplaner einen mobilen Remote-Zugang zu jedem E-PrimeTracker in den Betriebsstätten des Un-ternehmens bekommen.

Weltpremiere: Kontinuierliche und umfassende Betriebszustandserfassung bei Förderbändern
Damit schafft diese Weltpremiere die Voraussetzung dafür, im Sinne von Condition Monitoring und Predictive Maintenance kontinuierlich und umfassend den „Gesundheitszustand“ eines Gurtförderbandes (Risse, Unregelmäßigkeiten an den Verbindungsstellen…) zu erkennen und zu dokumentieren – mit dem Ziel, Unregelmäßigkeiten zu melden und schnellstmöglich zu beseitigen. Diese Art der Transparenz erhöht die Betriebssicherheit signifikant und verringert das Risiko von ungeplantem Stillstand. Zugleich übernimmt der E-PrimeTracker die selbsttätige Korrektur eines möglichen Bandschieflaufs.

Integration der Daten in Predictive-Maintenance-Systeme

Die aufbereiteten Sensordaten lassen sich ganz einfach in die marktüblichen Systeme der vorbeugenden Instandhaltung integrieren. Aus den übermittelten Daten kann der Anwender Servicebedarf ableiten, weil die Sensoren Veränderungen zuverlässig detektieren und frühzeitig – bevor es zu größeren Schäden oder Bandstillstand kommt – eine Warnmeldung ausgeben.

Außerdem sammelt der E-PrimeTracker die erfassten Daten und dokumentiert sie. Auf der Basis dieser Daten kann der Anwender z.B. die Fahrweise des Bandes optimieren und so dessen Lebensdauer verlängern.

Erfolgreiche Testreihen

In diversen Testreihen haben die Ingenieure von ScrapeTec die Praxistauglichkeit des E-PrimeTrackers nachgewiesen – in verschiedenen Belastungssituationen von 75 bis 225 N und verschiedenen Positionen am Band und diversen Betriebszuständen (Einlauf, Rückläuf, bei blockierter Tragrolle). In jedem Test entsprachen die von der Sensorik ermittelten Parameter den real gemessenen Werten.

Weitergedacht – Zusätzliche Sensorik oder Auswertung der Sensordaten mit KI
Auf der bauma zeigte ScrapeTec einen ersten funktionsfähigen und serienreifen Prototypen des E-PrimeTracker – „live“, inclusive Auswertung und Funkübertragung der Sensordaten.

Aus Sicht von Scrapetec lässt sich das Konzept des integrierten CMS von Gurtförderanlagen vielfältig an individuellen Aufgabenstellungen anpassen und erweitern – zum Beispiel durch die Integration zusätzlicher Sensoren, etwa für die Zustandsüberwachung der Wälzlager. Außerdem könnte die Auswertung der Sensordaten mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz verbessert werden. Im ersten Schritt wird man nun aber – gemeinsam mit den Pilot-Anwendern – zunächst Praxiserfahrungen mit der ersten Generation des E-PrimeTrackers sammeln.

Firmeninformation

Zugeordnete Messe

Mehr Berichte

Scrapetec Messebericht bauma 2022 München ScrapeTec präsentierte auf der bauma 2022 in München seine innovativen Staubschutz-Lösungen für Fördertechnik und dazu die Weltneuheit E-PrimeTracker.
Scrapetec Messebericht bauma 2022 München
ScrapeTec präsentierte auf der bauma 2022 in München seine innovativen Staubschutz-Lösungen für Fördertechnik und dazu die Weltneuheit E-PrimeTracker. Besser geht’s nimmer. Die ganze Welt will es wissen: ScrapeTec mit Neuheit auf der bauma 2022 Die Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte hat zum 33. Mal eingeladen. Und die weltweite Fachwelt kam. Auch zum Messestand der ScrapeTec Trading GmbH. Das Interesse an Staubschutzlösungen waren hoch, auch an der Neuheit E-PrimeTracker. Nach dem Erfolg auf der POWTECH in Nürnberg im September mit über 150 Kontakten und Zahlreichen Anfragen folgte nun die bauma in München. An sieben Tagen waren zahlreiche Besucher der Fachwelt aus der ganzen Welt am Messestand von ScrapeTec, der Teil eines Gemeinschaftstands der des Ministeriums für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Hier präsentierten 10 Firmen die Bergbau-Kompetenz unter der Landesflagge. Der Zulauf bei ScrapeTec war auch die Folge der großen Resonanz auf die LinkedIn Aktivitäten des Kamp-Lintforter Staubschutz-Spezialisten
11.11.2022  |  306x  |  Kurzbericht  |   | 
Die erste intelligente Lenkrolle für Fördergurte auf der bauma 22 E-PrimeTracker 4.0, Lenkrollen mit eingebautem Condition Monitoring. Scrapetec stellt auf der bauma 22 in München, die erste intelligente Lenkrolle vor.
Die erste intelligente Lenkrolle für Fördergurte auf der bauma 22
E-PrimeTracker 4.0, Lenkrollen mit eingebautem Condition Monitoring. Scrapetec stellt auf der bauma 22 in München, die erste intelligente Lenkrolle vor. „All inclusive“: Lenkrollen mit eingebautem Condition Monitoring. Schieflauf, Risse, ungleichmäßige Geschwindigkeit: Es gibt diverse Parameter, die Rückschlüsse auf den „Gesundheitszustand“ eines Gurtförderbandes zulassen. Ein neue Gurtförderrolle erlaubt die Erfassung dieser und noch anderer Parameter. In die Rolle sind Sensoren integriert, die Daten vor Ort erfassen und auswerten und per Funk an den Anwender senden – eine Innovation für vereinfachtes „Condition Monitoring“ in Förderanlagen.
16.10.2022  |  432x  |  Kurzbericht  | 
Starkes Interesse an Innovationen auf Messen Die Powtech in Nürnberg hat uns wieder mal bestätigt, wie wichtig Messen sind, besonders, wenn man innovative Produkte hat.
Starkes Interesse an Innovationen auf Messen
Die Powtech in Nürnberg hat uns wieder mal bestätigt, wie wichtig Messen sind, besonders, wenn man innovative Produkte hat. Dieses Jahr ballen sich die Messen allein n Deutschland und das Interesse bricht nicht ab. Zunächst die Solids, dann die Powtech und jetzt noch die bauma in München. Die Nachfrage und das Interesse an unseren Lösungen ist ungebrochen stark, unser Stand war immer sehr gut besucht und die Gespräche sehr interessant. Das Resultat viele neue Projekte und die Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind. ”Think out of the box” und bring Mehrwert dem Kunden. Und dies macht der AIrScrape, unsere Seitenabdichtung die kontaktfrei zum Gurt arbeitet. Kein kontakt, heisst keine Reibung, kein Verschleiss, keine Wartung, kein Staub und keine Verschüttung mehr. Ein Kunde der ersten Stunde hat diese Woche den AirScrape wieder angefragt. Wir dachten es wäre eine Ersatzbestellung nach 6 Jahren Laufzeit. Nein, die erste Installation läuft immer noch wie am ersten Tag, kein Staub und keine Verschüttung. Man will nun mehr und mehr umrüsten, die Investition lohnt sich
09.10.2022  |  495x  |  Kurzbericht  | 
Der AirScrape aktuell auf zwei Messen Die Lösung für die Förderbandübergaben: Endlich staub- , verschüttungs- und wartungsfrei Schüttgut fördern.
Der AirScrape aktuell auf zwei Messen
Die Lösung für die Förderbandübergaben: Endlich staub- , verschüttungs- und wartungsfrei Schüttgut fördern. Diese Woche kann man sich die Lösungen von ScrapeTec gegen Staub und Verschüttung auf der Powtech in Nürnberg und auf der Perumin in Arequipa/Peru sehen. Und das Schöne, es handelt sich um wartungsfreie Lösungen. Und sollten Sie Interesse an der neusten Entwicklung haben, fragen Sie nach dem neuen E-PrimeTracker. Die Lenkrolle, die nun auch mit einem Monitoring System ausgestattet ist, warnt den Betreiber von Gurtförderer rechtzeitig vor Problemen, die zu einem Stillstand führen können. Alles geht in Richtung Predictive Maintenance 4.0. Offizielle Premiere ist auf der bauma 2022.
26.09.2022  |  404x  |  Kurzbericht  | 
Weltpremiere des E-PrimeTrackers auf der bauma 2022 ScrapeTec auf der bauma 2022, E-PrimeTracker Weltpremiere: vorbeugende Instandhaltung von Förderbändern, das die Instandhaltung von Gurtförderbändern erheblich vereinfacht.
Weltpremiere des E-PrimeTrackers auf der bauma 2022
ScrapeTec auf der bauma 2022, E-PrimeTracker Weltpremiere: vorbeugende Instandhaltung von Förderbändern, das die Instandhaltung von Gurtförderbändern erheblich vereinfacht. Auf der bauma zeigt die ScrapeTec Trading GmbH, Spezialist für die Optimierung von Schüttgut-Förderanlagen, erstmals ein System, das die Instandhaltung von Gurtförderbändern ganz erheblich vereinfacht und deren Verfügbarkeit und Lebensdauer deutlich steigern wird: den E-PrimeTracker. So groß der Nutzen dieses Systems ist, so einfach ist sein Aufbau. An der vorhan-denen Bandanlage wird der in der Praxis bereits bewährte PrimeTracker installiert: eine Lenkrolle, die Bandschieflauf erkennt und selbsttätig ausgleicht. In diese Rolle haben die Entwickler von Scrapetec robuste Sensoren integriert, die zentrale und aussagekräftige Kennwerte erfassen – zum Beispiel die Gurtposition, die Bandgeschwindigkeit und den Zustand der Gurtverbindung. Damit schafft diese Weltpremiere die Voraussetzung dafür, im Sinne von Condition Monitoring und Predictive Maintenance kontinuierlich und umfassend den „Gesundheitszustand“ eines Gurtförderbandes zu erkennen und
22.09.2022  |  525x  |  Kurzbericht  | 
PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Related
Bulkgids.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked