Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Newsbericht April 2018

Tragen Sie Ihre News ein
Potenziale nutzen: Verschwendete Energie in Strom umwandeln Kooperationspartner entwickeln ORC-Forschungskraftwerk
Potenziale nutzen: Verschwendete Energie in Strom umwandeln
Kooperationspartner entwickeln ORC-Forschungskraftwerk Im Kampf gegen den Klimawandel gibt es viele Ansatzpunkte. Der Einsatz erneuerbarer Energien ist einer. Ein anderer wichtiger Baustein ist die Rückgewinnung verschwendeter Energie, die in vielen industriellen Prozessen freigesetzt wird. Leider entweicht sie häufig ungenutzt in die Atmosphäre… „In vielen industriellen Prozessen entweicht Prozessgas ungenutzt in die Atmosphäre. Der Ausgangspunkt war, diese Gase energetisch nutzbar zu machen“, erklärt Dr.-Ing. Rolf Pfeiffer, geschäftsführender Gesellschafter bei DEPRAG. Dabei ist die Rückgewinnung von Energie aus Prozessgasen nicht neu. „Neu ist aber, dass mit unserer Entwicklung in einer kleinen, kompakten, dezentralen Energierückgewinnungsanlage auch geringe Mengen von Restenergie im Leistungsbereich von 5 bis 200 Kilowatt in Strom umgewandelt werden können.“ Der DEPRAG GET® Turbinengenerator kann überall dort eingesetzt werden, wo diese Energie ungenutzt den industriellen Prozess verlässt. Die Universität Bayreuth,
26.04.2018  |  778x  |  Kurzbericht  | 
Meet & more mit UWT Partner SMERI s.r.l. und Gästen  Was gibt es Neues in Sachen Messtechnik und was inspiriert für die Zukunft
Meet & more mit UWT Partner SMERI s.r.l. und Gästen
Was gibt es Neues in Sachen Messtechnik und was inspiriert für die Zukunft Herzlicher Empfang unsere Gäste aus Italien, Präsentationen der Anwendungslösungen, Partner in über 60 Ländern, Markus Schalk von UWT und Alberto Bagagli von Smeri - Gratulation , Alle Teilnehmer des Events, Jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit mit UWT und Smeri, Smeri zeigt die Möglichkeiten mit UWT, Partnerschaft zahlt sich aus, UWT Team steht mit Rat und Tat zur Seite, Herzliche Grüße vom UWT Team, Bayrischer Abend für die Gäste, Freude haben die Partner an den Attraktionen, Souveniers sind sehr gefragt, Große Freude am Miteinander wird gezeigt, Good friends they stay together, good friends from all around the world, Sehr schön arrangiert, UWT feiert einen bayrischen Abend mit vollem Einsatz, Ein gelungenes Fest für alle, Cheers
25.04.2018  |  1264x  |  Bildbericht  | 
Smarte Sortiersysteme von Sesotec  Modifiziertes Kunststoffsortiersystem FLAKE PURIFIER+ und Glassortiersystem SPEKTRUM SCOPE
Smarte Sortiersysteme von Sesotec
Modifiziertes Kunststoffsortiersystem FLAKE PURIFIER+ und Glassortiersystem SPEKTRUM SCOPE Schönberg, April 2018 Die Sesotec GmbH stellt zur IFAT 2018, die vom 14. bis 18. Mai in München stattfindet, in Halle B5, Stand 415/514 das Multi-Sensor-Sortiersystem FLAKE PURIFIER+ aus, das jetzt standardmäßig mit einem 3,2mm Düsen- und Ventilraster ausgestattet ist, mehr Durchsatzleistung ermöglicht und über die Bedien-Software „SesoDesk“ einfach zu steuern ist. Als Mitaussteller ist die Sesotec-Partnerfirma KRS Recycling Systems GmbH mit dem neuen Glassorter SPEKTRUM SCOPE auf dem IFAT-Messestand vertreten. Der SPEKTRUM SCOPE verfügt unter anderem über eine neue NIR (Nahinfrarot)-Sensorik. Das modifizierte Multi-Sensor-Sortiersystem FLAKE PURIFIER+ hat neben einer optimierten Materialzuführung nun auch eine Ventilleiste mit verdoppelter Düsenanzahl, was für treffgenauere Fremdstoffabtrennung und geringeren Gutmaterialverlust sorgt. Zudem erhöhen die staubdichte Ausführung und die integrierbare Resort-Spur des FLAKE PURIFIER+ die Effizienz im Recyclingprozess,
24.04.2018  |  1105x  |  Kurzbericht  | 
Für geringe Bauhöhen: Pneumatisches Dichtstrom Fördersystem  Minimaler Luftverbrauch bei hoher Produktbeladung und Durchsatzleistung
Für geringe Bauhöhen: Pneumatisches Dichtstrom Fördersystem
Minimaler Luftverbrauch bei hoher Produktbeladung und Durchsatzleistung Der Nutzen von pneumatischen Dichtstromfördersystemen ist bekannt. Minimaler Luftverbrauch bei hoher Produktbeladung und Durchsatzleistung, wenig Verschleiss der Komponenten und Rohrleitung unter Beibehaltung der Produktqualität. Die verwendeten Druckbehälter benötigen jedoch eine gewisse Bauhöhe, die bei bestehenden Anlagen oder engen Raumverhältnissen nicht immer zur Verfügung steht. Oft werden dann Zellenradschleusen eingesetzt, die jedoch Leckluft, Verschleiss und Produktzerstörung mit sich bringen. Gericke hat deshalb einen kleinen Fördersender entwickelt, der mit 20 Liter Inhalt lediglich 660 mm Bauhöhe benötigt. Der kleinste Fördersender Gericke PTA/PHF 20 leistet dennoch 1.5 m3/h und kann für Förderlängen bis 50 m eingesetzt werden. Neu ist er mit einer Füllstandssonde ausgestattet und eine zusätzliche Luftmengenregulierung gestaltet das Fördern noch effizienter. Die Dichtstromförderung kann wahlweise als produktschonende Pfropfenförderung oder Schubförderung
23.04.2018  |  945x  |  Kurzbericht  | 
Leersackverdichter jetzt auch für Bigbags
Leersackverdichter jetzt auch für Bigbags
Der Leersackverdichter von Van Beek trägt zur effizienten, kostengünstigen und umweltfreundlichen Beseitigung von leeren Säcken bei. Wussten Sie schon, dass der Leersackverdichter künftig auch reibungslos Bigbags komprimiert? Technik angepasst an Bigbags Die Funktionsweise des Leersackverdichters ist verblüffend effektiv und effizient. Die in der Maschine enthaltene Schnecke presst die leeren Säcke zusammen, wodurch sich ihr Volumen um 60 bis 80 Prozent senkt. Als die Kunden nachfragten, ob der Leersackverdichter auch Bigbags verarbeitet, musste Van Beek sie zunächst vertrösten. Da wir lösungsorientiert arbeiten, haben wir uns an die Entwicklung gemacht. „Bigbags sind nicht nur um einiges größer, sondern bestehen auch aus einem groben Gewebe, das sich schwieriger komprimieren lässt“, fasst Joram van der Heijden, Sales Engineer bei Van Beek, zusammen. „Während unserer Tests zeigte sich, dass die Bigbags sich schwieriger von der Schnecke aufnehmen lassen. Um
19.04.2018  |  1005x  |  Produktnews  | 
Auftrag über vier Flugaschebefeuchter
Auftrag über vier Flugaschebefeuchter
AVA liefert an einen weltweit tätigen Betreiber von Waste-to-Energy Anlagen für verschiedene Standorte insgesamt vier Flugaschebefeuchter zur Modernisierung der Ascheverladung. Die sich bisher im Einsatz befindlichen Doppelwellenmischer werden sukzessive ersetzt. Neben der besseren Produktqualität bei geringerer Wasserzugabe gab die höhere Verfügbarkeit der AVA Mischer den Ausschlag. Die aktuelle Anlage musste zweimal pro Schicht gestoppt und gereinigt werden. Das entfällt durch den Einsatz der AVA Aschebefeuchter. Deren Design ist mit dem speziellen AVA Mischwerk und der totraumfreien AVA Mischtrommel selbstreinigend ausgelegt, womit die Anlagenverfügbarkeit signifikant erhöht wird. Ein weiteres wesentliches Merkmal der Maschinen ist ihre Heavy-Duty Bauweise. Aufgrund der hohen Abrasivität der zu verarbeitenden Produkte werden die Maschinen sehr robust und mit zusätzlichem Verschleißschutz ausgeführt. Hohe Standzeiten und Verfügbarkeiten können somit garantiert werden.
19.04.2018  |  1394x  |  Produktnews  | 
Chinesische Delegation besucht UWT  Auf Einladung der IHK Schwaben besuchte uns eine 32-köpfige Delegation
Chinesische Delegation besucht UWT
Auf Einladung der IHK Schwaben besuchte uns eine 32-köpfige Delegation Eine hochkarätige Wirtschaftsdelegation aus China, genauer gesagt aus Wuhan, der Hauptstadt der Provinz Hubei in Zentral-China besuchte auf Einladung der IHK Schwaben unsere Region. In diesem Zusammenhang haben wir die 32-köpfige Delegation am 15. März bei uns in Betzigau empfangen und einen Einblick in die Welt der Füllstandmesstechnik ermöglicht. Das bot uns die Gelegenheit die Firma UWT in einem geführten Firmenrundgang vorzustellen. Die Besucher, die alle aus der verarbeitenden Industrie kamen, zeigten großes Interesse an den verschiedenen Lösungen zur Füllstandsmessung in Siloanlagen und materialverarbeitenden Prozessen.
16.04.2018  |  1278x  |  Kurzbericht  | 
MiningWorld Russia 2018  Siebmaschinen für den Bergbau von RHEWUM
MiningWorld Russia 2018
Siebmaschinen für den Bergbau von RHEWUM Vom 17. – 19. April 2018 können Sie die RHEWUM GmbH in Moskau treffen. Wir stellen unsere Sieblösungen für Kohle, Erze, Schlacken, Steine und Erden in Russland vor. Der Abbau von Mineralien ist für Mensch und Maschine eine große Herausforderung, da er einen aufwändigen Prozess darstellt. Um optimale Ergebnisse zu erzielen braucht es zuverlässiges Equipment bei der Erkundung und Verarbeitung, aber auch beim Transport von Mineralien und der Sicherheit in Minen. Die internationale Fachmesse MiningWorld Russia bietet Herstellern von Maschinen und Ausrüstung für den Abbau, die Verarbeitung und die Beförderung von Mineralien und Metallen, die Möglichkeit, über die neuesten Trends, Technologien und Projekte in der Bergbauindustrie zu informieren. Zur 22. MiningWorld Russia werden rund 4.175 Besucher aus dem In- und Ausland erwartet: Eine ausgezeichnete Gelegenheit, neben dem Expertenaustausch, bestehende Geschäftskontakte zu pflegen und neue zu knüpfen. Neben der
12.04.2018  |  1186x  |  Kurzbericht  | 
RHEWUM Roadshow India 2018
RHEWUM Roadshow India 2018
Nicht jeder Kunde oder Interessent hat die Möglichkeit, unsere Siebmaschinen auf Messen oder Ausstellungen zu besichtigen und so sind wir zu dem Schluss gekommen, dass die Maschine eben zum Kunden kommen muss. Vom 09. April bis zum 15. Mai machen wir daher unsere Siebanlagen auch für unsere potentiellen Kunden in Indien erlebbar. Nachdem RHEWUM ihr Tochterunternehmen RHEWUM India Pvt. Ltd. im Jahr 2017 gegründet hat, werden unsere indischen Kunden zwar mit eigener Sales – und Serviceabteilung, sowie lokalen Fertigungspartnern vor Ort betreut, dennoch möchten wir nicht darauf verzichten, die Beziehungen auch aus Deutschland weiter zu pflegen. Mit unserer mobilen Siebmaschine WA(U) gehen wir auf Tour und besuchen neue und bestehende Kunden, um neueste Trends und Techniken vorzustellen und unsere Kunden hinsichtlich der Rentabilität ihrer Anlagen zu beraten und sie in Sachen Siebtechnologie auf dem neuesten Stand zu halten. Wir freuen uns auf eine spannende Zeit in Indien!
12.04.2018  |  1069x  |  Kurzbericht  | 
Leistungsstarke Big Bag Entleerung fetthaltiger Produkte Höhere Geschwindigkeit dank Schnecke
Leistungsstarke Big Bag Entleerung fetthaltiger Produkte
Höhere Geschwindigkeit dank Schnecke Schwer rieselnde, fetthaltige Schüttgüter zu entleeren und dem Produktionsprozess zuzuführen erfordert Anlagenlösungen, die perfekt an die betrieblichen Gegebenheiten angepasst sind. Dies zeigt ein Turnkey-Projekt aus der chemischen Industrie des Schüttgut-Spezialisten J. Engelsmann AG. Der Auftraggeber, ein führender Produzent von Chemikalien, verarbeitet u.a. Methacrylamid. Das in Urform kristallin vorliegende Methacrylamid neigt beim Transport zur Klumpenbildung, was zu Problemen führte: Nur mit erheblichem manuellem Aufwand konnten die Gebinde entleert und zum ersten Verarbeitungsprozess in einen bauseitig vorhandenen Rührbehälter eingebracht werden. Um den Entleer- und Zuführprozess effizienter zu gestalten, entschied sich der Chemieproduzent, von der Sackbelieferung auf eine Big Bag Lösung umzustellen. Hierfür sollte die vorhandene Sackentleerstation einer Big Bag-Entleerung weichen, die für eine restfreie und reibungslose Entleerung und Weiterleitung des Produkts
10.04.2018  |  1526x  |  Fachbeitrag  | 
Quick Clean Orifice Schieber für Lebensmittelherstellung
Quick Clean Orifice Schieber für Lebensmittelherstellung
Ebenso wie der Orifice Schieber aus der Quantum-Serie bietet der Quick Clean Orifice Schieber eine positive Abdichtung für feine Pulver und ist zudem staubdicht für die Umgebung. Zudem liegt auch hier eine mechanische Selbstreinigung im Öffnungsschub vor. Durch die komplette Öffnung ermöglicht der Quick Clean Orifice Schieber einen uneingeschränkten Materialfluss. Besondere Vorteile hat der Schieber für Lebensmittel- und Getränkehersteller, da dieser entweder komplett geöffnet oder geschlossen oder durch die Vortex Materialflusskontrolle auf vier Stufen eingestellt werden kann. Die Baugruppen, unbegrenzt variable Stellungsregler (IVP), einstellbare variable Stellungsregler (AVP), variable geschlossene Position (VPC), variable offene Position (VPO) erlaubt es dem Schieberblatt an den Mittelpunkten anzuhalten, um hochgenaue und reproduzierbare Batches zu ermöglichen. Am Interessantesten ist jedoch die Tatsache, dass der Quick Clean Orifice Schieber ganz einfach aus
10.04.2018  |  1873x  |  Produktbeschreibung  |   | 
Auszeichnung für einstellbare Sensibilität des Schwingstabs Industriepreis 2018 für Mononivo® von UWT
Auszeichnung für einstellbare Sensibilität des Schwingstabs
Industriepreis 2018 für Mononivo® von UWT Die Experten-Jury zeichnete UWT mit dem Prädikat BEST OF 2018 für die einstellbare Sensibilität des Schwingstabs Mononivo® aus, was den flexiblen Einsatz in einer Vielzahl an Produkten mit unterschiedlichen Materialeigenschaften ermöglicht. Hintergrund zur Lösungsentwicklung In den unterschiedlichsten Prozessanwendungen wurden in den vergangenen Jahren im Bereich der Messtechnik häufiger Lösungen nachgefragt, welche durch gängige Gerätecharakteristika weltweit schnell und einfach umgesetzt werden können. Fokus liegt dabei auf einer hohen Kompatibilität für unterschiedliche Behälter- und Prozesskonditionen sowie unterschiedliche Materialeigenschaften, wie Konsistenz und Schüttgewicht. Die UWT GmbH erweiterte dementsprechend ihre Produktfamilie um den Schwingstab Mononivo® MN 4000, der vom Aufbau her eine Einstabsonde mit sehr kompakter Bauform ist. Die Ausstattung des Sensors mit der einstellbaren Sensibilität auf vier unterschiedliche Stufen ist eine effektive
10.04.2018  |  1115x  |  Kurzbericht  | 
Umsatz steigt 2017 auf mehr als 50 Mio. Euro L.B.Bohle setzt 2018 auf QbCon®, mehr Effizienz und einen umfassenden Service
Umsatz steigt 2017 auf mehr als 50 Mio. Euro
L.B.Bohle setzt 2018 auf QbCon®, mehr Effizienz und einen umfassenden Service Das Premierenjahr 2017 hat das neue Führungsduo Tim Remmert und Thorsten Wesselmann mit einem Umsatzrekord von mehr als 50 Mio. € abgeschlossen. „Nach dem soliden Wachstum gilt unser Hauptaugenmerk 2018 nun drei Dingen“, zählt Geschäftsführer Tim Remmert auf: „Mit unserer Pilotanlage QbCon® wollen wir die kontinuierlichen Verfahren in der Pharmaindustrie als Standard etablieren. Angesichts steigender Kosten arbeiten wir an mehr Effizienz. Als drittes stellen wir uns dem erforderlichen Aufbau umfassender Services.“ Klares Ziel im Jahr der ACHEMA sind nachhaltige Umsatzsteigerungen. „Wir hatten ein gutes Jahr, wobei die Erträge nicht mit dem gestiegenen Umsatz mithalten konnten“, berichtet Geschäftsführer Vertrieb Tim Remmert. Steigender Aufwand sowie hohe Vorleistungen für Forschung und Entwicklung wirkten sich hier aus. Gleichzeitig hat sich die Markterschließung der kontinuierlichen Verfahren als langwierigerer Prozess erwiesen. Aber mit dem internationalen Workshop
10.04.2018  |  971x  |  Kurzbericht  | 
Geschlitzte Coatingtrommel Lösung zum Beschichten von Tabletten
Geschlitzte Coatingtrommel
Lösung zum Beschichten von Tabletten Der direkte Kundenkontakt zählt für L.B. Bohle schon seit den Gründungsjahren zu den entscheidenden Kriterien für den gemeinsamen Erfolg. Durch diesen „kurzen Draht“ zum Anwender erfahren Entwickler aus Technik und Forschung regelmäßig, welche neuen Anforderungen an die Maschinen und Verfahren gestellt werden. „Die Technologie zur Beschichtung von Minitabletten wird bei uns in letzter Zeit immer häufiger angefragt. Bereits im Jahr 2009 konnten wir im Rahmen eines Kundenprojekts dafür eine geschlitzte Coater-Trommel entwickeln. Ein Kunde benötigte seinerzeit einen Coater, um Minitabletten und Pellets mit einem Durchmesser von weniger als drei Millimetern befilmen zu können – eine Anforderung, die herkömmliche Anlage mit Standardperforation bis dato nicht erfüllen konnten“, skizziert Geschäftführer Tim Remmert die damalige Aufgabe. Kerne mit Durchmessern von nur 1,5 Millimeter Minitabletten sind als Arzneiform bereits seit einigen Jahren etabliert und bieten den Vorteil,
10.04.2018  |  1294x  |  Produktnews  | 
Einfacher Wechsel neuer Filterpatronen Der Patronenwechsel ist von Infastaub wesentlich vereinfacht worden
Einfacher Wechsel neuer Filterpatronen
Der Patronenwechsel ist von Infastaub wesentlich vereinfacht worden Die Lebenszykluskosten von langlebigen Investitionsgütern, zu denen auch Patronenfilter zählen, werden durch Betriebs- und Folgekosten beeinflusst. Dazu zählt auch die Arbeitszeit für Installation und Austausch von Filterpatronen. Doch Filterpatronen müssen - wie bei jedem Filtergerät - in regelmäßigen Abständen ausgewechselt werden. Dieser Wechsel ist von Infastaub gegenüber den üblichen Befestigungsmechanismen wie z. B. Bajonett, Schraubgewinde, Schnappverschluss, wesentlich vereinfacht worden. Über einen Spezialverschluss kann das Bedienpersonal den Patronenwechsel werkzeugfrei durchführen. Dafür wird die vordere Klemmschiene gelöst und die Patronen können direkt und einfach entnommen werden. Der Medienwechsel erfolgt über die Wartungstür auf der Rohgasseite, so dass dafür kein zusätzlicher Höhenbedarf notwendig ist. Die Basisabmessungen des Filtergerätes bleiben auch bei der neuen Filterpatronengeneration erhalten.
10.04.2018  |  1143x  |  Kurzbericht  | 
Lebensmittelherstellung Eine Kultur der Widersprüche?
Lebensmittelherstellung
Eine Kultur der Widersprüche? Immer wieder werden Verbraucher mit Lebensmittelskandalen konfrontiert. Der jüngste Fall ist der Fipronil-Skandals in der Legehennen Zucht in den Niederlanden und in Niedersachsen. Was tun Lebensmittelhersteller und Vermarkter eigentlich um solche Dinge zu verhindern? Einiges, wenn man den gestiegen Ausgaben im Bereich der modernen Lebensmittelanalytik Glauben schenken darf. So werden und wurden über die letzten Jahrzehnte immer wieder neuere und ausgereiftere Verfahren mit sensibelsten Nachweisgrenzen (ELISA, PCR oder die Mykotoxinanalytik) entwickelt um im Rahmen der Qualitätssicherung eben solche Skandale und das damit verbundene Gefährdungspotential für den Verbraucher zu senken oder gar auszuschließen. So wurden dann auch im Rahmen dieser analytischen Prozesse immer wieder Verfahren zur Probenvorbereitung der unterschiedlichsten Matrizes entwickelt. Denn gerade Lebensmittel und die dort vorgefunden Rohstoffe bzw. Fertigprodukte setzen sich oftmals deutlich heterogener
09.04.2018  |  1987x  |  Fachbeitrag  |   | 
In-company Training für UWT Sensorik zur Füllstandmessung  Erfahrungen und Pläne für Russlands Märkte
In-company Training für UWT Sensorik zur Füllstandmessung
Erfahrungen und Pläne für Russlands Märkte Dieses Frühjahr veranstaltete UWT zusammen mit dem Niederlassungsleiter der UWT RUS Level Measurement LLC ein zweitägiges Produkttraining für den lokalen Vertriebspartner RusAutomation in Tscheljabinsk, eine Stadt in West-Zentral-Russland nahe des Uralgebirges. Es wurde das breite Lösungsspektrum der gesamten UWT Produktpalette für typische Prozessanwendungen verschiedener Industrien vorgestellt. Gängige Fragen wie, welcher Sensor sich für die Füllstandmessung bzw. Grenzstanderfassung in welchem materialverarbeitenden Silo oder Prozessbehälter eignet, konnten dabei gemeinsam erörtert werden. Das Training war für Anwendungen verschiedener Industrien ausgelegt. Es wurden Erfahrungen ausgetauscht und unterschiedliche Lösungsansätze zur Füllstandüberwachung, Voll- sowie Leermeldung innerhalb typischer Branchenprozesse diskutiert. Als eine der neueren Produktentwicklung im Bereich der kapazitiven Messtechnologie wurde die RFnivo® 3000 Reihe hervorgehoben. Dabei stand
09.04.2018  |  1128x  |  Kurzbericht  | 
Feuchtemessung zur Sicherung der Produktqualität  Optimale Einstellung der Trockenanlage bei der Pelletproduktion mit M-Sens 2
Feuchtemessung zur Sicherung der Produktqualität
Optimale Einstellung der Trockenanlage bei der Pelletproduktion mit M-Sens 2 Die Anwendung Ein Hersteller von Holzpellets verarbeitet Rohmaterial wie Hobelspäne oder Hackschnitzel (Holzabfall) zu Holzpellets. Nach Anlieferung des Holzabfalls wird dieser durch einen Metall- und Schwergutabscheider von Fremdmaterialien gereinigt und anschließend in einer Hammermühle zerkleinert. Nach der Zerkleinerung findet die Materialtrocknung statt. Dafür wird das zerkleinerte Material über ein Förderband geleitet und mit Umluft bei 90 °C getrocknet. Nach Verlassen des Förderbandes werden die Holzspäne über eine Förderschnecke zur Zwischenlagerung in ein Silo weitertransportiert. Um die Qualität des Produkts zu sichern, soll während des Weitertransports die Materialfeuchte gemessen werden. Bei Über- oder Unterschreiten der gewünschten Feuchte soll der Trockenvorgang direkt verändert werden. Prozessdaten Kunde: Hersteller von Holzpellets (Deutschland) Material: Holzspäne Einbauort: Schneckenförderer nach Förderband Funktion:
09.04.2018  |  2797x  |  Fachbeitrag  | 
Verfahren? Tut sich hier keiner! NOLL auf der POWTECH 2017.
Verfahren? Tut sich hier keiner!
NOLL auf der POWTECH 2017. Unsere glänzende Edelstahl-DemiNo® auf dem Messestand begeisterte Gäste sogar von weit her, den Arabischen Emiraten. Und noch ein Thema war der Renner: Die Versuche, die wir auf unseren Anlagen im NOLL-Technikum fahren. Für alle, die erst mal reinschnuppern wollen. Probefahrt gefällig? Kein Problem! Gern fahren wir in unserem NOLL-Technikum Versuche für Sie. Da können Sie mal sehen, wie unsere Maschinen Ihr gewünschtes Produktergebnis bringen. Und welche Engineering-Ideen wir exklusiv für Sie haben. Eins ist sicher: Verfahren können Sie sich bei uns nicht! Denn wer klein anfängt, kann richtig groß rauskommen: Ist gemeinsam mit NOLL die richtige Anlagen- bzw. Verfahrensrezeptur gefunden, geht’s vom Versuch zur Pilotfertigung und später in die Produktion. Wir begleiten Sie auf allen Stationen. Die Tests zur Reproduzierbarkeit, im kleinen Maßstab von 500 g bis 100 kg, auch auf unseren Technikumsanlagen. Dann die Pilotproduktion mit größeren Chargen sowie die industrielle
06.04.2018  |  1064x  |  Kurzbericht  | 
Prävention und Explosionsschutz aus einer Hand
Prävention und Explosionsschutz aus einer Hand
seit über 60 Jahren entwickelt IEP Technologies Explosionsschutzsysteme, um die Anlagen unserer Kunden und deren Mitarbeiter vor den verheerenden Auswirkungen einer Explosion zu schützen. Wir freuen uns daher jetzt besonders, Ihnen unser neuestes Mitglied Atexon® Oy vorstellen zu dürfen. Hierdurch wird unser Angebot um Funken- und Flammenerkennung sowie Löschanlagen erweitert. Eine bedeutende Innovation von Atexon® ist der patentierte Funkendetektor mit einem extra weiten 180-Grad-Sichtfeld und einem breiten Erfassungsspektrum zur intelligenten Funkenerkennung. In Kombination mit dem optionalen Tageslichtfilter bietet das System einzigartige Vorteile, durch die selbst unter extremen Einsatzbedingungen hoch wirksamer Schutz ermöglicht wird. Die dezentrale Systemarchitektur vereinfacht die Installation, reduziert die damit verbundenen Kosten und gewährleistet höchste Zuverlässigkeit. Atexon® Funken- und Feuerlöschanlagen wurde integriert in unseren etablierten Geschäftsbereich
06.04.2018  |  1288x  |  Produktnews  | 
Vereinfachtes Erfassen von Siebdaten Neue Auswertesoftware von HAVER & BOECKER
Vereinfachtes Erfassen von Siebdaten
Neue Auswertesoftware von HAVER & BOECKER Mit Hilfe eines Data Matrix Codes (DMC) auf dem HAVER Analysensieb und einem Handscanner können Siebdaten automatisch in die Siebdatei der CSA Auswertesoftware eingelesen werden. Die Scanfunktion ermöglicht ebenfalls die Auswahl und das Erstellen eines Siebsatzes. Die Scanfunktion bietet zusätzlich die Möglichkeit zu prüfen, ob sich die Siebe in der richtigen Reihenfolge im Siebturm befinden. Es gibt zwei Pakete: 1. Vollversion CSA EXPERT mit Scanner und 2. CSA UPGRADE auf EXPERT mit Handscanner. Der Data Matrix Code kann auf bestehenden Analysensieben nachgerüstet werden. Die Vorteile der HAVER CSA mit Sieberkennung hier noch mal auf einen Blick • Effizienteres Erfassen von Siebdaten • Vereinfachtes Auswiegen der Analysensiebe • Eindeutige Zuordnung der Analysensiebe • Einhaltung der richtigen Siebreihenfolge • Bedienerfreundliche und selbsterklärende Benutzeroberfläche
06.04.2018  |  1051x  |  Kurzbericht  | 
Computergestützte Photooptische Partikelanalyse Die neue Generation
Computergestützte Photooptische Partikelanalyse
Die neue Generation Das bewährte Laborgerät HAVER CPA 2-1 zur photooptischen Analyse der Korngröße und Kornform von trockenen, nicht agglomerierenden Schüttgutpartikel von der Firma HAVER & BOECKER aus Oelde, Westfalen wurde den neuesten Technologischen Entwicklungen folgend überarbeitet. Zu den bewährten Stärken (u.a. niedrige Investitionskosten, GigE-Kameraschnittstelle und optimaler Reproduzierbarkeit bei kurzen Messzeiten) des computergestützten Analysegerätes wurde der Messbereich erweitert und umfasst nun eine Spanne von 0,020 – 30 mm. Zusätzlich durch die verbesserte Messqualität sind die Analysen nun noch präziser und umfangreicher. Wichtige und entscheidende Details zur Optimierung des Arbeitsablaufes und der Messqualität für das Analysegerät HAVER CPA 2-1 liegen auch in der kontinuierlich weiterentwickelten Software. Neueste Windows- und Bedienstandards mit vollständiger Unterstützung für Windows 10 sind selbstverständlich. Darüber hinaus werden viele neue Kennwertoptionen
06.04.2018  |  1047x  |  Kurzbericht  | 
Dinnissen HAMEX Hammermill with automatic screen changer
Dinnissen HAMEX Hammermill with automatic screen changer

Dieser Bericht ist nur in Englisch verfügbar
05.04.2018  |  962x  |  Produktnews  | 
Fiktech entwickelt eine Reihe von Runde Luftmesser. angetrieben von einem Seitenkanalventilator
Fiktech entwickelt eine Reihe von Runde Luftmesser.
angetrieben von einem Seitenkanalventilator Fiktech entwickelt eine Reihe von Runde Luftmesser (Luftklinge) In enger Zusammenarbeit mit der Hochschule Rhein-Waal in Kleve entwickelt Fiktech eine Serie von Rundluftmessern. Diese mittels eines Seitenkanalventilators angetriebenen Luftklingen werden verwendet, um langgestrecktes Material von Feuchtigkeit, Staub und anderen Verunreinigungen zu entfernen. Optional kann eine Ionisationsröhre verwendet werden, um statische elektrische Ladungen zu neutralisieren. Beschreibung und Funktionsprinzip Ein Luftmesser (Luftklinge, Luftschwert) ist eine mit Druckluft gefüllte Kammer mit konvergierendem Weg zu einem kalibrierten Spalt. Dies gewährleistet eine gleichmäßige Geschwindigkeitsverteilung über die gesamte Länge der Klinge. Aufgrund des Coanda-Effekts wird Umgebungsluft von die Primärluft angesaugt. So erhalten Sie einen noch leistungsfähigeren Sekundärluftstrom. Die starke Blaskraft des Luftmessers verwendet man als Produktionswerkzeug: zur Entfernung von Feuchtigkeit
04.04.2018  |  1084x  |  Produktnews  | 
MPERIA Packaging Line Control Made Easy
MPERIA Packaging Line Control Made Easy
Universal marking and coding automation platform, Marking and coding across primary, secondary and tertiary packaging lines, Integrate now - Enterprise System and Equipment, Centralizing your marking and coding could hardly be easier
04.04.2018  |  984x  |  Bildbericht  | 
GF ModFlex - Plug & Play dank modularen und kompaktem Design Neues Anlagenkonzept von Glatt zur kontinuierlichen Agglomeration von Lebensmitteln
GF ModFlex - Plug & Play dank modularen und kompaktem Design
Neues Anlagenkonzept von Glatt zur kontinuierlichen Agglomeration von Lebensmitteln ACHEMA 2018, Halle 3.0, Stand F1: Auf der internationalen Leitmesse der Prozessindustrie im Juni 2018 in Frankfurt am Main präsentiert der Marktführer für Wirbelschicht- und Strahlschichttechnologie Glatt der Öffentlichkeit mehrere Neuentwicklungen, darunter eine neues, modulares und kompaktes Anlagenkonzept für kontinuierliche Agglomerationsprozesse für Food-Anwendungen sowie ein modulares Steuerungssystem, das leicht kundenspezifisch modifiziert werden kann. Unter der Bezeichnung „GF ModFlex“ stellt Glatt erstmals ein neuentwickeltes, kompaktes Anlagenkonzept für die kontinuierliche Sprüh-Agglomeration von feinen Pulvern und Pulvermischungen in der Wirbelschicht vor. So können sehr effektiv und gleichmäßig poröse, praktisch staubfreie, hervorragend lösliche und sehr gut dosierbare Granulate hergestellt werden. Das Verfahren gewährleistet auch verschiedenste Inhaltsstoffe homogen in die Agglomerate einzubringen. Dabei bleiben dank der schonenden Prozessführung die
04.04.2018  |  2328x  |  Produktnews  | 
Individuelles mischen und dosieren Der neue fahrbare WXA015
Individuelles mischen und dosieren
Der neue fahrbare WXA015 Process Control GmbH hat Dosieranlagen für vielfältigste Anwendungen. Hochpräzise. Energieeffizient. Rohstoffsparend. Und stets genau auf die Wünsche der Kunden angepasst. So wie der neue Chargenmischer WXA015, ein Gerät welches aus spezifischen Kundenanforderungen heraus entstanden ist. Vorteil dieses neuen GUARDIAN® Chargenmischers ist seine hohe Durchsatzleistung von bis zu 300kg/h in gewohnter Process Control Genauigkeit trotz seiner kompakten Bauform. Der Mischer kann dank seiner Größe, seines Gewichts, und der speziellen Wiegetechnik sogar mobil auf einer rollbaren Plattform betrieben werden und somit auch in größeren Produktionsstätten mit mehreren Hallen sehr flexibel an diversen Linien eingesetzt werden. Die Vorlagebehälter des Chargenmischers können auf Wunsch per Hand befüllt werden oder automatisch mit der ebenfalls auf dem fahrbaren Rahmen optional integrierten Förderanlage. Durch eine in der rollbaren Plattform integrierte Absaugbox können
04.04.2018  |  1062x  |  Kurzbericht  | 
interVIB Schwingsieb verbessert die Stahlschrott Qualität
interVIB Schwingsieb verbessert die Stahlschrott Qualität
Die deutsche Firma interVIB GmbH hat diverse Linearschwingsiebe Typ VSL mit speziell entwickelten 3D-Siebkassetten an unterschiedliche Stahlwerke und Schrott-Recyclinghöfe geliefert. Die Aufgabe ist es, Stahlschrottqualitäten, ob aus Shredder-oder Scherenschrott, zu verbessern. Hierfür werden Feinanteile, magnetische Stäube und nichtmagnetische Verunreinigungen abgeschieden. Es werden Siebkapazitäten von 40 t/h bis zu 300 t/h erreicht, in Abhängigkeit von den Siebgrößen. Das Hauptaugenmerk wurde auf die Gestaltung der Siebfläche gelegt, die aus extra robustem Manganhartstahl gefertigt wird. Die Siebelemente werden als leicht tauschbare Kassetten geliefert und haben eine Standzeit von über 18 Monaten. Im Regelfall werden 2-3 Kassetten in Stufenanordnung geliefert, damit sich der Schrott während der Siebung umwälzt. Dies stellt sicher, dass auch Feinanteile abgeschieden werden, die sich auf großflächigen Schrottteilen abgelagert haben. Die besonders robuste Auslegung
04.04.2018  |  1619x  |  Fachbeitrag  | 
Mischen und Dosieren, nicht von der Stange,  individuell!
Mischen und Dosieren, nicht von der Stange, individuell!
WXA015 fahrbar
04.04.2018  |  1611x  |  Bildbericht  | 
Perfekte Homogenisierung von Lebensmittelproben Neue Messermühle zerkleinert auch schwierigste Proben in maximal 2 Schritten
Perfekte Homogenisierung von Lebensmittelproben
Neue Messermühle zerkleinert auch schwierigste Proben in maximal 2 Schritten Zäh? Fettig? Faserig? Kein Problem für die neue GM 200! Die GRINDOMIX ist die perfekte Mühle zur Homogenisierung von trockenen, öligen, fettigen, weichen und zähen Probenmaterialien - für Analysenergebnisse mit minimaler Standardabweichung. Das Modell GM 200 für Probenmengen bis 700 ml wurde jetzt komplett überarbeitet. Der leistungsstarke 1000 W Antrieb und die innovative Boost Funktion erlauben eine sehr schnelle und effiziente Vermahlung auch von anspruchsvollen Proben wie zähes Fleisch mit Haut oder faserige Pflanzen. Die neue GM 200 wird über ein bedienerfreundliches 4,3“ Touch Display gesteuert und ermöglicht neben dem Speichern von Parameterkombinationen auch die Speicherung von Programmsequenzen. Die GM 200 ist die erste RETSCH Mühle, die direkten Zugang zum neuen MyRETSCH Webportal mit zahlreichen produkt- und applikationsbezogenen Informationen bietet, wie z. B. Mahlprotokolle, Bedienungsanleitungen, Applikationsvideos, Tipps & Tricks usw. Über einen
04.04.2018  |  1370x  |  Produktnews  |   | 
Schwerlast Wägemodule für große Silos EN1090 auch oberhalb von 100 t
Schwerlast Wägemodule für große Silos
EN1090 auch oberhalb von 100 t Hense Wägetechnik GmbH bietet jetzt neue Module für den „Hochlast“ - Bereich an Bisher deckten die Wägemodule „im Standard“ einen Lastbereich von 5 kg bis 150.000 kg ab. Im Rahmen der Zulassungen nach EN 1090 wurde der Lastbereich der bekannten „Safemount“ - Wägemodule von 150 t auf 100 t begrenzt. Die Lücke oberhalb von 100 t / Lastpunkt schließen jetzt die sog. „Canister“ - Wägemodule. Diese werden bei Silos oberhalb von 400 t sowie für speziellen Anwendungen im Hochlastbereich eingesetzt. Das Foto zeigt die zylindrische Wägezelle mit Einbaumodul. Das „Canister“ - Modul erfasst die Druck - Belastung über hochpräzise DMS - Sensoren am vertikalen Zylinder. Der Messzylinder wird dabei durch einen zusätzlichen äußeren Mantel gegen Korrosion und mechanische Einflüsse geschützt. Die „Canister“ - Module starten mit einem Drucklast - Bereich von 150.000 kg und decken den Lastbereich bis max. 600.000 kg / Lastpunkt ab. Die zylindrischen Wägezellen werden im
04.04.2018  |  1460x  |  Produktnews  | 
Weniger Staub Wie die Staubentwicklung beim Schüttgutumschlag mit Simulationsmethoden reduziert wird.
Weniger Staub
Wie die Staubentwicklung beim Schüttgutumschlag mit Simulationsmethoden reduziert wird. Die Reduzierung der Staubentwicklung beim Schüttgutumschlag ist in vielen Branchen eine Herausforderung, um die Belastung von Mitarbeitern und Umwelt so gering wie möglich zu halten. Deshalb wird an der Montanuniversität Leoben in einem von der Europäischen Union geförderten Forschungsprojekt das Schüttgutverhalten in unterschiedlichsten Anlagen mit den Simulationspaketen ROCKY DEM und ANSYS Fluent von CADFEM untersucht. Die Montanuniversität Leoben ist eine technische Universität in Österreich mit Schwerpunkten im Bereich des Berg- und Hüttenwesens. An dieser Universität sind rund 1.300 Personen beschäftigt, davon etwa 950 als wissenschaftliches Personal. Knapp 4.000 Studenten verteilen sich auf die unterschiedlichen Studienrichtungen der Universität. Die Abteilung für Fördertechnik und Konstruktionslehre als Teil des Lehrstuhles für Bergbaukunde an der Montanuniversität Leoben befasst sich mit Forschung im Bereich der stetigen und unstetigen Fördersysteme. Hierfür
04.04.2018  |  942x  |  Kurzbericht  | 
Positive Branchenstimmung gibt ACHEMA 2018 Rückenwind
Positive Branchenstimmung gibt ACHEMA 2018 Rückenwind
„VDMA geht von einem ordentlichen Zuwachs der Produktion für das Jahr 2017 aus“ – „Prozessautomatisierer blicken 2018 optimistisch nach vorn“ – „Kräftiges Wachstum der Chemiebranche in 2018“ – In den letzten Woche prägen positive Nachrichten das Branchenumfeld der ACHEMA. So gehen die Organisatoren auch mit Optimismus in die letzten Vorbereitungswochen: „Wir halten uns mit Prognosen meist etwas zurück“, sagt Dr. Thomas Scheuring, Geschäftsführer der ACHEMA Ausstellungs-GmbH. „Aber wir sehen in einigen Ausstellungsbereichen wie der Automation, in der Pharma-, Verpackungs- und Lagertechnik, aber auch in der mechanischen Verfahrenstechnik ein deutliches Wachstum, das zu positiven Erwartungen Anlass gibt.“ Bei einem Fachpressetag Mitte März wurde auch deutlich, dass der große Trend Digitalisierung alle Branchen und Ausstellungsgruppen am intensivsten beschäftigt, gleich ob im Labor, im Anlagenbau oder im Packaging und der Logistik. Die Aussteller haben viele Innovationen
04.04.2018  |  1005x  |  Kurzbericht  | 
MOLOScode jetzt mit ATEX-Zulassung Erste ATEX-Zulassung für das intelligente Kupplungs-System MOLOScode
MOLOScode jetzt mit ATEX-Zulassung
Erste ATEX-Zulassung für das intelligente Kupplungs-System MOLOScode Das intelligentes Kupplungs-System MOLOScode von MOLLET hat jetzt seine erste ATEX-Zulassung erhalten. Somit können auch Kupplungsbahnhöfe oder Schlauchbahnhöfe, in deren Atmosphäre die Gefahr von Staubexplosionen (Zone 22) besteht, mit diesem Kupplungs-System ausgestattet werden. Weitere ATEX-Zulassungen sind derzeit in Bearbeitung und werden in Kürze vorliegen. MOLOScode bietet die Möglichkeit innerbetriebliche Schüttgut- und Flüssigkeitsströme mit der Steuerung zu überwachen und macht ein fehlerhaftes Verbinden von Schlauch- und Rohrleitungen unmöglich. Dies wird dadurch erzielt, dass jeder Schlauch mit einem Transponder und jeder Rohrleitungsanschluss mit einem Lesegerät ausgestattet wird. Via Bus-System werden die Daten über jede einzelne Kuppelstelle direkt an die Steuerung gemeldet. Diese Daten liefern Informationen darüber, welcher Schlauch mit welchem Anschluss verbunden wurde und nur wenn die Paarung stimmt, wird das Ventil für den Produktstrom geöffnet.
03.04.2018  |  1532x  |  Produktnews  | 
ARCHIV
APR
2018
MAR
2018
FEB
2018
JAN
2018
DEZ
2017
NOV
2017
OKT
2017
SEP
2017
AUG
2017
JUL
2017
JUN
2017
MAI
2017
PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag