Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

       

FIRMENSEITE

Login
Letztes Update: 19.04.2024
Schenck Process Europe GmbH
TEL: +49 6151 1531 0
FAX: +49 6151 1531 66
Pallaswiesenstraße 100
D-64293   Darmstadt
Deutschland
TEL: +44 1302 321 313
FAX: +44 1302 554 400
Schenck Process UK Ltd. Handling Systems
Unit 6-9 Railway Court, Off Ten Pound Walk
DN4 5FB   Doncaster
England
Kontakt
Firmenvideo
(Tracking)-Cookies von YouTube und Vimeo zulassen um Video anzusehen
Über Schenck Process

Schenck Process ist ein weltweit führender Anbieter von nachhaltigen Produkten, integrierten Lösungen und Dienstleistungen für prozesskritische Schüttgutanwendungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Darmstadt ist mit mehr als 1100 Mitarbeitern in über 12 Ländern weltweit vertreten und konzentriert sich auf Chemie und Hochleistungswerkstoffe, Infrastruktur- und Energie-Marktsegmente sowie Alternative Fuels.

Das Produktangebot umfasst Lösungen für industrielles Wiegen, Dosieren, Fördern, Mahlen und Zerkleinern sowie damit verbundene digitale Anwendungen der CONiQ-Produktfamilie.

Ab dem 13. Mai 2024 wird Schenck Process den neuen Namen Qlar tragen.
Treffen Sie uns auf
Marken
 Bandwaagen - MULTIBELT® - Wiegen am laufenden Band
 MULTICOR K Kohlestaubdosierung - - Pulsationsfrei austragen aus dem Silo - Hochgenau messen bei hoher Regelgüte der Dosierung
 MULTISTREAM® B Messgerät - Durchlaufmessgerät MULTISTREAM B Prallplatten-Messprinzip Kostengünstige, einfache Integration durch versatzfreie Anordnung von Ein- und Auslauf
 MULTICOR® H Dosiergerät - Coriolis-Massendurchflussdosiergerät MULTICOR® H misst den Materialstrom mit einer Genauigkeit von ±0,5%. Präzise und sehr ökonomisch.
 ProFlex® C - DIFFERENZIALDOSIERWAAGE Agitationsantrieb über Schubstangen und robuste Lagerung sorgen für minimalen Wartungsaufwand.
 MULTISTREAM® G Messgerät - DURCHFLUSSMESSGERÄT geschlossenes Inline-Messsystem für die kontinuierliche Erfassung von Schüttgut-Massenströmen durch prallfreie Kraftmessung.
Produkte, Services
 Brückenwaagen MULTIRAIL, Dosiergeräte, Gravimetrische Dosierer, Mikrodosiergeräte, Waagen,  Massendurchflussmessung,
Mehr anzeigen
Produkte, Services
 Brückenwaagen MULTIRAIL - MULTIRAIL® MultiBridge Kostengünstiges, eichfähiges Verwiegen von festen und flüssigen Gütern; präzise und wirtschaftlich
Dosiergeräte -
Gravimetrische Dosierer -
Mikrodosiergeräte -
Waagen -
 Massendurchflussmessung -

Beiträge

Schenck Process präsentiert Dosierer CS+ für Batteriezellenfertigung Schenck Process präsentiert auf der Battery Show vom 18. bis 20. Juni in Stuttgart (Stand B73, Halle 8) das Differentialdosierwaagensystem CS+.
Schenck Process präsentiert Dosierer CS+ für Batteriezellenfertigung
Schenck Process präsentiert auf der Battery Show vom 18. bis 20. Juni in Stuttgart (Stand B73, Halle 8) das Differentialdosierwaagensystem CS+. Das modular konfigurierbare System ist speziell auf die Anforderungen der Elektrodenfertigung abgestimmt und eignet sich sowohl für kontinuierliche als auch für Batch-Prozesse. Es erfüllt dabei höchste Ansprüche an Sicherheit, Sauberkeit und Dosiergenauigkeit. Die Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien ist anspruchsvoll. Um ein leistungsfähiges und qualitativ hochwertiges Produkt zu gewährleisten, müssen Kontaminierungen des Slurrys durch metallischen Abrieb sowie das Eindringen von Luft und Feuchtigkeit vermieden werden. Gleichzeitig sind höchste Dosiergenauigkeit bei anspruchsvollen Druckverhältnissen und ein zuverlässiges Containment-Konzept erforderlich. Das neue Differentialdosierwaagensystem CS+ von Schenck Process erfüllt diese unterschiedlichen Anforderungen. CS+ kann individuell an die Anforderungen des Kunden angepasst werden. Der modulare Aufbau ermöglicht es, mit nur einem Dosierertyp einen großen Dosierbereich abzudecken: CS+ eignet
06.05.2024  |  893x  |  Produktnews  | 
Schritt in eine klimaneutrale Zukunft:  Schenck Process wird zu Qlar Schenck Process wird sich am 13. Mai 2024 in Qlar umbenennen und künftig einen noch stärkeren Fokus auf digitalisierte und nachhaltige Lösungen legen.
Schritt in eine klimaneutrale Zukunft: Schenck Process wird zu Qlar
Schenck Process wird sich am 13. Mai 2024 in Qlar umbenennen und künftig einen noch stärkeren Fokus auf digitalisierte und nachhaltige Lösungen legen. Geleitet vom Anspruch „The future is cirQlar“ übernimmt Schenck Process eine Führungsrolle in der klimaneutralen Materialtransformation: Das internationale Traditionsunternehmen mit Sitz in Darmstadt fokussiert sich auch weiterhin auf die Zielindustrien Chemie, Hochleistungswerkstoffe, Zement, Stahl, Infrastruktur/Transport und Energie. Die Marke Schenck Process mitsamt dem bestehenden Portfolio wird als Produktmarke unter dem Dach von Qlar bestehen bleiben. Das Ziel von Qlar ist es, zukünftig innovative Lösungen im Bereich der klimaneutralen Kreislaufwirtschaft voranzutreiben. Nachdem sich Schenck Process 2023 auf die Kernkompetenzen Wägen, Dosieren, Fördern, Mahlen und Zerkleinern refokussierte, geht das Unternehmen am 13. Mai den nächsten Schritt: „Mit der Umbenennung in Qlar schlagen wir bei Schenck Process ein neues Kapitel in eine kreislauforientierte Zukunft auf. Mit dem neuen Namen Qlar sind wir unmittelbar mit der Circular Economy verbunden und
19.04.2024  |  627x  |  Kurzbericht  | 
LOGiQ kombiniert Yard Management und Wägetechnik vollautomatisch Schenck Process, führender Spezialist für prozesskritische Schüttgutanwendungen, bietet mit dem Yard Management-System LOGiQ eine cloudbasierte Softwarelösung, die den effizienten LKW-Ladebetrieb und das Wiegen von Schüttgütern vollautomatisch kombiniert.
LOGiQ kombiniert Yard Management und Wägetechnik vollautomatisch
Schenck Process, führender Spezialist für prozesskritische Schüttgutanwendungen, bietet mit dem Yard Management-System LOGiQ eine cloudbasierte Softwarelösung, die den effizienten LKW-Ladebetrieb und das Wiegen von Schüttgütern vollautomatisch kombiniert. LOGiQ ist ein bewährtes System in der Zement- und Stahlindustrie. Die Lösung eignet sich jedoch auch für das Yard Management in weiteren Segmenten der industriellen Produktion. LOGiQ wickelt alle logistischen Schritte von der Einfahrt eines autorisierten LKW auf das Firmengelände bis zur Ausfahrt in einem nahtlosen Prozess ab. Das Software-System überwacht und steuert die Zufahrt, führt Wägevorgänge durch, gewährleistet die korrekte Beladung und erfasst sämtliche relevanten Daten ohne zeitliche Verzögerungen. Diese Informationen werden in das ERP-System integriert, beispielsweise SAP, um aktuelle Vertriebs- und Verwaltungsdaten bereitzustellen. Die Zufahrt wird über LOGiQ-Anmeldeterminals gesteuert, die intuitiv zu handhaben und auf Wunsch in mehreren Sprachen verfügbar sind. Die LKW-Fahrer bedienen diese Terminals selbst, zeichnen ihre Wägevorgänge und alle Schritte beim Be- oder Entladen auf. Die Prozesse laufen automatisiert ab, ohne dass das Personal
04.03.2024  |  1532x  |  Produktnews  | 
 Schenck Process: Refokussierung auf das Kerngeschäft  Das Darmstädter Traditionsunternehmen Schenck Process konzentriert sich nun zu 100 % auf die Kernkompetenzen der Wäge- und Dosiertechnik.
Schenck Process: Refokussierung auf das Kerngeschäft
Das Darmstädter Traditionsunternehmen Schenck Process konzentriert sich nun zu 100 % auf die Kernkompetenzen der Wäge- und Dosiertechnik. Das Darmstädter Traditionsunternehmen Schenck Process geht nach der Ausgliederung seiner Lebensmittellösungen an Hillenbrand/Coperion in eine nachhaltigere Zukunft. Der Experte für prozesskritische Schüttgutanwendungen konzentriert sich nun zu 100 % auf die Kernkompetenzen der Wäge- und Dosiertechnik mit über 300 Patenten sowie weiterentwickelten Digitalanwendungen: Neue, grüne Prozesstechnologien sollen zu einer klimaneutralen Kreislaufwirtschaft in den Zielindustrien Chemie, Hochleistungswerkstoffe, Zement, Stahl und Energie beitragen – mit nochmals optimiertem Kundenservice. Schenck Process stellt sich neu auf: Unter Führung des neuen CEO Dr. Jörg Ulrich leitet das Unternehmen nach der Ausgliederung der Food-Sparte eine neue Ära ein. „Den Business Units in Europa, China und Indien wird die neue Unternehmensgröße von ehemals 2.500 zu jetzt 1.100 Mitarbeitern viele Vorteile bringen“, ist sich Jörg Ulrich sicher. „Wir kombinieren unsere Premiumprodukte,
12.09.2023  |  1035x  |  Kurzbericht  | 
Schenck Process EMEA und Asien mit neuem CEO Die Schenck Process Holding GmbH hat Dr. Jörg Ulrich zum Chief Executive Officer (CEO) der Geschäftseinheit Schenck Process EMEA und Asien ernannt.
Schenck Process EMEA und Asien mit neuem CEO
Die Schenck Process Holding GmbH hat Dr. Jörg Ulrich zum Chief Executive Officer (CEO) der Geschäftseinheit Schenck Process EMEA und Asien ernannt. Dr. Jörg Ulrich übernimmt die Position von Christoph Haar, der sich nach zwölf Jahren bei Schenck Process neuen Aufgaben widmen möchte. Dr. Jörg Ulrich kann als Chief Executive Officer von Linde Hydraulics eine mehr als 10-jährige Erfolgsbilanz vorweisen. Er hat das Unternehmen zu einem weltweiten Top-Zulieferer in seiner Branche geformt, umgestaltet und ausgebaut. Jörg Ulrich fokussierte sich im Rahmen seines Schaffens auch auf die Wertschöpfung im Private-Equity-Umfeld, zuletzt als Chief Transformation Officer bei TK Elevator. Keith Cochrane, CEO Schenck Process Group, kommentiert: „Dr. Jörg Ulrichs Fähigkeiten und Erfahrungen werden für das zukünftige internationale Wachstum und die Transformation von Schenck Process von großer Bedeutung sein, um intelligentere Material Processing-Lösungen für unsere Kunden in einem nachhaltigen Kreislaufmarktumfeld zu entwickeln.”
19.06.2023  |  1328x  |  Kurzbericht  | 
Schenck Process präsentiert neuen Dosierer für Batteriezellenfertigung Schenck Process goes Battery – mit dem neuen Differentialdosierwaagensystem CS+. Die Neuentwicklung ist speziell auf die Anforderungen bei der Elektrodenfertigung abgestimmt.
Schenck Process präsentiert neuen Dosierer für Batteriezellenfertigung
Schenck Process goes Battery – mit dem neuen Differentialdosierwaagensystem CS+. Die Neuentwicklung ist speziell auf die Anforderungen bei der Elektrodenfertigung abgestimmt. Das modular konfigurierbare Dosiersystem eignet sich sowohl für kontinuierliche als auch Batchprozesse zur Herstellung von Batteriemasse. Leicht entzündliche und hochgiftige Materialien Die Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien ist komplex. Höchste Präzision und maximaler Schutz für Mitarbeiter und Umwelt sind gefragt, denn Produzenten müssen mit schwer zu verarbeitenden, teilweise leicht entzündlichen und hochgiftigen Materialien umgehen. In diesem Kontext steigen kontinuierlich die Anforderungen an die Minimierung von Staubemissionen aus dem Prozessequipment. Schenck Process stellt mit CS+ ein neues Differentialdosierwaagensystem vor, das als Teil der Wertschöpfungskette in der Batterieproduktion für höchste Prozesssicherheit im Bereich der Komponentendosierung steht. Durchgängiges Containment-Konzep CS+ fügt sich nahtlos in Anlagenkonzepte ein, die auf ein durchgängiges Containment-Konzept zur Begrenzung der Staubemissionen setzen. Das System
13.06.2023  |  1220x  |  Produktnews  | 
Mehr zeigen (66)
PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Related
Bulkgids.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked