Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

       

Produktnews
12.05.2022  |  96x
Teile diesen Bericht

Weishardt mischt gelatine und kollagen mit XXL-lindor mischern

Derzeit betreibt Weishardt 3 Lindor L25000 Mischer an 3 Produktionsstandorten: Die neueste Anlage wurde erst kürzlich im gerade eröffneten Werk installiert.
Das erste Unternehmen, das einen Mischer in Extragröße angefordert hat, war der französische Gelatine-Pionier Weishardt. Es führte dazu, dass die Produktpalette von Lindor im Jahr 2004 um den XXL L25000 erweitert wurde. Die Anfrage war ganz einfach; es ging um einen industriellen Hochleistungs-Mischer in der Größe eines Tankwagens zum homogenen Mischen von Gelatinepulver und Granulat.

Die Umsetzung der Anfrage war jedoch alles andere als einfach. Mittlerweile wurde bereits der dritte XXL Lindor Mischer im neu eröffneten Werk zum Mischen von Kollagen in Graulhet, Frankreich, installiert.

Einzelanfertigung als Lösung für Mischtechnologie

Die Anfrage von Weishardt nach einem 25.000-Liter-Mischer war der Anstoß für die Innovation, die zum Lindor L25000 geführt hat, dem weltweit größten Pulvermischer dieser Art.

Als die Anfrage vor 18 Jahren eintraf, war das Lindor Werk strukturell nicht in der Lage, einen solchen Giganten zu handhaben. 20 Tonnen solides Metall mit einer rotierenden Masse von 12,5 Tonnen waren sogar für die Fußböden der Fabrik eine zu hohe Belastung. Der Leiter der Konstruktionsabteilung Akko van der Lee, der damals das Projektteam leitete, erinnert sich gerne: „Wegen dieses Projekts haben wir unsere Gebäudeinfrastruktur verbessert.“ So wurde zum Beispiel ein spezieller 20-Tonnen-Brückenkran installiert.

Das Know-how war damals auch noch nicht ausreichend entwickelt. Anfänglich konnte Lindor weder auf Erfahrungen mit einem Projekt ähnlicher Größe zurückgreifen, noch die Vorteile moderner Technologie nutzen. Die robuste Maschine und ihre Konstruktion haben dennoch der kontinuierlichen, fast 20 Jahre währenden Massenproduktion von Gelatine standgehalten.

Ständige Innovation in Lindor Produkte

Derzeit betreibt Weishardt drei Lindor L25000 Mischer an drei Produktionsstandorten: Die neueste Anlage wurde erst kürzlich im gerade eröffneten Werk installiert, während die erste Maschine immer noch in der Fabrik für Schweinegelatine in Graulhet (Frankreich) läuft. Der zweite Mischer, der 2006 geliefert wurde, wird an einem weiteren Gelatineproduktions-Standort in Montreal (Kanada) betrieben. Die ständige enge Zusammenarbeit zwischen Weishardt und Lindor hat Innovationen in der Mischtechnologie angestoßen.

Die auffälligste Innovation wurde seit der Lieferung der ersten Anlage am Rahmen der Maschinen ausgeführt. Bei einem Inspektionseinsatz 2006 wurde deutlich, dass der Aufwand zur Demontage des Laufrades bei einer Verbesserung der Konstruktion des Ein- und Auslaufs wesentlich verringert werden könnte.

Daher wurde ein kleines Detail an der Konstruktion so geändert, dass das Laufrad leichter demontiert werden kann. 2004 waren Ein- und Auslauf noch rechteckig, während sie derzeit standardmäßig rund sind. Dies hat auch zur Verbesserung des Produktflusses geführt. Am Ein- und Auslauf kommt es kaum noch zur Anhäufung von Rückständen. Im Laufe der Jahre wurde auch die Konstruktion des Rades wesentlich verbessert. Diese Verbesserungen ermöglichen es dem Lindor-Team, ein höheres Serviceniveau zu gewährleisten.

Eignung zum Mischen von Gelatine und Kollagen

Der Wert der Lindor Maschinen liegt laut Régine Berbon, der Leiterin der Mischabteilung bei Weishardt, in der Produktqualität, die mit ihnen erzielt werden kann. Zudem lassen sich Chargen mischen, die perfekt an die Anforderungen des Kunden und der Anwendung angepasst sind.

Beim Mischen von Gelatine und Kollagen muss der Mischer entscheidende Herausforderungen meistern. So müssen Pulver und Pellets gemischt werden, ohne sie zu erwärmen. Wenn sich die Temperatur von Gelatine während des Mischens erhöht, dann wird sie klebrig und klumpt. Die gemischten Chargen müssen außerdem die gewünschte Homogenität erreichen, ohne die Pellets und Pulverpartikel zu beschädigen, da es sonst zur Staubbildung kommt.

Bei Lindor Mischern erhöht sich die Produkttemperatur während des Mischvorgangs nicht. Sie sorgen für eine hervorragende Homogenität, während Bruch und Staubbildung fast komplett vermieden werden.

Mischung großer Chargen mit dem L25000

Die Lindor Mischer, die für das Mischen von Gelatine und Kollagen geeignet sind, sind in unterschiedlichen Größen verfügbar. Der L25000 ist am besten für die Massenproduktion geeignet. Bei Weishardt werden sehr große Anlagen gebraucht, um die Produktionskapazität zu erfüllen und den Zeit- und Kostenaufwand für das Testen der Chargen zu senken. Die Fähigkeit zum Mischen großer Mengen wird zudem für die Einhaltung der Kunden- und Anwendungsanforderungen benötigt. Mit dem L25000 wurde die Anzahl der Chargen für ein Fertigungslos für einen Auftrag und der damit einhergehende Aufwand wesentlich gesenkt.

Spezialisten für Pulvermischtechnologie

Gelatine und Kollagen sind nur einige der vielen Anwendungsbeispiele, für die Lindor Mischer sich eignen. Für hochabsorbierende Pulver (SAP, super adsorbent powders), Polymerverbindungen, metallische Sinterteile (MIM Compounds), Gemüsesamen und vieles mehr wurden bereits weitere Lindor XXL Mischer installiert.

Im Laufe der Jahre haben Maschinen von Lindor den Kunden wertvolle, innovative und langlebige Mischlösungen für unterschiedliche Pulver- und Granulattypen und diverse Produktionsverfahren geboten. Wenn Sie auf der Suche nach einem Industriemischer für eine ähnliche Anwendung sind, schicken Sie bitte eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

Firmeninformation

Mehr Berichte

Lindor Maschine mischt, beschichtet und röstet Trockenfrüchte Die von Lindor gelieferte Maschine mischt, beschichtet, trocknet und röstet, und dass bei einer Stellfläche von nur 4 x 4 Meter. Der endgültige Prozess ist einfach und effizient.
Lindor Maschine mischt, beschichtet und röstet Trockenfrüchte
Die von Lindor gelieferte Maschine mischt, beschichtet, trocknet und röstet, und dass bei einer Stellfläche von nur 4 x 4 Meter. Der endgültige Prozess ist einfach und effizient. Dass die Zusammenarbeit zwischen Lindor und einem deutschen Handels- und Verarbeitungsunternehmen für exotische Früchte letztendlich in einem einzigartigen Mischer, der vier Prozesse kombiniert, resultieren würde, hätte wohl kaum jemand ahnen können. Die von Lindor gelieferte Maschine mischt, beschichtet, trocknet und röstet, und dass bei einer Stellfläche von nur 4 x 4 Meter. Bei dem Kunden handelt es sich um ein fortschrittliches Unternehmen mit einem vielfältigen Sortiment an exotischen Bio-Fairtrade-Früchten. „Das Unternehmen suchte nach einer effizienteren Methode zur Herstellung seiner gesüßten Obstflocken“, erklärt der bei Lindor für Deutschland zuständige Vertriebsleiter Michael Kaiser. „Die karamellisierten Flocken erwiesen sich als beliebtes Produkt, aber deren Karamellisierung war ein sehr arbeitsintensiver und zeitaufwendiger Prozess.“ Vom Mischer zur vielseitigen Prozessmaschine „In all den Jahrzehnten, in denen wir Mischer
11.04.2022  |  194x  |  Produktnews  | 
Lindor Trommelmischer für die Kunststoffindustrie Immer öfter kommen die Trommelmischer von Lindor auch in der Kunststoffindustrie zum Einsatz. Auch in besonderen Fällen: die Mischtrommel als ”Zyklon” in einer pneumatischen Förderanlage.
Lindor Trommelmischer für die Kunststoffindustrie
Immer öfter kommen die Trommelmischer von Lindor auch in der Kunststoffindustrie zum Einsatz. Auch in besonderen Fällen: die Mischtrommel als ”Zyklon” in einer pneumatischen Förderanlage. Das „Gentle Touch“-Mischprinzip eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen wie z. B. das „Pulvern“ klebriger Granulate. Das „Gentle Touch“-Mischprinzip der Lindor Mischer sorgt dafür, dass das Mischgut ohne Qualitätsabstriche gemischt und verarbeitet werden kann. Produktbruch, Staubentwicklung und Erwärmung sind so gut wie ausgeschlossen. Aufgrund der in der Regel guten Fließeigenschaften von Kunststoffen ergeben sich kurze Mischzeiten. Dies ermöglicht hohe Kapazitäten, besonders im Falle eines kontinuierlichen Mischprozesses. Die Kapazität beläuft sich auf 5 bis 15 (und sogar 20) Tonnen pro Stunde. Als innovative Option zur Vereinfachung des Produktionsprozesses kann die Mischtrommel eines Chargenmischers als „Zyklon“ in ein pneumatisches Transportsystem integriert werden. Durch das Vakuum in der Trommel wird das Granulat direkt aus dem Silo in den Mischer gesaugt. Die Trommelmischer sind für zahlreiche Anwendungen in der Kunststoffindustrie
07.03.2022  |  549x  |  Produktnews  | 
Rijk Zwaan homogenisiert empfindliches gemüsesaatgut Maschinelle Homogenisierung von empfindlichem, hochwertigem Gemüsesaatgut im großen Maßstab, ohne Beschädigung der Samen.
Rijk Zwaan homogenisiert empfindliches gemüsesaatgut
Maschinelle Homogenisierung von empfindlichem, hochwertigem Gemüsesaatgut im großen Maßstab, ohne Beschädigung der Samen. Es kam im ersten Moment allen als ein ehrgeiziges Projekt vor: die maschinelle Homogenisierung von empfindlichem, hochwertigem Gemüsesaatgut im großen Maßstab, ohne Beschädigung der Samen. Dennoch konnte Lindor in Zusammenarbeit mit Rijk Zwaan, einem der weltweit größten Akteure im Bereich der Gemüseveredlung, einen Mischer entwickeln, der Saatgut unter Erhalt einer konstanten Qualität homogenisiert und Fruchtgemüse mischt. „Gurkensamen sind äußerst empfindlich. Wenn sie einmal beschädigt sind, kann man sie nicht mehr verkaufen. Die Gentle-Touch-Technologie von Lindor passt perfekt zu unseren Produkten“, meinte René Hendriks, Team Leader Operations Support bei Rijk Zwaan. Homogenisierung von Form und Größe Kontinuierliche Innovation ist eine der Voraussetzungen, wenn man – laut Unternehmensphilosophie von Rijk Zwaan – als internationaler Marktakteur Spitzenqualität liefern und zur Entwicklung neuer Sorten beitragen will. Es wird noch komplizierter,
21.09.2021  |  765x  |  Kurzbericht  | 
PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Related
Bulkgids.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked