Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

FIRMENSEITE

Login Letztes Update: 09.01.2018
Haus der Technik e.V. (HDT)
TEL: +49(0)2 01/18 03-1
FAX: +49(0)2 01/18 03-269
Hollestraße 1
D-45127   Essen
Kontakt
0201 1803-1
Informationen
Website
www.hdt.de
Firmenvideo
Das Haus der Technik zählt zu Deutschlands größten und renommiertesten Weiterbildungseinrichtungen. Wir bieten Ihnen ca. 1500 Veranstaltungen pro Jahr zu allen Bereichen aus Technik und Wirtschaft an. Nutzen Sie auch unsere leistungsfähige Suchfunktion mit der Datenbank-Volltextsuche (z.B. Stichwort `Schüttgut` oder `Explosionsschutz`) auf unserer website und buchen Sie direkt Online.
Produkte, Services
Technische Weiterbildung, Seminare, Kurse, Workshops,
Mehr anzeigen
Produkte, Services
Technische Weiterbildung -
Seminare -
Kurse, Workshops -

Aktuelle Events

Druckstöße, Dampfschläge und Pulsationen in Rohrleitungen
Jede Änderung des stationären Flusses (Anfahren, Bedampfen, Regelung etc.) mindert den Wirkungsgrad und erhöht das Risiko bzgl. Effizienz, Verfügbarkeit und Instandhaltung der Gesamtanlage. Sie erhalten ein verständliches Basiswissen mittels anlagentypischer Fallbeispiele. Das Seminar soll zunächst ein grundsätzliches Verständnis der physikalischen Phänomene in Leitungsnetzen vermitteln. Darauf aufbauend werden die mathematisch-physikalischen Grundlagen sowie, im Anschluss, vereinfachte Berechnungsverfahren vorgestellt und ihre Anwendungsmöglichkeiten und -grenzen erörtert. Aufschlussreiche Fallbeispiele und Vermeidungsmaßnahmen, die z.T. auf spezielle Teilnehmerinteressen* zugeschnitten werden können, runden das Seminar ab. Hierzu nehmen Sie bitte bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn Kontakt mit dem HdT auf: Frau Dipl.-Ing. Brigitte Doleschel, b.doleschel@hdt-essen.de
09.12.2019 | Seminar | 2 Tage | Essen | Eintritt: kostenpflichtig
16. Tagung Gurtförderer und deren Elemente 2020
mit begleitender Produktausstellung und Exkursion Trainingsbergwerk Recklinghausen Die 16. Tagung Gurtförderer und deren Elemente des Haus der Technik bietet als jährlicher Branchentreff auch in 2020 wieder 13 Expertenbeiträge an 1,5 Tagen, eine parallele Produktausstellung, eine gemeinsame Abendveranstaltung sowie eine Exkursion am Nachmittag des 2. Tages. Die Referenten Dr.-Ing. Joachim Harder, one stone Consulting, Varna/Bulgarien Dr. Mario Dilefeld, Takraf gmbH, Leipzig   Dipl.-Ing. Ulf Richter, ABB Cottbus   Dr.-Ing. Markus Keller, KelCon Conveyor Solutions GmbH, Wien/ Österreich    Dipl.-Ing. Harald Heinrici, Schwedes + Schulze Schüttguttechnik GmbH, Wolfenbüttel  Malte Kanus M.Sc., Institut für Transport- und Automatisierungstechnik, Leibniz Universität Hannover   Ing. Jürgen Lieb, RWE Technology International, Köln    Dr.-Ing. Stefan Tappeiner, ö.b.u.v. Sachverständiger für Seile, Fördergurte und Gurtförderanlagen, RWE Technology International, Köln Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Thomas Berchtold, Doppelmayr Transport Technology GmbH, Wolfurt/Österreich   Dipl.-Ing Jörg Arloth, ESI GmbH, Dresden   Dr.-Ing. René Noack, Engineering, Esi iti gmbH, Dresden   Dipl.-Ing. Dominik Staribacher, BSc., Beumer group Austria GmbH, Schwechat/Österreich  Uwe Hosse, Nebolex Umwelttechnik GmbH, Kirchberg    Thomas Moser, Rema tiptop ag, Poing bei München  Dr. Rainer Wirth, GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose mbH, Berlin   Yevgeniy Chumachenko, M.Sc., Artur Küpper GmbH & Co. KG, Bottrop   Die Themen • Neue Entwicklungen beim Tailings Management im Bergbau   • Das Projekt Chuquicamata underground - Die leistungsstärksten getriebelosen Gurtförderer der Welt im Einsatz   • Antriebskonzepte für Langstrecken-Gurtförderer   • Der Gurtförderer als Austraggerät aus einem Silo - mit aktuellen Beispielen    • Zur Simulation des Eindrückrollwiderstandes   • Stahlseile als Zugträger im Fördergurt, worauf kommt es an?   • Booysendal Süd – Eine RopeCon Anlage in Südafrika   • Simulation der Dynamik von RopeCon®-Förderanlagen   • Der Pipe Conveyor als Lösung für extreme Topographie und hohe Umweltauflagen   • Wasserverbrauch und Feuchtigkeitseinträge von Benebelungssystemen in Abhängigkeit von Tonnagen und Art der Emissionsquelle  • Wahrnehmen, Verstehen, Projizieren, Handeln: Situationsbewusstsein (SA) und autonom agierende Systeme im Bereich Schüttgut   • Automatisches Condition Monitoring an wälzgelagerten Getrieben    • Smart Monitoring in der Praxis: Web 4.0 und IoT Technologien steigern Sicherheit und Produktivität von Förderbandanlagen 
11.03.2020 | Tagung | 2 Tage | Essen | Eintritt: kostenpflichtig

Kurzberichte

Programm online: 16. Tagung Gurtförderer am 11.-12.03.2020 mit Exkursion Trainingsbergwerk und begleitender Ausstellung
Programm online: 16. Tagung Gurtförderer am 11.-12.03.2020
mit Exkursion Trainingsbergwerk und begleitender Ausstellung Nur 2,5 Wochen nach dem Redaktionsschluss Call for Papers sind wir mit dem neuen Programm online. Der Key-note Vortrag Tailings-Management im Bergbau eröffnet die 16. Tagung. Neue Gurtförderanlagenprojekte werden vorgestellt und beziehen sich auf die Chuquicamata Underground Mine in Chile, Schlauchgurtfördererprojekte Booysendal Süd in Südafrika sowie Flamelle in Belgien sowie den Gurtförderer als Austraghilfe aus dem Silo. Weitere Themen zu Antriebskonzepten, Eindrückrollwiderstand und Stahlseilen runden die Vortragsfolge des 1. Tages ab. Eine gemeinsame Abendveranstaltung dient dem weiteren Erfahrungsaustausch in entspannterer Atmosphäre. Der 2. Tag widmet sich zuerst Wasservernebelungsanlagen zur Entstaubung von Förderanlagen. Weitere drei Beiträge widmen sich den Grundlagen autonomer Systeme in der Automatisierung sowie dem Condition Monitoring von wälzgelagerten Getrieben, Kugellagern und Tragrollen zur wirtschaftlichen Steigerung der verfügbaren Betriebszeiten.
19.11.2019  |  137x  | 
Call for Papers bis 30.10. - 16. Tagung Gurtförderer 2020 am 11.-12. März 2020 mit Fachexkursion und Produktausstellung
Call for Papers bis 30.10. - 16. Tagung Gurtförderer 2020
am 11.-12. März 2020 mit Fachexkursion und Produktausstellung Die 16. Essener Tagung Gurtförderer und deren Komponenten, wird am 11.-12. März 2020 zum 16. Mal stattfinden. Die Veranstaltung lebt von der Mischung der Präsentationen von Gesamtanlagen, deren Herausforderungen und realisierten Projekten sowie vom Zusammenspiel der Komponenten, zu dem Hersteller aus verschiedensten Bereichen beitragen. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag mit aktuellen und praxisnahen Ergebnissen aus der Praxis und der Forschung. Redaktionsschluss Call for Papers ist am 30.10.2019 Wir brauchen • den Titel des Beitrags • ca. 3-5 Zeilen erläuternde Stichworte zum Thema • für ca. 25 min Vortragszeit und 10 min Diskussion • die Vita des Vortragenden
11.10.2019  |  136x  | 

Produktnews

Tagung Energieeffiziente Abluftreinigung Profit mit Luftreinhaltemaßnahmen
Tagung Energieeffiziente Abluftreinigung
Profit mit Luftreinhaltemaßnahmen Tagung „Energieeffiziente Abluftreinigung“ zeigt, wie man durch Luftreinhaltemaßnahmen profitieren kann. Fachveranstaltung zur Abgasreinigung im Essener Haus der Technik am 28.-29. November 2017 Neue, einfache Verfahren bereichern die Abluftreinigung. Die Lösemittelrückgewinnung erlebt eine Renaissance. Nachhaltige Abluftreinigungsanlagen erhöhen Unternehmensergebnisse im 2 stelligen Prozentbereich. Extremgerüche – Aromen, Sulfide und Aminoverbindungen werden plasmakatalytisch oxidiert. Vor 5 Jahren noch diskutierte Betriebs- und Investitionskosteneinsparungen sind heute Realität. Abluftreinigungsanlagen für Lösemittelemissionen amortisieren sich in 2 Jahren. Molekularsiebe ersetzen Biologische und Waschverfahren; Kondensationsanlagen teure Nachverbrennungsanlagen. In der Druck- und Beschichtungsindustrie lösen DUPLEX -Anlagen Regenerative Nachverbrennungsanlagen ab und produzieren 750 kW Strom für <6 Ct/kWh. Plasma ersetzt Aktivkohle in der Food
07.11.2017  |  3656x  | 
18. Essener Brandschutztage am 14. und 15. November 2017  mit begleitender Fachausstellung und abendlichem Erfahrungsaustausch
18. Essener Brandschutztage am 14. und 15. November 2017
mit begleitender Fachausstellung und abendlichem Erfahrungsaustausch Zum 18ten Mal lädt das Haus der Technik e.V., in Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V., zu den traditionellen Brandschutztagen in Essen ein. Das jährlich stattfindende Fachforum setzt auf Aufklärung bezüglich Brand- und Explosionsschutz und stellt konkrete Lösungen sowie nachvollziehbare Hilfen zur Umsetzung vor. Unter der Leitung von Dipl.-Ing. Jens-Christian Voss und in Kooperation mit namhaften Partnern und renommierten Referenten findet ein umfassender Erfahrungsaustausch statt, der unter anderem auf die aktuellen Geschehnisse im Brandschutz, vorbeugenden Brandschutz und abwehrenden Brandschutz eingeht. Begleitet wird der zweitägige Kongress von einer umfassenden Fachausstellung, auf der Hersteller und Dienstleister ihre neuesten Produkte präsentieren. Durch ein abwechslungsreiches Programm mit Diskussionen, Roundtable-Gesprächen, vertiefenden Analysen und der Bearbeitung von konkreten Beispielen erhalten Fachleute und Interessierte
06.09.2017  |  3668x  | 
Explosionsschutzbeauftragter: Rechte und Pflichten Explosionsschutzbeauftragter berät den Arbeitgeber in allen Fragen des betrieblichen ExSchutzes
Explosionsschutzbeauftragter: Rechte und Pflichten
Explosionsschutzbeauftragter berät den Arbeitgeber in allen Fragen des betrieblichen ExSchutzes Alle Maßnahmen zur Umsetzung des vorbeugenden Explosionsschutzes sind technisch sehr anspruchsvoll, die rechtlichen Auflagen/Versicherungsauflagen dazu sehr umfassend. Ein Unternehmer kann diese Auflagen gar nicht alleine erfüllen! Die Benennung eines Explosionsschutzbeauftragten ist daher eine logische Konsequenz. Dies ist nicht nur in den Groß-Unternehmen ratsam, sondern auch und gerade in den KMUs. Der „Explosionsschutzbeauftragte“ - der Begriff ist wie beim Brandschutzbeauftragten gesetzlich nicht geschützt - ist dabei ein fachkundiger Mitarbeiter, der den Arbeitgeber in allen Fragen des vorbeugenden Explosionsschutzes berät und unterstützt. Zu seinem Aufgabengebiet können die Erstellung der erforderlichen Dokumente (Explosionsschutzdokument, Gefährdungsbeurteilungen, Gefahrenabwehrplan), regelmäßige Begehungen betroffener Arbeitsbereiche, Schulungen der Mitarbeiter im Explosionsschutz sowie der Kontakt zu den Behörden und der Feuerwehr gehören. In dem viertägigen
11.02.2014  |  5694x  |   | 
Mehr zeigen
PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag