Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

FIRMENSEITE

Login
Letztes Update: 15.11.2021
EFAFLEX Tor- und Sicherheitssysteme GmbH & Co. KG
TEL: +49 8765 820
FAX: +49 8765 82100
Werbung
Fliederstraße 14
D-84079   Bruckberg
Deutschland
Kontakt
Firmenvideo
Firmenbroschüre
Firmenbroschüre

EFAFLEX - Tor- und Sicherheitssysteme

Bei der Firmengründung 1974 war EFAFLEX die erste Firma weltweit, die sich ausschließlich mit schnelllaufenden Toren beschäftigte. Und das ganz bewusst! Denn aus dieser Vision resultiert unser Vorsprung vom ersten Tag an. Heute ist EFAFLEX der marktprägende Hersteller von Schnelllauftoren. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1000 Mitarbeiter weltweit. Der Hauptsitz von EFAFLEX befindet sich im bayerischen Bruckberg. Von hier aus wird auch das Verkaufsnetz betreut, welches sich seit 1994 über alle fünf Kontinente erstreckt. EFAFLEX bietet innovative und kreative Ingenieurskunst aus Deutschland.

Beiträge

Das weltweit sicherste Schnelllauftor Mit dem EFA-SST®-Secure aus der Serie EFAPROTECT hat EFAFLEX ab sofort ein Schnelllauftor im Portfolio, das die Anforderungen der Widerstandsklasse 4 erfüllt und einem Angriff versierter Täter mit schwerem Werkzeug von außen über längere Zeit standhält.
Das weltweit sicherste Schnelllauftor
Mit dem EFA-SST®-Secure aus der Serie EFAPROTECT hat EFAFLEX ab sofort ein Schnelllauftor im Portfolio, das die Anforderungen der Widerstandsklasse 4 erfüllt und einem Angriff versierter Täter mit schwerem Werkzeug von außen über längere Zeit standhält. Ob wertvolle Kunstgegenstände in Museen, monetäre Werte oder die körperliche Unversehrtheit von Menschen: Das neue Schnelllauftor von EFAFLEX sichert alles, was schützenswert ist oder aufgrund einer Gefährdungslage besonderen Schutzes bedarf. Es ist eine komplette Neuentwicklung des innovationsgetriebenen Unternehmens. Für die erhöhten Sicherheitsanforderungen mussten völlig neue Komponenten entwickelt werden, wie zum Beispiel eine neue Torblattlamelle, Scharnierkette sowie Laufrollen. Erreicht das Tor die Schließposition wird es automatisch verriegelt und kann danach auch mit großem Krafteinsatz nicht mehr von außen geöffnet werden. Das EFA-SST®-Secure hält einer maximalen Aufhebelkraft von 10.000 Newton stand und ist konzipiert für einen Angriff von außen bei dem die versierten Täter mit äußerster Brutalität vorgehen. Ein Tor für anspruchsvolle Sicherheitskonzepte Die Maximalgeschwindigkeit beim Öffnen liegt bei 1,0 m/s, beim Schließen bei
15.11.2021  |  109x  |  Produktnews  | 
Innovativ & sicher Schnelllauf-Rolltor Soft Touch
Innovativ & sicher
Schnelllauf-Rolltor Soft Touch Durch das zum Patent angemeldete EFA-SoftTouch System werden die Ansprüche an ein auch bei Zugluft und Druckdifferenzen formstabiles Torblatt, hohe Geschwindigkeit, leichtes manuelles Öffnen im Bedarfsfall sowie Kollisions- und Personenschutz einzigartig erfüllt. Die innovative Technik kombiniert Torblattspannung und Gewichtsausgleich mit Anfahr- und Anstoßerkennung in einem Gesamtsystem. Im Gegensatz zu anderen Konstruktionen werden beim EFA-SRT®-Soft Touch die getrennten Rastverbindungen bei Erreichen der unteren Endlagen wieder zusammengeführt. Die Ergebnisse sind überdurchschnittliche Funktionalität, absolute Betriebssicherheit und sprichwörtliche Langlebigkeit. Empfehlenswert für Einsatzfälle mit starkem Personenverkehr.
11.04.2013  |  2341x  |  Produktnews  | 
Reinraumtor im sterilen Krankenhausbereich Efaflex-Schnelllauftor gewährleistet hygienische Abtrennung eines Sterilbereiches im Krankenhaus Vil
Reinraumtor im sterilen Krankenhausbereich
Efaflex-Schnelllauftor gewährleistet hygienische Abtrennung eines Sterilbereiches im Krankenhaus Vil Aseptische oder sterile Verfahren stellen besonders hohe Ansprüche an die Verfahrenstechnik und das Equipment in kontrollierten Bereichen. Neben speziellen Werkstoffen, wie hoch korrosionsfreien Materialien, glatten sowie geschrägten Oberflächen für Mobiliar und Maschinen mit emissionsarmer Mechanik, ist auch eine sichere Abschottung dieser Räume gefordert. Das Krankenhaus Vilshofen an der Donau hat sich aus diesem Grund bei der Einrichtung einer hochmodernen neuen Versorgungseinheit für Sterilgut für ein Efaflex-Reinraumtor (EFA-SRT®-CR) entschieden. Die modifizierte Torkonstruktion zeichnet sich in ihrer Gesamtheit durch eine absolut glatte Oberfläche ohne Rück- und Vorsprünge oder Hinterschneidungen aus. Die Zargen- und Behangverkleidungen werden in montage- und wartungsfreundlicher Cliptechnik ausgeführt. Optik, Haptik und Technik profitieren erheblich von einem weitgehenden Verzicht auf herkömmliche Schraubverbindungen. Die Notentriegelung kann
20.03.2013  |  2284x  |  Kurzbericht  |   | 
Neues Premium-Tor erfüllt ISO-Klasse 5  Anlässlich der POWTECH / TechnoPharm präsentiert EFAFLEX mit dem "EFA-SRT® CR Premium" ein T&Uum
Neues Premium-Tor erfüllt ISO-Klasse 5
Anlässlich der POWTECH / TechnoPharm präsentiert EFAFLEX mit dem "EFA-SRT® CR Premium" ein T&Uum Mit der neuen Modellreihe „EFA-SRT® CR Premium“ bietet EFAFLEX ein Schnelllauf-Rolltor der Spitzenklasse. Die Entwicklung zielt auf den effektiven und GMP-orientierten Einsatz in Reinräumen ab. Hohe Luftdichtigkeit, glatte Oberflächen, schnelle Bewegungsgeschwindigkeiten und lange Wartungsintervalle zeichnen die Neukonstruktion besonders auch für hoch frequentierte Zonen aus. Die gesamte Torkonstruktion verfügt über absolut glatte Edelstahloberflächen ohne Rück- und Vorsprünge bzw. Hinterschneidungen. Die Zargen- und Torblattverkleidungen sind schraublos in montage- und wartungsfreundlicher Cliptechnik ausgeführt. Antrieb und Steuerung (Schaltschrank) sind vollständig in die modular aufgebaute Gesamtkonstruktion integriert. Das reduziert unerwünschte Partikelablagerungsflächen auf ein Minimum und sorgt gleichzeitig für perfekte Installationsverhältnisse. Entsprechend einfach gestalten sich später auch Reinigung, Wartung und Inspektion. Aufgrund
20.03.2013  |  2063x  |  Kurzbericht  | 
Tormontage im laufenden Betrieb Autohaus Elmar Lang in Rottenburg baut Efaflextore in neues Gebäude und Werkstatt ein
Tormontage im laufenden Betrieb
Autohaus Elmar Lang in Rottenburg baut Efaflextore in neues Gebäude und Werkstatt ein Die Preise für Rohöl und fossile Brennstoffe sind weltweit so hoch, wie nie zuvor. Der rapide Anstieg der Ausgaben für Heizung und Strom zwingt nicht nur die Industrie sondern auch kleinere mittelständische Unternehmen, den Energieaufwand für die Sicherung der Betriebs- und Arbeitsabläufe erheblich zu senken. Das Autohaus Elmar Lang im niederbayerischen Rottenburg hat sich deshalb für zwei Schnelllauftore von Efaflex entschieden. „Das eine Tor haben wir in die neu erbaute Direktannahme eingebaut, ein weiteres ersetzt ein altes handbetriebenes Sektionaltor in der Werkstatt“, erklärt Felix Lang, Juniorchef des Autohauses. Der 40 Jahre alte Werkstattbereich wurde im Zuge des Neubaus ebenfalls unter dem Aspekt der Energieeffizienz modernisiert. In beide Projekte hat Elmar Lang 200.000 Euro investiert. „Um unsere Abläufe und Termintreue den Kunden gegenüber nicht zu gefährden, wurde das neue Tor während des laufenden Werkstattbetriebes montiert“,
09.11.2011  |  1979x  |  Kurzbericht  | 
Kontinuierlichs Wachstum: Efaflex wandelt sich in Aktiengesellschaft
Positive Entwicklung der Geschäftsbereiche zu verzeichnen Efaflex, Spezialist für schnelllaufende Industrietore, seit 1974 als Gesellschaft mit beschränkter Haftung und Co.KG geführt, wandelt sich bis zum Jahresende in eine Aktiengesellschaft. Die derzeitigen Geschäftsführer und Gesellschafter Christopher Seysen und Petra Rejc werden künftig die Funktion der Vorstände der AG in den ihnen bisher als Geschäftsführern anvertrauten Bereichen übernehmen. Neben den Gesellschaftern Manfred Seysen und Gabrijel Rejc werden noch weitere vier Mitglieder in den Aufsichtsrat bestellt. „Wir sind sehr froh darüber, dass wir nach langjähriger, erfolgreicher Arbeit in allen Geschäftsbereichen einen weiteren wichtigen Schritt in unserer Unternehmensgeschichte vollziehen können“, sagt Christopher Seysen. Für die Änderung der Rechtsform gebe es verschiedene Gründe. Efaflex kann seit der Gründung ein kontinuierliches Wachstum verzeichnen. Der Umsatz des Unternehmens hat die 100 Millionen-Grenze erreicht. Die Umwandlung
14.09.2011  |  2135x  |  Kurzbericht
Unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten zu erahnen Efaflex stellt dem Markt neue Spiraltorgeneration vor
Unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten zu erahnen
Efaflex stellt dem Markt neue Spiraltorgeneration vor Wenn es um den Platzbedarf für Tore in Parkbauten geht, sehen sich viele Planer vor ein großes Problem gestellt. Oft sind die Einfahrten in Parkhäusern und Tiefgaragen sehr niedrig, so dass herkömmliche Rollgitter oder auch Schnelllauftore nicht eingebaut werden können. Diese Lücke schließt Efaflex jetzt mit dem neuen EFA-SST®-PS (Parksystem). Die Konstruktion dieses Tortyps basiert auf dem bewährten und erfolgreichen EFA-SST®-Spiraltor. Es stellt einen Quantensprung in der Spiraltortechnik dar. Der Platzbedarf im Vergleich zu herkömmlichen Spiraltoren ist sehr gering, so dass das Tor auch bei äußerst niedrigen Stürzen eingebaut werden kann. Grund dafür ist die Verwendung von sehr kleinen Aluminium-Lamellen mit einer Höhe von 105 mm und einer Stärke von 20 mm. Das ermöglicht wegen der wesentlich kleineren Torspirale eine große Platzersparnis im Sturzbereich des Tores. Der benötigte Sturzfreiraum muss nicht größer als 500 mm sein. Andererseits
13.04.2011  |  3332x  |  Kurzbericht  | 
PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Related
Bulkgids.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked