Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Events

Tragen Sie Ihren Event ein
Bleiben Sie uptodate im Bereich Schüttgut-Branche. Hier finden Sie aktuelle Events, sortiert nach Datum, beginnend mit Events, die in Kürze stattfinden. Der Einfachheit halber haben wir drei Gruppen unterschieden. Sie können alle Events durchsuchen oder Gruppen abwählen, um eine kürzere Liste anzuzeigen.
...
Möchten Sie sich weiterentwickeln, ohne Ihren Schreibtisch zu verlassen? Diese Gruppe enthält alle Online-Veranstaltungen: Webinare, Online-Seminare, Online-Kurse in der Schüttgut-Branche. Klicken Sie auf den Event, um alternative Daten zu finden.
...
Diese Gruppe gibt einen Überblick über Messen und andere allgemeine Veranstaltungen für ein größeres Publikum. Hier finden Sie Kongresse, Seminare, Vorträge, Tage der offenen Tür in der Schüttgut-Branche. Klicken Sie auf einen Event, um Details zu erfahren. Dort können Sie auch Unternehmen sehen, die angegeben haben, auf dem Event anwesend zu sein.
...
Möchten Sie mehr über bestimmte Themen erfahren in der Schüttgut-Branche? Durchsuchen Sie diese Gruppe. Wenn ein bestimmter Kurs an mehreren Daten oder Orten organisiert ist, wird dies in den Details angezeigt (klicken Sie auf das Feld unten).
Archiv
Alle bereits statt gefundenen Events befinden sich im Archiv. Bitte benutzen Sie die Suchfunktion in der Leiste oben, um ältere Events zu finden.

Liste mit Events

Hybrid-Seminar Ausbildung zum Fremdfirmenkoordinator gemäß § 8 ArbSchG und § 6 DGUV Vorschrift 1
Ziel des Seminars ist es, betriebliche Führungskräfte und "Zuständige" aus den Unternehmen, die mit Fremdfirmen/Partnerfirmen zusammenarbeiten, mit der Thematik zu sensibilisieren und präventiv reagieren zu lassen. Die Verantwortung und Haftung des Fremdfirmenkoordinators stehen im Vordergrund. Diese Veranstaltung ist geeignet als Fortbildung im Sinne des § 5 Abs. 3 ASIG. Zum Thema Fremdfirmen stellen immer wieder ein großes Problem in der Arbeitssicherheit dar, da deren Mitarbeiter dreimal häufiger verunfallen als die eigenen. Nicht umsonst ist der Auftraggeber gesetzlich verpflichtet, Fremdfirmen angemessen in die örtlichen Gegebenheiten und Unfallgefahren einzuweisen. Im Haus der Technik werden Sie geschult für die Koordination von Fremdfirmen gemäß § 8 ArbSchG und § 6 DGUV Vorschrift 1. Die Aufgabe des Fremdfirmenkoordinators ist es, rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen einzuhalten, um das Unfall- und Gesundheitsrisiko in Ihrem Unternehmen zu minimieren. Weitere Termine 04.-05.05.2021 in Essen 24.-25.06.2021 in Bingen 19.-20.08.2021 in Timmendorfer Strand 05.-06.10.2021 in Essen 25.-26.10.2021 in Kloster Andechs 06.-07.12.2021 in Essen Hybrid-Seminar: online-Teilnahme möglich
19.08.2021 | Hybrid-Seminar | 2 Tage | Timmendorfer Strand / on-line | Eintritt: kostenpflichtig
Online-Seminar VEFK Verantwortliche Elektrofachkraft und Anlagenbetreiber Elektrotechnik
Aufbau und Praxis einer rechtssicheren Organisationsstruktur im Bereich der Elektrotechnik nach DIN VDE 0105-100 und DIN VDE 1000-10 Zweimal pro Jahr bieten wir das Seminar jetzt auch als Online Seminar an. Sie sparen sich die Reise- und Übernachtungskosten. Die Inhalte sind identisch, aber die Darstellung wurden für die Online Veranstaltung angepasst. Online sind die Einheiten kürzer und es gibt häufiger kurze Pausen. Die direkte Kommunikation zwischen Teilnehmern und dem Referenten bleibt erhalten. Der persönliche Austausch und das Netzwerken steht ohne Zweifel bei der Präsenzveranstaltung stärker im Vordergrund. Weiterer Termin online: 25.-26.08.2021 Weitere Termine Präsenzseminar in Essen 19.05.2021 - 20.05.2021 23.06.2021 - 24.06.2021 04.11.2021 - 05.11.2021 08.12.2021 - 09.12.2021 Zeitplan Online-Seminar Tag 1 und 2 Modul 1: 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr, anschließend Kaffeepause Modul 2: 10:45 Uhr bis 12:15 Uhr, anschließend Mittagspause Modul 3: 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr, anschließend Kaffeepause Modul 4: 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr, Ende des Veranstaltungstages Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen Übertragung von Unternehmerpflichten Grundlagen der betrieblichen Organisation im Elektrobereich Anforderungsprofile und Auswahlkriterien für in der Elektrotechnik tätige Personen Unterweisung und Ausbildung im Elektrobereich Praktische Einarbeitung und Bestellung von Mitarbeitern im Elektrobereich Betriebs- und Arbeitsanweisungen Schutzkleidung und persönliche Schutzausrüstung bei elektrischen Gefährdungen Prüfung von elektrischen Anlagen, Maschinen und Betriebsmitteln Arbeiten unter Spannung (AuS) im Niederspannungsbereich Schutz gegen unabsichtliches direktes Berühren aktiver Teile – Nachrüstung des Berührungsschutzes
25.08.2021 | Online-Seminar | 2 Tage | online | Eintritt: kostenpflichtig
Hybrid-Seminar Projektmanagement im Anlagenbau Teil 1 Projektsteuerung: Management, Struktur und Organisation
Projekte im Anlagen- und Maschinenbau stellen komplexe Aufgabenstellungen dar, deren Realisierung mit zahlreichen Risiken verbunden ist. Arbeitsteiligkeit, Rendite- und Kostenvorgaben, enge Termine und internationale Partner erfordern effiziente Methoden. Teilnehmerkreis Zukünftige Projektmanager mit ersten Berufserfahrungen im Anlagenbau, Projektmanager als Quereinsteiger aus anderen Branchen, Ingenieure, Techniker und kaufmännische und juristische Fach- und Führungskräfte, die sich mit der systematischen Vorgehensweise und der professionellen Leitung in Projekten des Anlagenbaus beschäftigen möchten. Zielsetzung Im 4-tägigen Seminar an 2x2 Tagen erhalten Sie durch eine systematische Einführung in das Projektmanagement im Anlagen- und Maschinenbau das methodische Rüstzeug und Beispiele, um das konkrete Vorgehen im Detail zu schulen. Sie werden nach Abschluss der Veranstaltung in der Lage sein, eigenständig komplexe Projekte zu führen und zu leiten.
20.09.2021 | Hybrid-Seminar | 2 Tage | Essen - online | Eintritt: kostenpflichtig
Hybrid-Seminar Projektmanagement im Anlagenbau Teil 2 Qualität, Vertrag/Änderungen, Dokumentation, Recht, EDV
Zielsetzung Im Teil 2 der Seminarreihe Projektmanagement im Anlagenbau des Haus der Technik, Essen, wird am 3. und 4. Tag das konkrete, detaillierte, rechtssichere und praxisorientierte Vorgehen während der Projektlaufzeit dargestellt. Die typischen Besonderheiten der Projektmanagementpraxis werden insbesondere bzgl. Termin- und Kostencontrolling diskutiert und Lösungsvorschläge unterbreitet. Programm Am 3. Tag der 4-tägigen Seminarreihe Projektmanagement im Anlagenbau stehen die Details der 9 Projektphasen Grundlagenermittlung (establishment of fundamentals), Vorplanung (pre-basic, preliminary planning), Entwurfsplanung (basic engineering), Genehmigungsplanung (planning for permission), Kostenermittlung (cost estimation), Ausführungsplanung (detail engineering, Beschaffung (procurement), Bau/Montage (construction), Inbetriebnahme (commissioning) sowie die Projektmanagementwerkzeuge im Fokus. Am 4. Tag der 4-tägigen Reihe Projektmanagement wird nationales und internationales Recht im PM wird vorgestellt, insbesondere wird auf Fragestellungen des FIDIC Yellow Books und des FIDIC Silver Books eingegangen. Beispiele und Übungen runden das Thema ab. Teilnehmerkreis Zukünftige Projektmanager mit ersten Berufserfahrungen im Anlagenbau, Projektmanager als Quereinsteiger aus anderen Branchen, Ingenieure, Techniker und kaufmännische und juristische Fach- und Führungskräfte, die sich mit der systematischen Vorgehensweise und der professionellen Leitung in Projekten des Anlagenbaus beschäftigen möchten.
22.09.2021 | Hybrid-Seminar | 2 Tage | Essen - online | Eintritt: kostenpflichtig
Hybrid-Seminar Ausbildung zum Fremdfirmenkoordinator gemäß § 8 ArbSchG und § 6 DGUV Vorschrift 1
Ziel des Seminars ist es, betriebliche Führungskräfte und "Zuständige" aus den Unternehmen, die mit Fremdfirmen/Partnerfirmen zusammenarbeiten, mit der Thematik zu sensibilisieren und präventiv reagieren zu lassen. Die Verantwortung und Haftung des Fremdfirmenkoordinators stehen im Vordergrund. Diese Veranstaltung ist geeignet als Fortbildung im Sinne des § 5 Abs. 3 ASIG. Zum Thema Fremdfirmen stellen immer wieder ein großes Problem in der Arbeitssicherheit dar, da deren Mitarbeiter dreimal häufiger verunfallen als die eigenen. Nicht umsonst ist der Auftraggeber gesetzlich verpflichtet, Fremdfirmen angemessen in die örtlichen Gegebenheiten und Unfallgefahren einzuweisen. Im Haus der Technik werden Sie geschult für die Koordination von Fremdfirmen gemäß § 8 ArbSchG und § 6 DGUV Vorschrift 1. Die Aufgabe des Fremdfirmenkoordinators ist es, rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen einzuhalten, um das Unfall- und Gesundheitsrisiko in Ihrem Unternehmen zu minimieren. Weitere Termine 04.-05.05.2021 in Essen 24.-25.06.2021 in Bingen 19.-20.08.2021 in Timmendorfer Strand 05.-06.10.2021 in Essen 25.-26.10.2021 in Kloster Andechs 06.-07.12.2021 in Essen Hybrid-Seminar: online-Teilnahme möglich
05.10.2021 | Hybrid-Seminar | 2 Tage | Essen / on-line | Eintritt: kostenpflichtig
Kurs Overview of Particulate Handling Technology
Overview: This is an intensive course designed to introduce the technology of storing and handling bulk materials. It also covers the problems that can result from incorrect equipment selection, and looks at appropriate design methodologies for safe and reliable plant. Subjects covered: * Sampling * Characterisation of Bulk Solids * Storage Equipment * Discharge Aids * Product Feeders * Segregation of Bulk Materials * Degradation of Bulk Materials * Pneumatic Conveying * Caking of Bulk Materials * Dust Control Course fee: £675 Venue: on-line,14:00 - 17:00 hrs each day UK time
18.10.2021 | Kurs | 5 Tage | on-line | Eintritt: kostenpflichtig
Hybrid-Seminar Ausbildung zum Fremdfirmenkoordinator gemäß § 8 ArbSchG und § 6 DGUV Vorschrift 1
Ziel des Seminars ist es, betriebliche Führungskräfte und "Zuständige" aus den Unternehmen, die mit Fremdfirmen/Partnerfirmen zusammenarbeiten, mit der Thematik zu sensibilisieren und präventiv reagieren zu lassen. Die Verantwortung und Haftung des Fremdfirmenkoordinators stehen im Vordergrund. Diese Veranstaltung ist geeignet als Fortbildung im Sinne des § 5 Abs. 3 ASIG. Zum Thema Fremdfirmen stellen immer wieder ein großes Problem in der Arbeitssicherheit dar, da deren Mitarbeiter dreimal häufiger verunfallen als die eigenen. Nicht umsonst ist der Auftraggeber gesetzlich verpflichtet, Fremdfirmen angemessen in die örtlichen Gegebenheiten und Unfallgefahren einzuweisen. Im Haus der Technik werden Sie geschult für die Koordination von Fremdfirmen gemäß § 8 ArbSchG und § 6 DGUV Vorschrift 1. Die Aufgabe des Fremdfirmenkoordinators ist es, rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen einzuhalten, um das Unfall- und Gesundheitsrisiko in Ihrem Unternehmen zu minimieren. Weitere Termine 04.-05.05.2021 in Essen 24.-25.06.2021 in Bingen 19.-20.08.2021 in Timmendorfer Strand 05.-06.10.2021 in Essen 25.-26.10.2021 in Kloster Andechs 06.-07.12.2021 in Essen Hybrid-Seminar: online-Teilnahme möglich
25.10.2021 | Hybrid-Seminar | 2 Tage | Kloster Andechs / on-line | Eintritt: kostenpflichtig
Kurze Kurs Pneumatic Conveying System Design
Advanced Course: Pneumatic Conveying System Design An in-depth exploration of detailed calculations and design for pneumatic pipelines. This course is aimed at practitioners already familiar with the basics of pneumatic conveying. Course fees are £825 This is also available as an In-Company course. This course is delivered in English.
27.10.2021 | Kurze Kurs | 2 Tage | Chatham Maritime, Kent, UK | Eintritt: kostenpflichtig
Seminar Sieben und Siebmaschinen
Zielsetzung Sie erfahren das Grundwissen des Siebklassierens, um mit der richtigen Maschine und Einstellung das Ziel einer hohen Siebleistung bei hoher Trennschärfe zu erreichen. Dazu gehört die Wechselwirkung zwischen Siebgut und Sieb. Hierbei geht es um die Wahrscheinlichkeit des Durchtritts durch die Öffnungen der Siebmaschinen. Sie können eigene Siebprobleme im Teilnehmerkreis erörtern. Die Ausführungen werden durch Filme, Bildmaterial, Exponate und Experimente unterstützt. Programm: 9:00 - 17:00 Uhr Grundlagen der Klassierung: Sieben, Sichten und Sortieren Physik des Siebens: Rieseln, Wahrscheinlichkeit, Haftkräfte Granulometrie: Korngrößenverteilung, Dichte, Trennschärfe, DIN-Normen Siebmaschinen: Wurf-, Plan-, Wälz-, Nass- und Sondersiebe Dimensionieren von Siebmaschinen Siebflächen: Siebböden und -gewebe, Systemsiebbeläge und Normen Automatische Probenahme und Analysensiebung Beispiele von Aufbereitungsanlagen Optische Materialidentifizierung und Sortierung
04.11.2021 | Seminar | 1 Tag | Essen - online | Eintritt: kostenpflichtig
Hybrid-Seminar Projektmanagement im Anlagenbau Teil 1 Projektsteuerung: Management, Struktur und Organisation
Projekte im Anlagen- und Maschinenbau stellen komplexe Aufgabenstellungen dar, deren Realisierung mit zahlreichen Risiken verbunden ist. Arbeitsteiligkeit, Rendite- und Kostenvorgaben, enge Termine und internationale Partner erfordern effiziente Methoden. Teilnehmerkreis Zukünftige Projektmanager mit ersten Berufserfahrungen im Anlagenbau, Projektmanager als Quereinsteiger aus anderen Branchen, Ingenieure, Techniker und kaufmännische und juristische Fach- und Führungskräfte, die sich mit der systematischen Vorgehensweise und der professionellen Leitung in Projekten des Anlagenbaus beschäftigen möchten. Zielsetzung Im 4-tägigen Seminar an 2x2 Tagen erhalten Sie durch eine systematische Einführung in das Projektmanagement im Anlagen- und Maschinenbau das methodische Rüstzeug und Beispiele, um das konkrete Vorgehen im Detail zu schulen. Sie werden nach Abschluss der Veranstaltung in der Lage sein, eigenständig komplexe Projekte zu führen und zu leiten.
08.11.2021 | Hybrid-Seminar | 2 Tage | Essen - online | Eintritt: kostenpflichtig
Hybrid-Seminar Wechselwirkungen Motor - Frequenzumrichter
optimale Abstimmung von Induktions- oder Synchronmotor mit einem Frequenzumrichter Zielsetzung Den Teilnehmern wird vermittelt, wie ein Antriebssystem (Antriebstechnik) bestehend aus einem Induktions- oder Synchronmotor Antrieb und einem Frequenzumrichter aufeinander abgestimmt wird. Sie erfahren, was dabei besonders zu beachten ist und welche technisch wichtigen Wechselwirkungen und Störeffekte aus dem Zusammenspiel von Drehstrommotor und Frequenzumrichter resultieren können. Tag 1, 10:00 - 17:30 Uhr Grundlagen und Systemauslegung I Grundlagen und Systemauslegung II Ausgangsgrößen von Frequenzumrichtern Isolationsbeanspruchung bei Umrichterspeisung Zusätzliche Verluste Tag 2, 08:30 - 15:00 Uhr Lagerspannungen und Lagerströme Passive Filter Magnetgeräusche Rückwirkung der Oberfelder auf den geregelten Antrieb
18.11.2021 | Hybrid-Seminar | 2 Tage | München - online | Eintritt: kostenpflichtig
Hybrid-Seminar Sil Safety Integrity Level EN 61508 EN 61511 - Einführung in die funktionale Sicherheit
Zielsetzung Kompakter Einstieg in die Ziele und Methoden der EN 61508 und der daraus abgeleiteten Sektornorm EN 61511. Vermittlung des grundlegenden Wissens, welches zum Verständnis und zur Anwendung der o. g. Normen nötig ist. Erläuterung einiger wichtiger Methoden zur SIL Ermittlung und SIL Bewertung. Begriffe wie Risiko, tolerierbares Risiko, Risikominderung Gefährdungs- und Risikoanalyse HAZOP, Risikograf, Risikomatrix, LOPA Sicherheitslebenszyklus, Management der funktionalen Sicherheit Systematische und zufällige Fehler, erkannte und unerkannte Fehler MTBF, MTTF, MTTR, MRT, Ausfallrate Anteil ungefährlicher Ausfälle, Hardware Fehlertoleranz Redundanz, Verfügbarkeit, regelmäßige Wiederholungsprüfung Diagnose, Diagnosedeckungsgrad, Prozesssicherheitszeit Sicherheits-Integritätslevel (SIL) Ausfallwahrscheinlichkeit der Sicherheitsfunktion (PFD, PFH) werden ausführlich erläutert und diskutiert. Gebräuchliche Methoden und Werkzeuge zur Risikoanalyse und Risikobewertung werden vorgestellt. Das prinzipielle Vorgehen bei der Durchführung einer FMEDA im Rahmen einer Geräteentwicklung wird anhand eines einfachen Beispiels erklärt. Die Methodik der SIL-Bewertung einer sicherheitstechnischen Einrichtung wird erläutert. Hierbei wird u. a. auch die Berechnung der Versagenswahrscheinlichkeit behandelt. Soweit erforderlich werden die Grundlagen der Zuverlässigkeitstechnik und der Wahrscheinlichkeitsrechnung in allgemein verständlicher Form präsentiert. Die Formeln zur PFD und PFH Berechnung aus dem Teil 6 der EN 61508, sowie die vereinfachten Formeln zur PFD Berechnung aus der VDI/VDE 2180 sind ebenfalls Gegenstand des Seminars.
23.11.2021 | Hybrid-Seminar | 2 Tage | Essen - online | Eintritt: kostenpflichtig
Seminar Delegation und Pflichtenübertragung im Arbeitsschutz
Hybrid-Seminar - auch online-Teilnahme möglich Zielsetzung Im Seminar lernen Teilnehmer die Möglichkeiten der rechtssicheren Zuweisung von Aufgaben und Kompetenzen im Arbeitsschutz, die gerichtsfeste Unternehmensorganisation, Führungsverantwortung und rechtliche Konsequenzen - im Klartext Programm: 09:00 - 17:00 Uhr EU-Recht und nationale Rechtsvorschriften sowie Regeln im Rechtssystem der Bundesrepublik (Übersicht) Verantwortung im Unternehmen Rechtliche Grundlagen – Umfang der Fach- und Führungsverantwortung sowie Personal-Disziplinarverantwortung – Garantenverantwortung (Fürsorgepflicht und Verkehrssicherungspflicht) – Zusammentreffen von unterschiedlichen Verantwortungsbereichen, Systematik, Rechte und Pflichten im Arbeitsschutz Rechtliche Konsequenzen Straf- und Haftungsvoraussetzungen – Aus der Rechtsprechung der Gerichte; Rechtssichere Delegation von Verantwortung im Arbeitsschutz auf Führungskräfte und Beauftragte Sicherheitsorganisation im Unternehmen (Rechtssichere Delegation von Verantwortung im Arbeitsschutz auf Führungskräfte und Beauftragte): Bildung von Delegationsbereichen durch Zuweisung von Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung – "Pflichtenübertragung" auf gesetzlicher Grundlage (nach DGUV Vorschrift 1/GUV VA1, OWiG und ArbSchG) – spezielle Arbeitssicherheitsorganisation (Einsatz von Fachkräften für Arbeitssicherheit und anderen zuständigen Personen) – Organisation sonstiger Sicherheitsaufgaben – Aufgabenverteilung beim Einsatz von Fremdfirmen und Leiharbeitnehmern und Abgrenzung der Verantwortung, ("Fremdfirmen-Management"), Besonderheiten beim Einsatz von Fremdfirmen oder bei Arbeitnehmerüberlassung Voraussetzung für optimale Sicherheitsorganisation Unternehmensgrundsätze und Sicherheitsleitlinien – Arbeitsschutz-Managementsysteme (Information und Hilfestellung zum Aufbau) Für den praktischen Einsatz Diverse Muster für die "Pflichtenübertragung" aller Ebenen Tipps für die Führungspraxis Vorbildfunktion, Gesprächsführung, Motivation – Erfolgreiche Mitarbeiterführung (unterweisen, kontrollieren, melden)
24.11.2021 | Seminar | 1 Tag | Essen - online | Eintritt: kostenpflichtig
Hybrid-Seminar Delegation - die Herausforderung für Fach- und Führungskräfte
Was sollte - was sollte nicht delegiert werden. Zielsetzung/ Zum Thema Wie konstruktives Delegieren für alle Beteiligten zum Gewinn werden kann, wird im Seminar gezeigt und geübt. Vermittelt werden sowohl Hintergründe, Strukturen und Systematiken des Delegierens als auch Ausblicke auf positive Auswirkungen im eigenen Arbeitsalltag. Delegieren wird oft mit dem Abschieben ungeliebter Aufgaben an Mitarbeiter verwechselt. Dabei handelt es sich bei der Delegation um ein modernes und effizientes Führungsinstrument, das Vorgesetzten Entlastung verschaffen und dem Mitarbeiter die Entfaltung neuer Arbeitspotenziale ermöglichen kann. Die Möglichkeiten der Delegation stehen im Fokus des 2-tägigen Seminars. Tag 1, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr Teil 1: Vorteile der Delegation Entlastung der Führungskraft Entwicklung und Motivation der Mitarbeiter Produktivitätssteigerung: qualitative Nutzung Mitarbeiterfähigkeiten Teil 2: Führungsflexibilität Führung durch Zielvereinbarung Führung durch Ergebnisvereinbarung Prioritäten setzen, vereinbaren und verfolgen Tag 2, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr Teil 3: Umsetzung der Delegation Grundsätze und Regeln der Delegation Auswahl und Qualifikation der Mitarbeiter Das Delegationsgespräch Teil 4: Delegationsfallen Umgang mit Rückdelegation Umgang mit Widerständen Umgang mit Minderleistung
24.11.2021 | Hybrid-Seminar | 2 Tage | Essen - online | Eintritt: kostenpflichtig
Hybrid-Seminar Projektmanagement im Anlagenbau Teil 2 Qualität, Vertrag/Änderungen, Dokumentation, Recht, EDV
Zielsetzung Im Teil 2 der Seminarreihe Projektmanagement im Anlagenbau des Haus der Technik, Essen, wird am 3. und 4. Tag das konkrete, detaillierte, rechtssichere und praxisorientierte Vorgehen während der Projektlaufzeit dargestellt. Die typischen Besonderheiten der Projektmanagementpraxis werden insbesondere bzgl. Termin- und Kostencontrolling diskutiert und Lösungsvorschläge unterbreitet. Programm Am 3. Tag der 4-tägigen Seminarreihe Projektmanagement im Anlagenbau stehen die Details der 9 Projektphasen Grundlagenermittlung (establishment of fundamentals), Vorplanung (pre-basic, preliminary planning), Entwurfsplanung (basic engineering), Genehmigungsplanung (planning for permission), Kostenermittlung (cost estimation), Ausführungsplanung (detail engineering, Beschaffung (procurement), Bau/Montage (construction), Inbetriebnahme (commissioning) sowie die Projektmanagementwerkzeuge im Fokus. Am 4. Tag der 4-tägigen Reihe Projektmanagement wird nationales und internationales Recht im PM wird vorgestellt, insbesondere wird auf Fragestellungen des FIDIC Yellow Books und des FIDIC Silver Books eingegangen. Beispiele und Übungen runden das Thema ab. Teilnehmerkreis Zukünftige Projektmanager mit ersten Berufserfahrungen im Anlagenbau, Projektmanager als Quereinsteiger aus anderen Branchen, Ingenieure, Techniker und kaufmännische und juristische Fach- und Führungskräfte, die sich mit der systematischen Vorgehensweise und der professionellen Leitung in Projekten des Anlagenbaus beschäftigen möchten.
06.12.2021 | Hybrid-Seminar | 2 Tage | Essen - online | Eintritt: kostenpflichtig
Hybrid-Seminar Ausbildung zum Fremdfirmenkoordinator gemäß § 8 ArbSchG und § 6 DGUV Vorschrift 1
Ziel des Seminars ist es, betriebliche Führungskräfte und "Zuständige" aus den Unternehmen, die mit Fremdfirmen/Partnerfirmen zusammenarbeiten, mit der Thematik zu sensibilisieren und präventiv reagieren zu lassen. Die Verantwortung und Haftung des Fremdfirmenkoordinators stehen im Vordergrund. Diese Veranstaltung ist geeignet als Fortbildung im Sinne des § 5 Abs. 3 ASIG. Zum Thema Fremdfirmen stellen immer wieder ein großes Problem in der Arbeitssicherheit dar, da deren Mitarbeiter dreimal häufiger verunfallen als die eigenen. Nicht umsonst ist der Auftraggeber gesetzlich verpflichtet, Fremdfirmen angemessen in die örtlichen Gegebenheiten und Unfallgefahren einzuweisen. Im Haus der Technik werden Sie geschult für die Koordination von Fremdfirmen gemäß § 8 ArbSchG und § 6 DGUV Vorschrift 1. Die Aufgabe des Fremdfirmenkoordinators ist es, rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen einzuhalten, um das Unfall- und Gesundheitsrisiko in Ihrem Unternehmen zu minimieren. Weitere Termine 04.-05.05.2021 in Essen 24.-25.06.2021 in Bingen 19.-20.08.2021 in Timmendorfer Strand 05.-06.10.2021 in Essen 25.-26.10.2021 in Kloster Andechs 06.-07.12.2021 in Essen Hybrid-Seminar: online-Teilnahme möglich
06.12.2021 | Hybrid-Seminar | 2 Tage | Essen / on-line | Eintritt: kostenpflichtig
Hybrid-Seminar Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten
Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten auf Grundlage des SGB VII und der neuen DGUV Vorschrift 1 Zielsetzung Nach dem zweitägigen Kompaktkurs können Sie als Sicherheitsbeauftragter in Ihrem Unternehmen tätig werden und die Sicherheit und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz rechtssicher fördern. Zum Thema Das Sozialgesetzbuch und die DGUV Vorschrift 1 sieht vor, dass Unternehmen mit regelmäßig mehr als zwanzig Beschäftigten Sicherheitsbeauftragte bestellen müssen. Der Sicherheitsbeauftragte soll zur Unterstützung des Unternehmers den betrieblichen Arbeitsschutz gewährleisten, indem er ihn auf Gesundheitsgefahren und Unfallmöglichkeiten hinweist und kontrolliert, ob die notwendigen Ausrüstungen zum Schutz vor Unfall- und Gesundheitsgefährdung vorhanden sind. Die Rolle des Sicherheitsbeauftragten ist die eines Kollegen, der unmittelbar im Arbeitsprozess seine Kollegen dabei unterstützt, Unfallschwerpunkte und Gesundheitsgefahren zu erkennen, zu vermeiden und durch Vorschläge an den Unternehmer diese zu beseitigen hilft. 1. Tag: 9:00 - 17:00 Uhr * Die Bedeutung der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes * Erläuterung der Funktionen und der Rechtsstruktur im Arbeitsschutz * Die Aufgaben und Leistungen von Berufsgenossenschaften sowie des Amtes für Arbeitsschutz/Gewerbeaufsicht * Überblick über die Stellung, Aufgaben, Rechte und Pflichten des Sicherheitsbeauftragten * Die Verantwortung im Betrieb * Das Erkennen von Gefährdungen und Festlegung von Schutzmaßnahmen 2. Tag: 9:00 - 17:00 Uhr * Mögliche Gefährdungen und Unfallarten durch Maschinen, durch elektrischen Strom, durch Lärm, durch Gefahrstoffe und durch innerbetrieblichen Transport / Flurförderzeuge * Verkehrssicherheit * Gesundheitsschutz durch Ergonomie an Bildschirmarbeitsplätzen * Persönliche Schutzausrüstung (PSA) * Sicherheits- und Gesundheitskennzeichnung * Durchführung von Betriebsbegehungen Außendienst * Erste Hilfe und Brandschutz * Räumung/Evakuierung von Gebäuden * Schriftliche Abschlussprüfung
08.12.2021 | Hybrid-Seminar | 2 Tage | Essen - online | Eintritt: kostenpflichtig
PORTALS
Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal Recycling-Portal
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung