DE
UK
 Anbieter einloggen
Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Kurzbericht
23.07.2020  |  228x
Teile diesen Bericht

Nachfolge bei der Merz Aufbereitungstechnik GmbH

"Tradition bleibt – Innovation kommt"

Im Jahre 1919 wagte Karl Merz als Unternehmer mit der Karl Merz Maschinenfabrik im Bereich der mechanischen Schüttgutaufbereitung den Schritt in die Selbstständigkeit. Dreißig Jahre später übernahm sein Sohn Karl Heinrich Merz das Unternehmen, baute es aus und führte es bis 1990. Seit diesem Zeitpunkt wurde das Unternehmen in der dritten Generation von Karlheinz Merz bis 2019 erfolgreich gelenkt. Während seiner Zeit erfolgte die Namensänderung von der Karl Merz Maschinenfabrik zur Merz Aufbereitungstechnik, da sich das Unternehmen mittlerweile zu einem gefragten Spezialisten in der mechanischen Aufbereitung von Schüttgütern etabliert hatte. Zum 100. Geburtstag des Unternehmens im letzten Jahr verstarb für alle überraschend Karlheinz Merz und seine Ehefrau Marianne Kramer-Merz übernahm die Gesellschaft als Geschäftsführerin. Bis dato wurde die Firma traditionell durch die Familie Merz ein ganzes Jahrhundert mit einem hervorragenden Team an Mitarbeitern durch alle Höhen und Tiefen geführt – eine bemerkenswerte Leistung.

Seit Anfang 2020 wird diese Geschichte weitergelebt mit der Nachfolge und damit verbundenen 100%-igen Übernahme der Gesellschaft durch Falko Neubert und seiner Familie. Neben der Firmenphilosophie bleiben der Name Merz Aufbereitungstechnik und auch der familiäre Gedanke bestehen. Gemeinsam mit Frau Kramer-Merz, die zunächst weiterhin in der Geschäftsleitung agiert, wird Herr Neubert als neuer Geschäftsführer bestehendes sorgfältig analysieren und passende Weichen für neues stellen. Für diese große Herausforderung bringt Falko Neubert neben mehreren Jahren im Management und internationaler Berufserfahrung in der Industrie auch reichlich Erfahrung im Maschinenbau von der Pike auf mit. Dieser Erfahrungsschatz wird noch untermauert durch umfangreiche technische und kaufmännische Fachexpertise aus Studium und Berufsausbildung.

Nach den in den letzten Wochen und Monaten sehr einschränkenden Umständen durch die COVID-19 Pandemie ist es für uns nun ein großes Anliegen Sie als Geschäftspartner über diesen Unternehmerwechsel zu informieren. Die Merz Aufbereitungstechnik wird weiter Ihr verlässlicher und kompetenter Partner auf Augenhöhe in der Zukunft bleiben. Unsere Maschinen, Anlagen und Ersatzteile werden dahingehend in der bekannten hohen Qualität und Robustheit zukünftig auf dem Markt erscheinen. Wir werden diese Produkte mit gesundem Menschenverstand durch neue Impulse und Ansätze kundenorientiert sukzessiv verbessern. Diese Verbesserung beginnt natürlich bereits u. a. bei den eingesetzten Teilkomponenten. Neben den Verbesserungen der physischen Produkte an sich wollen wir außerdem den gesamten Service rundum optimieren. Dazu bedarf es einer transparenten Kommunikation und engen Kooperation der gesamten Lieferkette vom Lieferanten über uns bis hin zum Kunden.

Abschließend lässt sich sagen, wir freuen uns, für Sie und mit Ihnen, als beständigen Kunden und Lieferanten, die Zukunft mit Innovationen gestalten zu dürfen.

Herzlichen Dank und beste Grüße aus Lauchringen – Ihr Spezialist für mechanische Schüttgutaufbereitung

Falko Neubert, Marianne Kramer-Merz

Firmeninformation

Zugeordnete Messe

PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung