Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Produktnews
14.03.2019  |  232x
Teile diesen Bericht

Neue Variante vom Pegasus®-Mischer

Hygienischer Mischer reduziert Analysekosten und beschleunigt den Produktionsprozess

Pegasus®-Mischer für polnischen Auftraggeber
Die jüngste Entwicklung ist diese Variante des Pegasus®-Mischers, die im Auftrag eines großen polnischen Nahrungsmittelherstellers entwickelt wurde. Das Interessante an diesem Mischer ist sein Volumen, denn damit können je Charge rund 5000 Liter Produkt, welches mit einem Verhältnis von 1:100.000 eingemischt werden können. Damit ist der Mischer eine Weiterentwicklung des erfolgreichen Pegasus®-Mischers D-Topline, der weltweit bei zahlreichen Unternehmen im Einsatz ist.

Aber nicht nur das Volumen in Kombination mit einer sehr hohen Mischgeschwindigkeit ist es, was diesen Mischer auszeichnet. Nach dem Mischvorgang muss der Mischer schnell gereinigt werden können, um Produktwechsel ohne wesentlichen Zeitverlust durchführen zu können. Auch hier punktet das System mit durchdachtem Engineering. Zur Gewährleistung eines schnellen und einfachen Reinigungsprozesses kann dieser Mischer optional ausgestattet werden mit:
– großen Flügeltüren für optimale Zugänglichkeit;
- ausfahrbaren Mischwellen, was eine sehr einfache und effiziente Reinigung der Mischerpaddel ermöglicht;
- doppelten Bodenklappen für eine schnelle und vollständige Entleerung der Mischkammer;
- CIP-System;
- Front-Hatch, wodurch der Mischer von allen Seiten vollständig zugänglich ist.

Schonender Mischvorgang und optimales Produkthandling
Die genannten Vorteile sind technischen Weiterentwicklungen auf der Basis ständig fortschreitender Erkenntnisse zu verdanken. Die Mischerpaddel und die Mischkammer wurden beispielsweise so gestaltet, dass ein optimales Produkthandling gewährleistet ist und Produktschäden vermieden werden. Dadurch können auch sehr empfindliche Produkte problemlos gemischt werden. In Kombination mit dem Flüssigkeitsdosiersystem eignet sich der Mischer auch für das Aufsprühen von Flüssigkeiten.

Maximale Hygiene
Die Hygieneanforderungen in der Nahrungsmittelindustrie werden immer strenger. Darum ist die Anlage geometrisch so entworfen, dass sich die Seitenwände der Mischkammer leicht zueinander hin neigen, wodurch eine Tropfenform entsteht. Dank dieser Kammerform kann kein Produkt mehr im oberen Teil haften bleiben, was die Hygiene fördert und die Reinigungszeit verkürzt. Dieses durchdachte Design ist auch an den Wellen und Mischpaddeln zu sehen, an denen alle produktberührenden Schweißverbindungen nachgeschliffen werden, sodass möglichst wenige Produktreste anhaften können. Dies wird zusätzlich gefördert durch die Oberflächenbehandlung mit dem speziellen Viwateq®-Finish.

Einfache Inspektion
Die regelmäßige Inspektion ist ein wichtiger Prozess, der schnell und adäquat durchgeführt werden muss. Um dies in der Praxis zu erleichtern, ist der Pegasus®-Mischer auf der Vorderseite mit einer großen Luke versehen, durch die sich die notwendigen Inspektionen sehr leicht durchführen lassen. Auch die Reinigung ist dank dieser Luke schneller erledigt, und dem Maschinenbediener bietet sie optimalen Zugang zum Mischerinnenraum.

Firmeninformation

PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag