Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Produktbeschreibung
01.08.2017  |  4255x
Teile diesen Bericht

QICPIC | RODOS & Co.

Bildanalyse | Partikelgröße und Partikelform von unter 1 µm bis 34.000 µm

Der modulare Bildanalysesensor QICPIC kombiniert die Größen und Formanalyse disperser Partikelsysteme im Detektionsbereich von < 1 μm bis 34.000 μm. Zahlreiche Applikationen in der Pharma- und Chemieindustrie, der Lebensmittel- und Getränketechnologie oder der Bodenkunde zeigen die vielfältigen Applikationsmöglichkeiten in Forschung und Industrie auf.

Herausragende Leistungsmerkmale sind kurze Belichtungszeiten und eine Bildaufnahmefrequenz von bis zu 500 Bildern pro Sekunde. Damit werden selbst schnellste Einzelpartikel erfasst und scharf abgebildet. Mit leistungsfähigen Algorithmen wertet QICPIC in kürzester Zeit Millionen von Partikeln aus und garantiert eine herausragende statistische Sicherheit der Ergebnisse. Die überragende RODOS-Highspeed-Dispergierung bereichert die Bildanalyse für feine, trockene und zur Agglomeration neigende Pulver jetzt bereits ab 1,8 μm. Markant sind Schnelligkeit, Reproduzierbarkeit und Vergleichbarkeit der Messergebnisse bei optimierten Probenmengen.
Die leistungsfähige Auswertungssoftware ermöglicht die simultane Bestimmung aller relevanten Größen- und Formcharakteristika.

Flexibel einzusetzende Dispergier- und Dosiereinheiten unterstützen die Anpassung des Sensors an die zu charakterisierenden Pulver, Granulate, Fasern, Suspensionen und Emulsionen:

Trockene Applikationen
» RODOS | Injektionsdispergierer für feinste, auch kohäsive trockene Pulver | 1,8 µm bis 4.000 µm
» GRADIS | Schwerkraftdispergierer für gröbere, auch fragile trockene disperse Systeme | 5 µm bis 10.000 µm
» VIBRI | Vibrationsrinne zur präzisen Dosierung und Zuführung trockener Partikelsysteme
» Aspiros | Mikrodosiersystem zur Zuführung geringster Mengen werthaltiger oder toxischer Substanzen in verkapselten Probenröhrchen | 1,8 µm bis 500 µm
» FIBROS | Vordispergierer zur schonenden Vereinzelung und Zuführung trockener, auch gekrümmter Fasern | Faserdicke 5 µm bis 5.000 µm, Faserlänge 500 µm bis 30.000 µm

Nasse Applikationen
» MIXCEL | modularer Dispergierer für Emulsionen und Suspensionen | 0,55 µm bis 3.000 µm
» Flowcell | großvolumige Durchflusszelle für mittlere bis grobe Partikel | 10 mm Zelle: 11 µm bis 5.000 µm oder
20 mm Zelle: 17 µm bis 10.000 µm
» LIXELL + LIQXI | Dispergier - und Dosierkombination für Suspensionen und Emulsionen | 0,55 µm bis 500 µm

Spezialitäten
» OASIS | kombinierter Trocken- & Nassdispergierer bestehend aus RODOS & SUCELL | 0,55 µm bis 4.000 µm
» Multisampler | Probenhandlingsystem zur automatisierten Zuführung von trockenen oder nassen Proben im Batchbetrieb |
70 Probengläser á 39 ml
» Liqiback | Aufbereitungsanlage zur Rückgewinnung von Dispergiermedien | 1 µm und 0,45 µm

Firmeninformation

Zugeordnete Berichte

MYTOS | Twister & Co. on-line Laserbeugung | Partikelgröße und Partikelgrößenverteilung von 0,25 µm bis 3.500 µm
MYTOS | Twister & Co.
on-line Laserbeugung | Partikelgröße und Partikelgrößenverteilung von 0,25 µm bis 3.500 µm MYTOS verbindet die Kerntechnologie des etablierten HELOS-Laserbeugungssensors mit dem Trockendispergierer RODOS in einem stabilen, industriellen Gehäuse zu einem prozessbewährten Laserbeugungssensor für trockene Pulver im Bereich von 0,25 µm bis 3.500 µm. Gemeinsam mit dem innovativen, repräsentativen Probenehmer Twister gelingt die vollständige Integration in Rohrleitungen zu einem echten in-line-System. Auch der on-line-Betrieb ist mit TWISTER, MIXER, Hakensonden oder bereits vorhandenen Probennahmelösungen alternativ möglich. Der at-line-Einsatz im automatisierten Zentrallabor gelingt mit dem VIBRI-Schwingrinnendosierer. Typische Applikationsgebiete sind z.B. Mahlprozesse oder Sprühgranulierung. Für Granulate oder sehr fragile Partikel ist der MYTIS-Sensor die erste Wahl. MYTIS kombiniert dabei die Technologie des HELOS-Sensors mit dem Gravitationsdispergierer GRADIS in einem einzigen robusten System für einen Partikelgrößenbereich von 0,5 µm bis 3.500 µm. Die
08.08.2017  |  5791x  |  Produktbeschreibung  | 
HELOS | RODOS & Co. Laserbeugung | Partikelgröße und Partikelgrößenverteilung von unter 0,1 µm bis 8.750 µm
HELOS | RODOS & Co.
Laserbeugung | Partikelgröße und Partikelgrößenverteilung von unter 0,1 µm bis 8.750 µm Die bewährte HELOS-Laserbeugungsserie – mit ihrer klassischen Beugungsanordnung im parallelen Strahlengang – bietet eine leistungsfähige Technologie zur zuverlässigen Analyse von Partikelgrößenverteilungen von Pulvern, Granulaten, Suspensionen, Emulsionen, Sprays und vielen weiteren dispersen Kollektiven. Dabei wird ein Größenbereich von unter 0,1 µm bis 8.750 µm beherrscht. Mit der Durchbruchinnovation RODOS – dem Trockendispergiergerät für feinste, auch kohäsive Pulver – hat Sympatec zu Beginn der 1980er Jahre der Laserbeugung eine neue Dimension für die Partikelgrößenanalyse im Labor erschlossen. Mit der erweiterten Anwendung der parameterfreien Fraunhofer-Auswertung bis in den Submikronbereich (kleiner als 1 µm), der höchsten Messsignaldichte für beste Auflösung durch Messbereichsverknüpfung und leistungsfähigen Auswertealgorithmen (Fraunhofer & Mie) setzt die R-Serie des Laserbeugungssensor HELOS neue Maßstäbe bei Präzision und Genauigkeit. Die Laserbeugung rückt
21.07.2017  |  4173x  |  Produktbeschreibung  | 
PAQXOS – vielseitige Steuerungs- und Auswertungssoftware Schnelle und zuverlässige Erzielung aussagekräftiger Messergebnisse
PAQXOS – vielseitige Steuerungs- und Auswertungssoftware
Schnelle und zuverlässige Erzielung aussagekräftiger Messergebnisse Sympatec erleichtert mit der neuen Applikationssoftware PAQXOS den schnellen und intuitiven Einstieg in die Analyse von Partikelgröße und Partikelform im Labor- und Prozessumfeld. PAQXOS ist die gemeinsame Steuerungs- und Auswerteplattform für alle Sympatec-Systeme. Mit automatisierter Systemerkennung und einem intelligenten Schritt-für-Schritt-Assistenten kommen Neueinsteiger schnell zum Messerfolg. Für Partikelexperten bietet die Software volle Flexibilität bei der Umsetzung anspruchsvoller Messanwendungen und eine umfassende Unterstützung bei der Entwicklung und dem Management von Messmethoden (SOPs | Standard Operation Procedures). Die grafische Benutzeroberfläche bietet verschiedene Desktop-Anordnungen und kann der Aufgabe entsprechend frei angepasst werden. Für die Ergebnisdarstellung und -dokumentation stehen Vorlagen für Tabellen, grafische Präsentation oder Berichte zur Verfügung, die individuell ausgestaltet werden können. PAQXOS ist als leistungsfähige
21.07.2017  |  4411x  |  Produktnews  | 

Zugeordnete Fachthemen

PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag