Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Kurzbericht
11.09.2019  |  34x
Teile diesen Bericht

Schraubsysteme einfach vernetzen – mit dem Deprag cockpit

Das Deprag cockpit sorgt für mehr Datendurchblick

Wenn vom 7. bis 10. Oktober 2019 die MOTEK, internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung, auf der Messe Stuttgart die Pforten öffnet, präsentieren sich die Größen der Branche. Konstrukteure und Anwender finden hier bereichsübergreifende Lösungsansätze, angefangen von Detaillösungen bis hin zu schlüsselfertigen Systemlösungen. Als einzigartige Branchenplattform zeigt sie eine Fülle von innovativen Lösungen und neuen Trends zur Optimierung von Montageprozessen. In Halle 5, Stand 5302 hat das Fachpublikum die Möglichkeit sich ausführlich über die Deprag neuheiten zu informieren.

Neben bewährten Komponenten präsentiert die Deprag schulz gmbh u. CO. neue Highlights zur Unterstützung der vernetzten, digitalen Fabrik: zukunftsweisende „Smart Tools“, die sich mit der neu entwickelten Softwarelösung Deprag cockpit verbinden lassen. Alle Montageaufgaben können damit zentral überwacht, analysiert und optimiert werden.

Digitale Kommunikationsplattform

DEPRAG Cockpit heißt der neue digitale Service, der einen einfachen Einstieg in die vernetzte Fabrik ermöglicht. Mit dem Deprag cockpit behält der Anwender den Überblick über beliebig viele und auch unterschiedliche Steuerungen der Schraubtechnik – herstellerunabhängig. „Die Software sammelt alle montagebezogenen Produktionsdaten und stellt diese strukturiert und bedienerfreundlich zur Verfügung. So einfach war das noch nie“, freut sich Stefan Müller, Leiter Softwareentwicklung bei DEPRAG.

Die Daten von mehreren Firmenwerken samt ihren Produktionslinien mit den angeschlossenen Geräten laufen zentral an einer Stelle, dem Deprag cockpit, zusammen. Dabei können die Fertigungsanlagen auch weltweit verteilt sein. Über das „Internet der Dinge“ kann das Deprag cockpit dezentral konfiguriert und aktuelle Betriebsdaten abgefragt werden. Die Software hilft Mitarbeitern die Fertigungsdaten unterschiedlicher Montagelinien zu überwachen. Mit einem Blick können sie sehen, ob in der Produktion alles reibungslos läuft oder wo ein Eingreifen notwendig wird.

Möglichst alle Steuerungen, die im Produktionsprozess eine Rolle spielen, werden miteinander vernetzt. Das gewährt eine zuverlässige Betriebsdatenerfassung und ermöglicht detaillierte Auswertungen. Der User kann sich Auslastungs- und Nutzungsstatistiken ansehen, vergleichen, Trends erkennen und Prozesse optimieren.

Mehr Informationen: Deprag schulz gmbh u. CO.

Firmeninformation

PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag