Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Newsbericht August 2018

Tragen Sie Ihre News ein
UWT - Auf zu neuen Ufern in Flüssigkeiten Comming soon - wir starten mit kapazitiven Lösungen
UWT - Auf zu neuen Ufern in Flüssigkeiten
Comming soon - wir starten mit kapazitiven Lösungen Mit 4 neuen kapazitiven Sensoren in neue spannende Anwendungen Seit über 40 Jahren sind wir erfolgreich im Bereich Füllstandmessung für Schüttgüter tätig. Mit dieser Erfahrung machen wir uns nun auf zu neuen Ufern in Flüssigkeiten! Dazu haben wir vier neue Sensorentypen in unser Portfolio aufgenommen. Diese arbeiten mit dem kapazitiven Messprinzip und sind speziell für Flüssigkeiten konzipiert. Die Vorbereitungen zur Produkteinführung laufen bereits auf Hochtouren. Zu Preisen und technischen Ausführungen wird es demnächst weitere wichtige Informationen geben.
30.08.2018  |  778x  |  Produktnews  |   | 
UWT goes into liquids
UWT goes into liquids

Dieser Bericht ist nur in Englisch verfügbar
30.08.2018  |  629x  |  Produktnews  |   | 
Digitalisierung ist von Mensch und Technik abhängig Opdenhoff Technologie GmbH gestaltet Prozesse wirtschaftlicher
Digitalisierung ist von Mensch und Technik abhängig
Opdenhoff Technologie GmbH gestaltet Prozesse wirtschaftlicher Das Thema Digitalisierung ist in aller Munde, häufig wird dabei jedoch vergessen, dass es nicht nur um die Technik geht. Denn auch die Mitarbeiter und die Organisation von Unternehmen stellen im Rahmen der Umsetzung einer Smart Factory entscheidende Pfeiler dar. Damit sämtliche relevanten Faktoren berücksichtigt werden, beraten und begleiten die Experten der Opdenhoff Technologie GmbH vom ersten Schritt an und stehen den Unternehmen von der Beratung über die Projektierung bis hin zur kundenspezifischen Systemlösung zur Seite. Die zukunftsorientierte Opdenhoff Technologie OPDwin eignet sich für jeden produzierenden Betrieb im Schüttgutbereich, der sämtliche Prozesse effizienter, wirtschaftlicher und einfacher gestalten möchte. Im Idealfall wird die gesamte technische Grundlage des Unternehmens auf dieses System aufgebaut und bildet alle Schritte vom Projektmanagement bis hin zur Produktion ab. Die Standardtechnologie OPDwin besteht aus unterschiedlichen Systembausteinen,
29.08.2018  |  446x  |  Kurzbericht  | 
Dinnissen stellt eine selbstentwickelte Innovation vor:  automatische Fassentleerung für  toxische/explosive pulverförmige Produkte
Dinnissen stellt eine selbstentwickelte Innovation vor:
automatische Fassentleerung für toxische/explosive pulverförmige Produkte Dinnissen Process Technology entwickelte, baute, testete und lieferte ein System zum automatischen Öffnen, Leeren und Reinigen von Fässern mit giftigen und / oder explosiven Inhalten. Ausgestattet mit Luftabsaugung für den Umgang mit giftigen Dämpfen oder Staub, einem Fasskippsystem mit einstellbarer Entleerungsgeschwindigkeit und automatischer Nass- oder Trockenreinigung.
28.08.2018  |  740x  |  Produktnews  | 
Wie funktioniert eine Feuchtemessung? - die Funktion eines Feuchtesensors leicht erklärt!
Wie funktioniert eine Feuchtemessung?
- die Funktion eines Feuchtesensors leicht erklärt! Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Messverfahren um die Materialfeuchte, bzw. den Wassergehalt von Schüttgütern zu bestimmen. Hier wird das kapazitive Funktionsprinzip näher erläutert, das unter anderem für Online-Feuchtemessungen (Messung direkt im Produktionsprozess) eingesetzt wird. Grundlegend wird nach direktem und indirektem Verfahren zur Feuchtemessung (Wassergehalt von Schüttgütern) unterschieden. Direkte Messverfahren sind beispielsweise die Karl-Fischer-Titration oder das Austrocknen von Materialien, z.B. mittels Trockenschrank (Wasserverlust durch Trocknung) - was sicherlich das am häufigsten angewandte Verfahren darstellt. Zu den indirekten Messverfahren zählen Systeme und Sensoren, die unter anderem nach dem kapazitiven Prinzip Rückschluss auf den Wassergehalt in Schüttgütern erlauben. Weiter wären hier die Feuchtemessarten per Mikrowellen, Infrarot und über den Leitwert zu nennen. Bei indirekten Feuchtemessverfahren wird nicht direkt das vorhandene
23.08.2018  |  4799x  |  Fachbeitrag  | 
Wie etabliert man sich als starke Arbeitgeber-Marke? Uwe Niekrawietz berichtet beim Treffen der Allgäu GmbH Markenpartner
Wie etabliert man sich als starke Arbeitgeber-Marke?
Uwe Niekrawietz berichtet beim Treffen der Allgäu GmbH Markenpartner Am Mittwoch, den 25. Juli 2018, veranstaltete die Allgäu GmbH ein Markenpartnertreffen. Die Location war dabei etwas ganz Besonderes: das Event fand nämlich am Allgäu Airport Memmingen statt. Zunächst konnten alle Teilnehmer im Rahmen einer Flughafenführung einen Blick hinter die Kulissen werfen und mehr zu der Geschichte und Zukunft des Airports erfahren. Im Anschluss daran berichtete unser Geschäftsführer Uwe Niekrawietz von seinen Erfahrungen, wie man eine starke Arbeitgeber-Marke aufbaut, Fachkräfte für sich gewinnt und Mitarbeiter sowohl bindet als auch motiviert. Dass die UWT GmbH ein äußerst attraktiver Arbeitgeber ist (im Allgäu, aber auch Bayern- und Deutschlandweit), beweisen unter anderem die sechs Arbeitgeber-Auszeichnungen, welche wir in den vergangenen Jahren gewonnen haben.
22.08.2018  |  494x  |  Kurzbericht  | 
Opdenhoff setzt auf Schüttguttechnik 4.0 und Künstliche Inte Unternehmen stellt auf der Solids Dortmund innovative Lösungen vor
Opdenhoff setzt auf Schüttguttechnik 4.0 und Künstliche Inte
Unternehmen stellt auf der Solids Dortmund innovative Lösungen vor Bei der Opdenhoff Technologie GmbH steht auf der Solids Dortmund alles im Zeichen von Schüttguttechnik 4.0. In Halle 6, Stand R 40 können sich die Fachbesucher am 7. und 8. November von den zukunftsfähigen Produkten der Automatisierungsexperten überzeugen. Neben der Beratung und Entwicklung von kundenspezifischen Standardlösungen für die Automatisierung und Steuerung von Prozessen in der Wertschöpfungskette setzt das Unternehmen mit Stammsitz in Hennef, NRW, zunehmend auf die künstliche Intelligenz. „Die Entwicklung auf dem Gebiet der KI ist derzeit äußerst spannend und wir machen in der Praxis bereits erste Erfahrungen mit den neuen Möglichkeiten“, sagt Geschäftsführer Jürgen Opdenhoff. Gemeinsam mit dem Kunden wird der sinnvolle Einsatz von digitalisierten Lösungen und Elementen der Künstlichen Intelligenz eruiert. Die Opdenhoff Technologie GmbH positioniert sich bewusst als AI-Experte und Knowhow-Träger, wenn es um die Beratung und Begleitung hinsichtlich Künstlicher
22.08.2018  |  525x  |  Kurzbericht  | 
Das Filtersystem für die Lasermaterialbearbeitung
Das Filtersystem für die Lasermaterialbearbeitung
Herding Filtertechnik steht seit über 40 Jahren für sichere und innovative Lösungen in der industriellen Filtrationstechnik und ist untrennbar mit dem Herding® Sinterlamellenfilter verbunden. In der Lasermaterialbearbeitung greift Herding auf einen überaus umfangreichen Erfahrungsschatz bei der effizienten Filtration von Rauchen, Schmauch und Feinstpartikeln zurück. Zahlreiche weltweite und erfolgreiche Referenzen beim Laserschneiden/-schweißen und im Additive Manufacturing sprechen für sich. Herzstück der Technologie ist der weltweit patentierte Herding® Sinterlamellenfilter, welcher auf klassischer Oberflächenfiltration basiert. Höchste Abscheidegrade (<0,1 mg/m³), absolut konstante Betriebsbedingungen und konstanter Druckverlust, extrem lange Standzeiten und möglicher Umluftbetrieb sind die besonderen Merkmale des Filtermediums.
20.08.2018  |  484x  |  Kurzbericht  | 
VdS-Anerkennung für Sprühwasserlöschanlagen für T&B
VdS-Anerkennung für Sprühwasserlöschanlagen für T&B
Unter der Errichter-Nummer E 7180089 hat T&B electronic vom VdS die Anerkennung als Errichter für Sprühwasserlöschanlagen erhalten. Damit ist T&B nunmehr in der Lage, seinen Kunden neben VdS-konformen Funkenlöschanlagen zum Schutz von Filtern, Silos und pneumatischen und mechanischen Transportsystemen auch VdS-konforme Sprühwasserlöschanlagen für jede Art von Schutzobjekt anzubieten. Sprühwasserlöschanlagen haben vielseitige Einsatzmöglichkeiten z. B. in den Bereichen Recycling, Pelletproduktion oder in der holzverarbeitenden Industrie.
16.08.2018  |  658x  |  Produktnews  | 
Infrarot-Brandfrüherkennung für Recyclingbetriebe
Infrarot-Brandfrüherkennung für Recyclingbetriebe
Bei der Lagerung von Papier, Abfällen und Brennstoffen in geschlossenen Bunkern und auf Freiflächen sind zuverlässige Einrichtungen zur Erkennung und Bekämpfung von Bränden erforderlich. Durch Selbstentzündung der gelagerten Materialien oder Fremdeintrag heißer Stoffe können Brände entstehen, die ein hohes Risiko für Betreiber und Umwelt bergen. Eine wirksame Prävention bietet ein Brandfrüherkennungssystem auf Basis einer Infrarot-Kamera. In Kombination mit einer Sprühwasserlöschanlage ist das System in der Lage, Brände vollautomatisch zu löschen. Hierzu wird der Überwachungsbereich in einzelne Sektionen unterteilt, die jeweils einer Sprühwasser-Alarmventilstation zugeordnet sind. Da die Kamera die Position des Brandherdes ermittelt, kann zielgerichtet die Sprühwasser-Löschsektion angesteuert werden, die sich über dem Brandherd befindet. Damit wird der Einsatz von Löschwasser minimiert.
16.08.2018  |  703x  |  Produktnews  | 
Wer forscht, lässt sich von NOLL begleiten: Partner von Wissenschaftlern, Hochschulen und Instituten.
Wer forscht, lässt sich von NOLL begleiten:
Partner von Wissenschaftlern, Hochschulen und Instituten. Versuche, Forschung & Entwicklung im NOLL Technikum: Internationale Forschungsinstitute und Universitäten kooperieren verstärkt mit NOLL als Projektpartner. Exklusive Verfahrensideen und Anlagen »mit dem Grünen Daumen«: Unterstützt durch unseren Erfindergeist, können sie sich ganz neue Ziele stecken. Der Name NOLL steht seit langem für leidenschaftliches Engagement in puncto Entwicklung neuer Materialien, Produkteigenschaften und Mischungen. Marktführer aus vielfältigen Branchen kommen zu uns, ein Großteil davon hoch spezialisiert in Zukunftstechnologien – beispielsweise der Solarindustrie. Ein Pfeiler ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeit sind die Versuchsreihen im NOLL Technikum, wo wir Grundlagenuntersuchungen für sie durchführen und Anwendungstests begleiten. NOLL, Partner beim Griff zu den Sternen – nicht nur für die Industrie: Auch für Hochschulen, technische Universitäten und Forschungsinstitute der unterschiedlichsten Bereiche. Wir teilen die Träume
10.08.2018  |  596x  |  Kurzbericht  | 
Lösungen für die Futtermittelbranche Zuverlässige Messtechnik für vielseitige Lösungen in der Futtermittelindustrie
Lösungen für die Futtermittelbranche
Zuverlässige Messtechnik für vielseitige Lösungen in der Futtermittelindustrie UWT Lösungen für die Messung von Füllstand und Grenzstand in Schüttgütern sowie Flüssigkeiten werden in Siloanlagen und Prozessbehältern von Futtermittelwerken bereits weltweit erfolgreich eingesetzt. Innovative Technologien kombiniert mit umfassendem Branchenwissen ermöglichen uns der Futtermittelindustrie eine umfangreiche Palette an maßgeschneiderter Messtechnik bereitzustellen. Der Komplexität dieser vielseitigen Branche gilt es mit Zuverlässigkeit sowohl der Produkte als auch unseres Services, mit höchster Qualität und Flexibilität gerecht zu werden. Die Herstellung hochwertiger Futtermittel und Tiernahrung ist ein ausgeprägter Wirtschaftsbereich, der sich immer weiter spezifiziert. Neben Nutztiernahrung gilt es Heimtierund Sporttiernahrung zu unterscheiden. Demzufolge ist die Vielfalt an Endprodukten sehr ausgeprägt: Futter für den landwirtschaftlichen Nutztierbestand wie Rinder, Pferde und Hühner; Milchkuhfutter und Futter für Zuchttiere (z.B. in Fischereien)
09.08.2018  |  1060x  |  Fachbeitrag  |   | 
Sieben für den guten Zweck Engelsmann baut Prototyp für die Intenational Water Aid Organization
Sieben für den guten Zweck
Engelsmann baut Prototyp für die Intenational Water Aid Organization Dass Siebtechnik auch Leben retten kann, zeigt ein aktuelles Projekt bei dem Engelsmann die International Water Aid Organization (IWAO) zusammen mit dem Institut für biologische Verfahrenstechnik der Hochschule Mannheim unterstützt. Das gemeinsame Ziel: Ein Notfall-Wasserkoffer der Opfern von Naturkatastrophen in den ersten drei Tagen den Zugang zu Trinkwasser ermöglichen soll. Der Wasserkoffer soll 20 Menschen über 3 Tage mit täglich 3 Litern hygienisch einwandfreiem Wasser pro Person versorgen können. Anforderungen: ◾stromlos bedienbar ◾Trübstoffentfernung von 400 NTU auf <1 NTU ◾Bakterienentfernung von 108 KBE/100 mL auf 0 KBE/100 mL ◾Konservierung des aufbereiteten Oberflächenwassers ◾abwerfbar aus dem Flugzeug/Hubschrauber ◾ohne Vorbildung bedienbar ◾kein Einsatz von Chlor-Tabletten (Medizin wird in dieser Form häufig als Hilfsgut bereit gestellt - Fehlanwendungen wären die Folge) Konzept Um
07.08.2018  |  632x  |  Fachbeitrag  | 
Optimale Klassierung von Pellets  SIFTOMAT Plansiebmaschine
Optimale Klassierung von Pellets
SIFTOMAT Plansiebmaschine Gerade bei der Herstellung von Arzneimitteln sind Hygiene sowie reproduzierbare Qualität des Endproduktes von allergrößter Bedeutung. Beginnend bei der Siebung von Hilfsstoffen und pharmazeutischen Wirkstoffen bis hin zur gleichbleibenden Tablettengröße und -qualität werden während des gesamten Produktionsprozesses hygienische Verarbeitungsanlagen zur Gewährleistung der maximalen Qualität eingesetzt. Losan Pharma mit Sitz in Neuenburg/Baden, ein international anerkannter Partner der pharmazeutischen Industrie für Auftragsentwicklung und Auftragsherstellung, setzt für die Einhaltung gleichbleibender Qualität bei der Herstellung von Pellets unter anderem die Plansiebmaschine SIFTOMAT von der FUCHS Maschinen AG ein. Bevor der SIFTOMAT zur Klassierung von Pellets eingesetzt wurde, hat Losan Pharma verschiedene Siebmaschinen evaluiert und getestet, wobei der SIFTOMAT für den benötigten Einsatzzweck als am geeignetsten empfunden wurde. Wichtig bei den Tests war herauszufinden
07.08.2018  |  775x  |  Fachbeitrag  | 
Die Neuerfindung des Fasses –  ein neuer Erfolg für den Hidden Champion aus dem Allgäu
Die Neuerfindung des Fasses –
ein neuer Erfolg für den Hidden Champion aus dem Allgäu Das langersehnte Ziel ist erreicht. Aus dem Zusammenspiel von Qualität, Erfahrung, Wirtschaftlichkeit und jahrelanger Entwicklung ist dem Hidden Champions ein weiterer Erfolg gelungen: das Best-Cost-Edelstahlfass. Damit hat BOLZ INTEC nicht nur ein neues, vielversprechendes Produkt auf den Markt gebracht, sondern auch ein Patent vom Deutschen Patentamt erhalten. Versteckt im Luftkurort Eisenharz im Westallgäu fertigt die Firma BOLZ INTEC, die im nächsten Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiert, dünnwandige, runde Behälter aus Edelstahl. Neben Fässern, Trichtern in symmetrischer und asymmetrischer Ausführung und Druckbehältern werden kundenspezifische Sonderkonstruktionen in der firmeneigenen Produktionsstätte konstruiert und hergestellt. Beliefert wird nicht nur die Chemie- und Kosmetikindustrie sowie die Biotechnologie, auch weltweit führende Pharmaunternehmen zählen zu den Stammkunden von BOLZ INTEC. Obwohl Fässer bereits vor Jahrhunderten erfunden wurden, hat
07.08.2018  |  682x  |  Fachbeitrag  | 
Magnetabscheider für Pulver und Granulate Automatisch zu reinigender Magnetabscheider
Magnetabscheider für Pulver und Granulate
Automatisch zu reinigender Magnetabscheider Goudsmit Magnetics aus Waalre präsentiert einen automatisch reinigenden „Easy-Clean“-Magnetabscheider. Dieser dient zum Entfernen von Metallteilchen (> 30 µm) aus Pulvern, zum Beispiel in der Nahrungsmittel-, Chemie-, keramischen und Kunststoffindustrie. Der Easy-Cleanflow-Magnet unterscheidet sich durch die sehr hohe magnetische Flussdichte von über 12.000 Gauss an den Stäben, die direkt mit dem Produkt in Berührung kommen, ebenso wie ein tiefes Magnetfeld, wodurch hohe Kapazitäten von Pulvern und Granulaten effektiv eisenfrei gemacht werden. Der Magnet ist staubdicht bis zu einem Überdruck von 1,5 bar und verfügt über eine einfache Steuerung. Die benutzerfreundliche Reinigung erfordert einen Luftdruck von 6 bar und ein Auslösesignal von 24 V DC. Die aufgefangenen Eisenteilchen landen in einem Auffangbehälter. HÖHERER ABSCHEIDUNGSERTRAG Der angepasste Entwurf enthält eine Reihe dicker Stäbe mit einem Durchmesser von 50 mm, anstelle zweier dünner Stäbe mit einem
07.08.2018  |  622x  |  Kurzbericht  |   | 
DPP und DECHEMA arbeiten künftig Hand in Hand
Kooperationsvereinbarung unterzeichnet Die Deutsche Phosphor-Plattform DPP und die DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, die unter anderem eine langfristige Zusammenarbeit der beiden gemeinnützigen Einrichtungen auf dem Gebiet des Nährstoffmanagements beinhaltet. Insbesondere soll es darum gehen, die vielfältigen Aktivitäten der beiden Partner dahingehend zu koordinieren, dass zukünftig gemeinsam an den so wichtigen Themen wie Phosphor-Recycling und Rückgewinnung von Nährstoffen aus verschiedenen Stoffströmen gearbeitet wird. Die DPP ist die nationale Organisation für nachhaltiges Phosphormanagement und kann in die Kooperation ihre Erfahrungen im Bereich der Technologieentwicklung zur Phosphorrückgewinnung, sowie kommunale Beratung mit in die Kooperation mit einbringen, während die DECHEMA als Netzwerk für chemische Technik und Biotechnologie vor allem ihr Know-how im Bereich der Spurenstoffbehandlung, der industriellen Abwasseraufbereitung
06.08.2018  |  431x  |  Kurzbericht
Interaktive Tour durch die Messstellen eines Chemieparks Virtuell tief in Chemie-Prozesse hineinblicken
Interaktive Tour durch die Messstellen eines Chemieparks
Virtuell tief in Chemie-Prozesse hineinblicken Destillation, Ammoniak-, Farbpigmentverarbeitung, Energiegewinnung, Lagerung, Abwasseraufbereitung – die chemische Industrie hat viele Facetten. Entsprechend vielfältig und anspruchsvoll sind die Spezifikationen für die eingesetzte Prozessmesstechnik. Weil effiziente und robuste Produktionsverfahren besondere Ansprüche an das Material stellen, gibt es VEGA-Messgeräte in zahllosen Ausführungen. Immer sind sie abgestimmt auf die jeweilige Applikation. Die Herausforderung liegt für Anwender jedoch darin, das richtige Gerät für die richtige Aufgabe zu finden – und dort optimal zu nutzen. Näher dran geht nicht Eine neue, interaktive Animation auf der VEGA-Homepage bringt jetzt Licht ins Dunkel der Möglichkeiten. Kurz und verständlich erklärt sie typische und auch spezielle Verfahren beim virtuellen Besuch eines Chemieparks. Und sie liefert dabei die Antworten auf Fragen wie: Welches Messprinzip eignet sich bei der Destillation von Urea zur Füllstandmessung im Verdampfer?
02.08.2018  |  501x  |  Kurzbericht  | 
VEGA Grieshaber gehört zu den Innovationsführern 2018
VEGA Grieshaber gehört zu den Innovationsführern 2018
Zum 25. Mal kürt der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr die VEGA Grieshaber KG. Das ergab die Analyse des wissenschaftlichen Leiters von TOP 100, Prof. Dr. Nikolaus Franke. Als Mentor von TOP 100 ehrt Ranga Yogeshwar das Unternehmen aus Schiltach zusammen mit Franke und compamedia am 29. Juni 2018 auf der Preisverleihung in Ludwigsburg im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen mit 610 Mitarbeitern besonders in den Kategorien „Innovationsklima“ und „Innovationsförderndes Top-Management“. Diese Entwicklungen voranzutreiben, ist bei dem in dritter Generation geführten Familienunternehmen mit 610 Mitarbeitern Chefsache. Die Geschäftsführerin Isabel Grieshaber sorgt für die richtigen Rahmenbedingungen in der Innovationsarbeit und den passenden Team-Mix. Besonders wichtig ist ihr, dass alle Führungskräfte sozial kompetent
02.08.2018  |  583x  |  Kurzbericht  | 
Absaugung und 360°-Luftkonditionierung in  einem NOVUS Airtower Climate 360M reinigt Hallenluft und wirkt Wärmeeintrag entgegen
Absaugung und 360°-Luftkonditionierung in einem
NOVUS Airtower Climate 360M reinigt Hallenluft und wirkt Wärmeeintrag entgegen Während Europa unter der sommerlichen Hitze ächzt, bietet die Novus air GmbH eine brandneue Lösung an, welche die Arbeitsbedingungen in Produktionshallen entscheidend verbessern kann. Der NOVUS Airtower Climate 360M verbindet Absaugtechnik mit Luftklimatisierung. Zum einen beseitigt die Anlage Kühlschmierstoff-Emissionen wie Öl- oder Emulsionsnebel, zum anderen kühlt das Gerät auf einzigartige Weise den Fertigungs- und Arbeitsbereich in produzierenden Unternehmen. Verunreinigte Luft wird an der Geräteoberseite des Airtower eingesaugt, gefiltert, temperaturgeregelt und anschließend als saubere, klimatisierte Atemluft in Bodennähe abgegeben. Funktionsgrundlage ist das Schichtenlüftungsprinzip, das als derzeit beste Art der Luftumwälzung gilt. Die abgesaugte Hallenluft durchläuft dabei mehrere Filtrationsstufen und wird strömungsoptimal in einem Radius von 360° wieder in den Fertigungsbereich zurückgeführt. Ein besonderes Highlight der neuen Anlage ist die enorme
02.08.2018  |  556x  |  Kurzbericht  | 
M3003 und M3007 Slipswitch Unterdrehzahlsensor für Becherwerke, Förderer und alle rotierenden Maschinen
M3003 und M3007 Slipswitch
Unterdrehzahlsensor für Becherwerke, Förderer und alle rotierenden Maschinen Der Slipswitch M300 ist ein einfach zu verwendendes Wellendrehzahl-Überwachungsgerät mit induktivem Näherungsschalter und einer einstellbaren Anlaufverzögerung von 0 bis 30 Sekunden. Es ist in einem gegossenem Gehäuse mit einem Durchmesser von 30 mm untergebracht. Das in sich geschlossene Gerät hat einen einzigen Einstellwert und löst ein Signal aus, wenn die Wellendrehzahl um 20 % unter die normale Betriebsdrehzahl abfällt. Es wird zur Erkennung von gefährlichen Abbrems- und Unterdrehzahlbedingungen an Förderbändern, Becherwerken, Schleusen, Mischern, Ventilatoren, Schleifmaschinen und vielen anderen Maschinen eingesetzt. Zwischen dem Sensor und dem zu überwachenden Gerät ist kein Kontakt erforderlich. Der Näherungssensor erkennt ein auf der Welle angebrachtes, geeignetes Ziel, z. B. einen Bolzen oder eine Schraube. Idealerweise sollte das Ziel aus Eisenmetall sein, aber auch Nichteisenmetalle werden in einem kürzeren Abstand detektiert. Der größte Abstand zu eisenhaltigen
02.08.2018  |  810x  |  Produktnews  | 
Daxner auf der iba 2018 – Halle B4 / Stand B4.274 Innovationen aus dem Hause Daxner!
Daxner auf der iba 2018 – Halle B4 / Stand B4.274
Innovationen aus dem Hause Daxner! Sie wünschen sich eine Verbesserung der Arbeitsabläufe und eine Erhöhung der Produktqualität? Hygienic Design ist für Sie ein essentielles Anlagenkriterium? Dann besuchen Sie unseren DAXNER-Messestand auf der iba in Halle B4 – Stand B4.274 und entdecken sie die neue Generation der Daxner Vor- und Sauerteigbehälter! Mit innovativen Ideen und technischer Kompetenz präsentieren wir Ihnen die besten Lösungen und Verfahrenstechniken mit Schwerpunkt hochqualitativer Vor- und Sauerteiganlagen sowie innovative Sonderlösungen für Flüssigkomponenten. Individuell abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse und Produkte bilden die Vor- und Sauerteiganlagen von Daxner hochqualitative, betriebssichere Systeme mit umfangreichem Zubehör. Sie lassen sich maßgeschneidert in die bestehende Produktion integrieren und bieten durchdachte Lösungen für hohe oder niedrige Teigausbeuten. Gleichzeitig garantieren sie eine sicher reproduzierbare Produktqualität und eine hygienische Produktion. Das Programm
01.08.2018  |  448x  |  Kurzbericht  | 
Partikelgrößenmessung kleinster Probenmengen  automatische Dispergierung mit wenig Flüssigkeit!
Partikelgrößenmessung kleinster Probenmengen
automatische Dispergierung mit wenig Flüssigkeit! Weltweit leisten die Laser-Partikelmessgeräte ANALYSETTE 22 wertvolle Dienste bei der präzisen Messung von Partikelgrößen im extra weiten Messbereich von 0,01 – 2100 µm – in der Produktions- und Qualitätskontrolle genauso wie in Forschung und Entwicklung. Nutzen Sie die entscheidenden Vorteile: einfachste Bedienung, kurze Analysezeiten, sicher reproduzierbare und verlässlich untereinander vergleichbare Ergebnisse. Kleinmengen-Nassdispergiereinheit Die FRITSCH Kleinmengen-Nassdispergiereinheit SVA sorgt für die perfekte vollautomatische Dispergierung von Proben, die nur in geringster Menge zur Verfügung stehen. Bei Messungen in organischen Lösungsmitteln benötigt sie für den gesamten Messkreislauf weniger als 50 ml Flüssigkeit. Das minimiert die Entsorgungskosten und entlastet die Umwelt. - kleinste Probenmengen in unter 50 ml Flüssigkeit - nahezu alle Dispergierflüssigkeiten einsetzbar - chemiekalienbeständig - sehr hohe und steuerbare Ultraschall-Leistung bis
01.08.2018  |  675x  |  Produktnews  |   | 
Alles rund ums Thema Sicherheit Informationstag vermittelt praxisnahe Tipps und Expertenwissen vom TÜV Rheinland
Alles rund ums Thema Sicherheit
Informationstag vermittelt praxisnahe Tipps und Expertenwissen vom TÜV Rheinland Digitalisierung, Funktionale Sicherheit und Explosionsschutz: Um diese drei Zukunftsthemen der Automatisierungstechnik dreht sich alles beim Workshop von HESCH Industrie-Elektronik und Müller Industrie-Elektronik am 3. September in Neustadt. Referenten der Veranstalter und Experten des TÜV Rheinland werden auf unterhaltsame Weise wertvolle Informationen für die Praxis vermitteln. Gerade im Bereich Explosionsschutz besteht bei vielen Unternehmen eine große Unsicherheit hinsichtlich der einzuhaltenden Vorschriften und der genauen Verantwortlichkeiten im Unternehmen. Christian Lechtenböhmer vom TÜV Rheinland gibt im Rahmen des Workshops nicht nur einen Überblick über relevante Richtlinien und Normen. Er stellt auch Konformitätsbewertungsverfahren sowie das IECEx-System vor. Die Teilnehmer erfahren außerdem anhand eines Beispiels, welche Ex-Zonen in ihrer Maschine existieren und was das für den sicheren Betrieb bedeutet. Der Workshop befasst sich darüber
01.08.2018  |  430x  |  Kurzbericht  | 
Füllstandmesstechnik mit raffinierten UWT Technologien Vielfalt der Messlösungen
Füllstandmesstechnik mit raffinierten UWT Technologien
Vielfalt der Messlösungen Die Branchen der Messtechnologie sind so vielseitig und halten für die UWT Sensoren so spannende Einsatzgebiete bereit, dass die Produktpalette stets mit ihren Herausforderungen wächst und sich weiterentwickelt. So tüfteln die Allgäuer Experten für Füllstandmesstechnik immer wieder Spezialitäten für maßgeschneiderte Kundenlösungen aus.
01.08.2018  |  682x  |  Kurzbericht  | 
Berührungslose Mengenmessung in der Baustoffindustrie Vermeidung von Verunreinigungen und Materialanbackungen
Berührungslose Mengenmessung in der Baustoffindustrie
Vermeidung von Verunreinigungen und Materialanbackungen Die Anwendung Ein Hersteller von Baustoffen produziert Gipskartonplatten. Im Rahmen des Produktionsprozesses wird Ton verwendet. Dieser wird aus einem Silo kommend über eine Förderschnecke transportiert. Nach der Mengenmessung, die bisher über ein Prallplattensystem getätigt wurde, wird das Material über ein Förderband zur Produktionsstätte weitertransportiert. Bei der herkömmlichen Messung mit Prallplattensystem verursachte der verwendete Ton Verschmutzungen und Materialanbackungen. Unser Kunde suchte hierfür eine Möglichkeit, zuverlässig, berührungsfrei und somit auch über einen längeren Zeitraum, wartungsfrei größere Materialmengen zu messen. Prozessdaten Kunde: Baustoffindustrie (Deutschland) Produkt: Ton Menge: 650 kg - 3 t/h Einbauort: Freifall nach Schneckenförderer Funktion: Berührungslose Messung im Freifall, Ersatz eines Prallplattensystems Die Lösung Der MaxxFlow HTC misst größere Schüttgutmengen nach mechanischen Förderorganen
01.08.2018  |  738x  |  Fachbeitrag  | 
MBA Instruments mit neuem Online-Shop Füllstandmelder ganz einfach online bestellen
MBA Instruments mit neuem Online-Shop
Füllstandmelder ganz einfach online bestellen Unter füllstandmelder.de können Kunden der MBA Instruments GmbH ab sofort ihre Füllstandmessgeräte online konfigurieren und direkt erwerben. Der Nutzer gibt dabei nach und nach die für ihn entscheidenden Parameter an und bekommt sofort das für seinen Einsatzzweck am besten geeignete Gerät angezeigt. Einmal in den Warenkorb gelegt, sorgt MBA nach einem unkomplizierten Check-out für die umgehende Lieferung. Die richtige Messtechnik ist Grundvoraussetzung für einen reibungslosen Produktionsablauf. Dies gilt auch für die Füllstandmessung in flüssigen, pastösen und lockeren Schüttgütern. Unter füllstandmelder.de stehen fünf verschiedene Produkttypen für unterschiedliche Einsatzgebiete zur Auswahl – vom mechanischen Grenzstandschalter MBA100 für rieselfähige Schüttgüter bis hin zum MBA888, der Plug-and-Play Version unter den digitalen Drehflügeln, die wie ihr großer Bruder MBA800 ebenfalls auf modernster Schrittmotortechnologie basiert. Hat sich der Kunde für einen Typ entschieden,
01.08.2018  |  538x  |  Produktnews  | 
ARCHIV
AUG
2018
JUL
2018
JUN
2018
MAI
2018
APR
2018
MAR
2018
FEB
2018
JAN
2018
DEZ
2017
NOV
2017
OKT
2017
SEP
2017
PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag