Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

News (fortgesetzt)

Tragen Sie Ihre News ein
Programm online: 16. Tagung Gurtförderer am 11.-12.03.2020 mit Exkursion Trainingsbergwerk und begleitender Ausstellung
Programm online: 16. Tagung Gurtförderer am 11.-12.03.2020
mit Exkursion Trainingsbergwerk und begleitender Ausstellung Nur 2,5 Wochen nach dem Redaktionsschluss Call for Papers sind wir mit dem neuen Programm online. Der Key-note Vortrag Tailings-Management im Bergbau eröffnet die 16. Tagung. Neue Gurtförderanlagenprojekte werden vorgestellt und beziehen sich auf die Chuquicamata Underground Mine in Chile, Schlauchgurtfördererprojekte Booysendal Süd in Südafrika sowie Flamelle in Belgien sowie den Gurtförderer als Austraghilfe aus dem Silo. Weitere Themen zu Antriebskonzepten, Eindrückrollwiderstand und Stahlseilen runden die Vortragsfolge des 1. Tages ab. Eine gemeinsame Abendveranstaltung dient dem weiteren Erfahrungsaustausch in entspannterer Atmosphäre. Der 2. Tag widmet sich zuerst Wasservernebelungsanlagen zur Entstaubung von Förderanlagen. Weitere drei Beiträge widmen sich den Grundlagen autonomer Systeme in der Automatisierung sowie dem Condition Monitoring von wälzgelagerten Getrieben, Kugellagern und Tragrollen zur wirtschaftlichen Steigerung der verfügbaren Betriebszeiten.
19.11.2019  |  136x  |  Kurzbericht  | 
Mengenmessung von EPS-Granulat mit MaxxFlow HTC Herstellung von Styroporplatten
Mengenmessung von EPS-Granulat mit MaxxFlow HTC
Herstellung von Styroporplatten Bei der Herstellung von Styroporplatten wird das EPS-Granulat (Polystyrol-Granulat) in Druckcontainern angeliefert. Dieses wird anschließend in Silos mit einer Füllmenge von 28 Tonnen gefördert. Die Befüllung und Entnahme erfolgt über einen Scheibenförderer. Bisher erfolgte die Mengenbestimmung über die Standmessung im Silo. Unser Kunde war nun auf der Suche nach einer optimierten Mengenmessung mit modernster Technologie. Prozessdaten Kunde: Hersteller von Styroporplatten (Deutschland) Material: EPS-Granulat Menge: 390 kg/min Einbauort: Rohrleitung nach Scheibenförderer Funktion: Genaue Messung der Fördermenge Die Lösung Der MaxxFlow HTC ist ein Sensor zur Mengenmessung von Schüttgütern. Er wird zur Messung im Prozess nach mechanischen Förderorganen eingesetzt. Der MaxxFlow HTC ist kalibrierbar und überträgt die genauen Messdaten an das Leitsystem. Er kann in Freifallstrecken oder in einer schrägen Leitung montiert werden. Die geringe Einbauhöhe und die
19.11.2019  |  160x  |  Produktbeschreibung  | 
Von einfach bis komplex: VEGA komplettiert Sensorportfolio VEGA komplettiert sein Sensorportfolio für die Lebensmittel- und Pharmaproduktion
Von einfach bis komplex: VEGA komplettiert Sensorportfolio
VEGA komplettiert sein Sensorportfolio für die Lebensmittel- und Pharmaproduktion Mit den neuen Drucksensoren Vegabar und Grenzschaltern Vegapoint wird VEGA zum Komplettanbieter für Füllstand und Druck in Lebensmittel- und Pharmaprozessen. Die kompakten Geräteserien sind perfekt zugeschnitten auf Standardapplikationen, die keine Kompromisse bei der Qualität oder Hygiene eingehen wollen. Ihr einheitliches Adaptersystem und genormte Prozessanschlüsse bringen die Flexibilität, die es braucht, um Aufwand und Lagerhaltung auf einem sinnvollen Niveau zu halten. Auffällige Sicherheit bietet eine 360°-Schaltzustandsanzeige. Die Farbe des Leuchtrings ist aus 256 Farben frei wählbar und damit aus allen Richtungen schnell erfassbar – selbst bei Tageslicht. Daneben zeichnen sie sich durch ihre universelle Kommunikation aus. Das Standardprotokoll IO-Link sorgt für den intelligenten Datentransfer und die einfache Integration in die Anlage.
19.11.2019  |  144x  |  Produktnews  | 
Trend sind hygienische Maschinen Kurzinterview zum Thema Siebtechnik
Trend sind hygienische Maschinen
Kurzinterview zum Thema Siebtechnik Siebtechnik zählt zu den ältesten Technologien bei der Verarbeitung von Schüttgut. Joachim Liedtke, Konstruktionstechniker bei J. Engelsmann, spricht über die Anforderungen an Siebmaschinen sowie die Trends in der Siebtechnik. Welche Faktoren müssen bei der Auslegung von Siebmaschinen berücksichtigt werden? Grundlegend für die Auswahl der passenden Siebtechnik ist die Funktion, die die Maschine im Prozess übernehmen soll. Typische Trennverfahren sind die Schutzsiebung, Grob- oder Feinkornabtrennung, Klassier- und Passiersiebung und die Desagglomeration. Ist die grundlegende Funktion des Siebes geklärt, wird die Zielsetzung des Kunden besprochen. In wieviele Fraktionen und in welcher Kornverteilung soll das Siebgut getrennt werden? Wie hoch ist die gewünschte Durchsatzleistung? Eine große Rolle spielen auch die spezifischen Eigenschaften des Schüttguts wie Feuchtigkeitsgehalt, Fließverhalten, Bruchempfindlichkeit und auch die Form des Produkts. Um auch bei schwierigen
18.11.2019  |  183x  |  Kurzbericht  | 
Neues, effizientes Verfahren zur Graphitverrundung
Neues, effizientes Verfahren zur Graphitverrundung
NETZSCH und Dorfner Anzaplan haben gemeinsam ein effizientes Verfahren zur Graphitverrundung entwickelt, das Nachteile des bislang häufig eingesetzten Verfahrens mit mehr als 20 in Reihe geschalteten Sichtermühlen überwindet: In einem ersten Schritt wird der Flockengraphit in einer Sichtermühle oder Fließbettstrahlmühle auf die optimale Ausgangskorngröße für die Sphäroidisierung vorzerkleinert. Die eigentliche Partikelverrundung findet dann direkt nachgeschaltet in der neu konzipierten Netzsch verrundungseinheit GYRHO statt, die in unterschiedlichen Baugrößen verfügbar ist und auf die benötigte Ausstoßmenge ausgelegt werden kann. Für größere Durchsatzmengen können zwei (oder mehr) parallel betriebene Maschinen eingesetzt werden und ersetzen die erwähnten Züge von 20 Maschinen oder mehr. Die Effizienzsteigerung bzw. die Vorteile die das verfahrenstechnisch optimierte neue System jeweils im Vergleich zum bisherigen Standard-Anlagenzug erzielt, sind eindrucksvoll: Die
18.11.2019  |  103x  |  Produktnews  | 
Messe MOTEK ein voller Erfolg Live Präsentation überzeugt großes Publikum
Messe MOTEK ein voller Erfolg
Live Präsentation überzeugt großes Publikum Auf der MOTEK, internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung, präsentierte die Deprag schulz gmbh u. CO. ihre umfassende Expertise im Bereich moderner Schraub- und Montagetechnik. Zahlreiche Kunden aus dem In- und Ausland besuchten den Stand der DEPRAG und informierten sich über die neuesten Produkte. Neben bewährten Komponenten präsentierte DEPRAG neue Highlights zur Unterstützung der vernetzten, digitalen Fabrik: zukunftsweisende „Smart Tools“, die sich mit der neu entwickelten Softwarelösung Deprag cockpit verbinden lassen. Mehrmals täglich konnte sich das große Publikum bei der Vortragsreihe „Die Zukunft der Schraubtechnik“ live von der neuen Software Deprag cockpit überzeugen. Die Deprag spezialisten zeigten die Vorteile der Software anschaulich auf: alle Montageaufgaben können zentral überwacht, analysiert und optimiert werden. Dies ermöglicht dem Anwender Potentiale frühzeitig zu erkennen und auf Veränderungen kurzerhand zu reagieren.
15.11.2019  |  114x  |  Kurzbericht  | 
Folgende 6 Berichte
ARCHIV
DEZ
2019
NOV
2019
OKT
2019
SEP
2019
AUG
2019
JUL
2019
JUN
2019
MAI
2019
APR
2019
MAR
2019
FEB
2019
JAN
2019
PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag