SchuettgutPortal https://www.schuettgut-portal.com/DE/newsitem7703.html


KURZBERICHT

04.02.2019

 

 

REMBE auf der POWTECH 2019

Das sind die Highlights

REMBE Live Demontrationen

 

REMBE Q-Flap RX

REMBE Q-Ball

 

Akkreditierung des REMBE Research + Technology Center als unabhängiges Prüflabor
Die REMBE live Demonstrationen sind seit vielen Jahren fester Bestandteil der POWTECH. Gleiches gilt für den Hauptakteur Roland Bunse – seit den 1990er Jahren eine feste Größe im Explosionsschutz, ebenso lange bei REMBE und seit 2 Jahren Leiter der REMBE Research + Technology Center GmbH. Mit der Akkreditierung als Prüflabor nach DIN EN ISO 17025 wurde dem Team um Roland Bunse erneut die von vielen Kunden geschätzte Unabhängigkeit und Professionalität bestätigt.
Neben dem REMBE Research + Technology Center findet man selbstverständlich auch die REMBE GmbH Safety + Control auf der POWTECH, allerdings nicht mehr wie bisher hin Halle 4, sondern in der „neuen“ Halle 5. Auf dem Stand 5-410 zeigen die REMBE Ingenieure unter anderem eine neue Rückschlagklappe sowie eine flammenlose Druckentlastung speziell für Elevatoren, den Q-Ball E.

Rückschlagklappe Q-Flap RX
Die neue Rückschlagklappe Q-Flap RX ist eine Gemeinschaftsentwicklung von REMBE und dem Schweizer Unternehmen RICO. Erhältlich ist die Q-Flap RX bis DN 1250.
Die strengen Anforderungen der EN 16447 werden insbesondere durch die sehr hohen Festigkeiten und flexiblen Einbauabstände erreicht. Möglich macht das das sogenannte Schwenkschlittenprinzip.
Entkopplung ist essenziell für wirkungsvollen Explosionsschutz. Betreiber können noch so viel in (flammenlose) Entlastung investieren, wenn eine Entkopplung fehlt, breitet sich eine Explosion innerhalb der Anlage aus und setzt sich dabei von Anlagenteil zu Anlagenteil fort.

Flammenlose Druckentlastung für Elevatoren: Q-Ball E
Der Q-Ball E, entwickelt für Elevatoren, nutzt das von REMBE entwickelte Prinzip der kontur-parallelen Entlastung. Durch das innovative Design ist das Gewicht des Q-Ball sehr gering. Während vergleichbare Produkte anderer Anbieter zwischen 100-200 kg wiegen, ist der
Q-Ball mit 25-50 kg ein absolutes Leichtgewicht. Damit werden insbesondere die Handhabbarkeit bei der Montage als auch die Anforderungen an die Befestigung an den Anlagen im wahrsten Sinne des Wortes erleichtert.

REMBE Process Safety und REMBE Kersting GmbH
Auch der Geschäftsbereich REMBE Process Safety zeigt auf der POWTECH 2019 diverse Neuheiten, darunter eine non-invasive Signalisierung und eine neu entwickelte Graphit-Berstscheibe.
Neben der REMBE GmbH Safety + Control mit den Geschäftsbereichen Explosion Safety und Prozess Safety sowie der REMBE Research + Technology GmbH ist die REMBE Kersting GmbH ebenfalls auf der POWTECH anzutreffen. Vorgestellt wird ein neues, vollautomatisches Probenahmesystem, das die gesamte Prozesskette vom Austrag der Probe aus einem Anlagenteil bis in das Labor abbildet. Neben der Inline-Probenahme bietet REMBE Kersting seinen Kunden Produkte für Durchflussmessungen und Siloverwiegung von Schüttgütern weltweit.


Sie finden die Unternehmen der REMBE Alliance in Halle 5, Stand 5-410 (sowie 5-409, 5-408 und 5-407).

REMBE® GmbH Safety + Control

  Gallbergweg 21
D-59929   Brilon
  tel: +49 2961 7405 0
fax: +49 2961 5071 4

Kontakte

Kontakt, Funktion Abteilung Durchwahlnummer
Herr Dr.-Ing. Johannes Lottermann, Director Explosion Safety  
Herr Roland Bunse, Managing Director | Chief Technical Officer REMBE® Research + Technology Center GmbH  

Firmenprofil

REMBE® ist Spezialist für Explosionsschutz und Druckentlastung. Das Unternehmen bietet Kunden branchenübergreifend Sicherheitskonzepte für Anlagen und Apparaturen jeglicher Art. Sämtliche Produkte werden in Deutschland gefertigt und erfüllen die Ansprüche nationaler und internationaler Regularien. Zu den Abnehmern der REMBE®-Produkte zählen Marktführer diverser Industrien, unter anderem Öl- & Gas-, Nahrungsmittel-, Holz-, Chemie- und Pharmaindustrie sowie Petrochemie. REMBE® verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, indem Consulting, Engineering und Service die vorrangig selbst entwickelten und in Eigenfertigung hergestellten Produkte ergänzen.
Das unabhängige Familienunternehmen, gegründet 1973, beschäftigt rund 250 Personen weltweit. Neben dem in Brilon/Hochsauerland ansässigen Hauptsitz gehören acht eigene Tochtergesellschaften zum Unternehmen, die Kunden weltweit vor Ort betreuen. Kurze Abstimmungswege erlauben schnelle Reaktionen und kundenindividuelle Lösungen für alle Anwendungen: vom Standardprodukt bis zur Hightech-Sonderkonstruktion. Zu den wichtigsten selbst entwickelten Produkten und Verfahren zählen die Knickstab-Umkehrberstscheibe KUB® und die Technologie der flammenlosen Druckentlastung.
REMBE® engagiert sich weltweit in diversen Fachgremien und wirkt aktiv an der Konzeption und Ausarbeitung von internationalen Normen und Regularien mit.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.rembe.de